Forum: Politik
Ist Deutschland ausreichend vor Terror geschützt?

Die Terrorwarnung von Innenminister de Maizière hat eine neue Sicherheitsdebatte ausgelöst. Ist der Terrorschutz in Deutschland ausreichend?

Seite 428 von 477
francophil 25.11.2010, 10:36
4270. Dramaturgie eines Militäreinsatzes in Deutschland auf dem Weg zum Autoritärstaat

Zitat von sysop
Die Terrorwarnung von Innenminister de Maizière hat eine neue Sicherheitsdebatte ausgelöst. Ist der Terrorschutz in Deutschland ausreichend?
In Berlin haben es in den letzten Jahren die Spatzen von den Dächern gepfiffen:
Die Polizei ist von massivstem Personalabbau betroffen. Fragte der interessierte Bürger hier direkt nach, bekam er zur Auskunft, es handele sich um die grösste Personlausdünnung von Polizeipersonal seit mehreren Jahrzehnten.

Der Sicherheitsapparat ist, wie vom Innenministerium behauptet (bzw. der Polizei als Scheinkläger!), nun allein nicht mehr in der Lage seinem Sicherheitsauftrag in vollem Umfang gewahr zu werden, also eingeschlossen die Bedrohung durch Anschläge.
Dieser künstlich geschaffene "Kapazitätennotstand" beim entsprechenden Sicherheitspersonal lässt auf eine KONSTRUIERTE GEWOLLT FORCIERTE Zuspitzung hinsichtlich des Kapizitätenabbaus bei der Polizei schliessen.
Um den Ruf nach hochprofessioneller Verstärkung der obersten Liga (sprich die gerade zu reformierende Bundeswehr) als logische Schlussfolgerung aus dem konstruierten Sicherheitspersonalmangel zu rechtfertigen.

Das bedeutet:
1. der systematische Personalabbau im Polizeisicherheitsapparat,
2. der seit Jahren artifiziell herbeidebattierte (primär von Schäubles Machtzirkel mit geradezu hysterischem Eifer angestachelte) Einsatz der Bundeswehr im Innern,
3. die anvisierte Reform der Bundeswehr,
stehen selbstverständlich in einem DRAMATURGISCH-TAKTISCHEN Zusammenhang.

Die Dramaturgie:
Man dünnt strategisch gewollt, jahrelang den zivilen Sicherheitsapparat bis zur Grenzwertigkeit aus, inszeniert eine Neuauflage akuter Bedrohung der inneren Sicherheit und synchronisiert dies mit dem "DRAMATISCHEN" Ruf nach Militäreinsatz in Deutschland für zivile Aufgaben. Somit erscheinen die Einzelkomponenten allesamt als aktuell notwendig - als quasi aus dem politischen Tagesgeschäft heraus erforderlich.
Die anvisierte Neuaufstellung der Geheimdienste bestätigt zuätzlich diesen Trend! Es geht in erster Linie um den strategischen Schachzug von Militäreinsätzen in Deutschland, vollig unabhängig von den gegenwärtigen Scheinargumentationen und konstruierten Kapazitätsnotständen.
Diese Konstrukte sollen lediglich den ohnehin bereits fixierten Weg zu dieser neuaufgeschlagenen Seite im Katalog eines Postdemokratischen-Autoritärstaats-Deutschland ebnen.

Beitrag melden
Americanet 25.11.2010, 10:37
4271.

Zitat von debe
Ein sehr guter Vorschlag, den man unbedingt aufgreifen sollte. Wobei man aber nicht auf halbem Weg stehen bleiben darf, und diesen Aufruf auf alle Glaubensgemeinschaften.....
Gibt es die Drohvideos der Buddhisten und der Katholiken auch auf Youtube oder wo?

Beitrag melden
Questions 25.11.2010, 10:39
4272. Hexenjagd

Zitat von yk_inc
Ich dachte die Forderung der Hexenjagd nach 'auffälligen' arabisch sprechenden Mitbürgern könnte nicht übertroffen werden, aber dass selbst Muslime general-verdächtigend sich auch noch überwachen sollen geht eindeutig zu weit und zeigt wie weltfremd die vielen Unionspolitiker sind. Die Union möchte eindeutig mit aller Macht von ihrer Pro-Lobby-Politik ablenken. Da kommen Terrorwarnungen und Angstschnürungen unter der Bevölkerung gelegen.
Angst, Unfrieden, Zank und Neid unter den Menschen, das haben die Regierungen geschaffen durch diese Umverteilung. Jetzt bekommen wir in Deutschland eine Stasi II oder gar Gestapo - Neuauflage. Zum Schutze der Mächtigen.

Beitrag melden
debe 25.11.2010, 10:43
4273. ...

Zitat von leserin_45
Der Koran ruft seine Gläubigen zum Kampf gegen Nichtgläubige auf.
Stimmt!
Doch was unterscheidet den Koran dabei von der Bibel?

http://de.wikiquote.org/wiki/Andersgl%C3%A4ubige

Beitrag melden
der andere 25.11.2010, 10:43
4274. Oho

Zitat von Robert Rostock
Erzählen Sie doch keinen Mist! Das ist schlimmster Staatsterror, schlimmer als Stasi, KGB und Gestapo zusammen! Außerdem werden dadurch die Straftaten nicht verhindert! Wurde zum Beispiel der Doppelmord in Bodenfelde durch die Existenz der Kriminalpolizei verhindert? Nein! Also brauchen wir diese auch nicht, sie dient nur der Unterdrückung des Volkes!
Also sollen nach ihrer Ansicht die Straftaten nicht aufgeklärt werden?! Wäre ja auch blöde, wenn die Täter hinter Schloß und Riegel sitzen und nicht weitere Straftaten begehen können.
Und zum Beispiel Bodenfelde: Die Tat hat die Kripo natürlich nicht verhindert, aber durch die Ermittlungen und Festnahme des Täters dafür gesorgt, dass er nicht weiter morden kann! Wenn Sie das Unterdrückung des Volkes nennen, stehen Sie noch weiter in der Anti-Demokratie, als ich vermutet habe!
Wie schon häufig gesagt: Die eigene Wahrheit zählt bei manchen (meist Linken und Grünen) mehr als die Entscheidungen einer demokratisch gewählten Regierung!

Beitrag melden
discurso 25.11.2010, 10:44
4275. So what?

Zitat von der andere
Viele Taten sind ohne Telefon- oder Internetverbindungsdaten nicht aufklärtbar - das ist Fakt!
Viele Taten sind ohne vollständige Erfassung von Fingerabdrücken, Dna, Positionsbestimmung und flächendeckender Videoüberwachung nicht aufklärbar - das ist Fakt!
Und nun?

Beitrag melden
der andere 25.11.2010, 10:45
4276. Schöner Versuch!

Zitat von .100
...Wo ist das Problem? Was es braucht sind genau definierte Gesetze, die den Ermittlungsbehörden einen genauen Rahmen vorschreiben.
Aber manchen Verschwörungs-Foristen können Sie nicht mit Argumenten kommen...!

Beitrag melden
Questions 25.11.2010, 10:45
4277. Auffällig oder unauffällig?

Zitat von Robert Rostock
Ich hatte schon mal die Frage gestellt, wo Denunziation anfängt, ob wirklich jede Anzeige gegen einen Nachbarn schlimme, böse Denunziation ist. Z.B., wenn ich das kleine Kind der Nachbarn seit Wochen nicht mehr gesehen habe, dafür ständig Kindergeschrei und -wimmern aus der Wohnung zu hören ist? Oder wenn das Kind zwar noch auftaucht, aber völlig verängstigt ist, blaue Flecken hat? Ich werde doch nicht IM spielen und die Nachbarn denunzieren?
Sie weisen da auf ein wirkliches Problem hin. Ich persönlich würde vielleicht erst zu den Nachbarn gehen und schauen, was das denn für Menschen sind, ob sie was zu verbergen haben etc, und erst danach anzeigen - was sich viele Bürger auch nicht trauen, weil sie keinen Ärger wollen. Aber: Wegen was hätten Sie denn Atta und seine Freunde angezeigt? Gerade weil die sich so unauffällig verhalten haben, wird eben JEDER verdächtig, der sich unauffällig benimmt!

Beitrag melden
Americanet 25.11.2010, 10:50
4278.

Zitat von dipl_arch
aber ich Glaube nicht an Denunzianten in diesen Kreisen. Diese "Haßpredigten" werden sicher nur unter Gleichgesinnten gehalten. Besser ist es dies Häuser zu schließen - wobei natürlich dann auch ein " kontrollierter " Ort wegfällt. Es dürfte doch für unsere Spezialisten von Guck und Horch möglich sein die Moscheen anständig zu verwanzen und mit Kammeras auszustatten. Ausserdem könnte ja in jedes Paar Schuhe das vor dem Eingang steht auch ne Wanze mit GPS Sender angebracht werden.
Richtig "professionelle" Terroristen vermeiden meines Wissens sogar, in die Moschee zu gehen, um nicht aufzufallen. Ich glaube mich zu erinnern, dass Atta und Co. in der letzten Phase so vorgegangen sind.

Beitrag melden
discurso 25.11.2010, 10:51
4279.

Zitat von .100
Niemand wird sich dafür interessieren, ob jemand bei google nach "Porno" oder "NPD" sucht.
Können Sie Ihre Behauptung irgendwie belegen?
Nein das können Sie nicht und deshalb ist es nur eine Behauptung und kein Argument für eine weitere Überwachung.

Beitrag melden
Seite 428 von 477
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!