Forum: Politik
Ist Deutschland ausreichend vor Terror geschützt?

Die Terrorwarnung von Innenminister de Maizière hat eine neue Sicherheitsdebatte ausgelöst. Ist der Terrorschutz in Deutschland ausreichend?

Seite 430 von 477
Esox_Lucius 25.11.2010, 11:04
4290. Oh der "Westen" und unsere Lebensweise mal wieder...

Zitat von heinrichp
Hätten wir einen andere Lebensweise, hätten wir weniger an Kriminalität und Terror. Keiner will etwas verändern, also wird einfach so weitergemacht. Setzt euch alle für ein besseres Leben und ein besseres Verständnis der Welt ein, dann sieht die Welt anders aus. Solange wir an all dem Alten festhalten, müssen wir mit all dem heute leben, auch mit dem Terror.
Oh der "Westen" und unsere Lebensweise mal wieder. Wie praktisch, wir sind selber Schuld, das es Menschen gibt, die sich durch uns beleidigt fühlen, weil Frauen bei uns keine Kopftücher tragen müssen oder wählen gehen dürfen, etc.. Und oh mein Gott wir habe Gesetze, die nicht der Scharia entsprechen.

Ja natürlich, wir müssen dringend unsere Lebensweise ändern, damit wir die lieben Islamofaschisten nicht weiter verärgern. Wir sollten mehr Demut üben...
Vielleicht bemängeln Sie aber auch, dass in der "Westlichen-Welt" gearbeitet wird anstelle 5x täglich zu beten und dabei daran zu glauben es wird von alleine/Gott/Alah besser. Und natürlich beuten wir die ganze Welt aus...

Ich kann das alles nicht mehr hören. Wir sind nicht Schuld am Terror und müssen unsere Lebensweise auch nicht ändern. Wir sollten sie eher verteitigen. Ein paar hundert Millionen Moslems sollten sich eher mal ihre Lebensweise überlegen. Warum geht es denn fast überall auf der Welt im Groben und Ganzen aufwärts? Und wieso bilden die Moslems da zum größten Teil eine traurige ausnahme?

Glaube egal welcher Art, insbesondere wenn er das öffentliche Leben beherrscht, hält auf. In Europa ging es auch erst mit der Aufklärung "richtig los". Ich respektiere jeden Glauben und freue mich, wenn er derjenigen Person persönlich hilft/Kraft gibt. Aber das ist reine Privatsache und hat im öffentlichen Leben nichts zu suchen.

Beitrag melden
franzdenker 25.11.2010, 11:05
4291. Immer das selbe Lied.

Es vergeht kein Tag in Deutschland an dem die Moslems nicht irgendetwas zu tun oder zu lassen haben. Für unsere Medien ist das Islambashing ein Geschenk des Himmels. Womit könnten sie denn sonst so zahlreich ihre Zeitungen füllen? Das Fanatiker auch von Moslems gemeldet werden ist bereits seit 2001 Realität. Der Vorschlag der Union unterstellt ja, dass das derzeit gar nicht der Fall wäre und ist daher klar diffamierend. Die "Fachleute" der Union realisieren nicht, dass 90 % der Terroropfer Moslems sind. Wenn ich mir vorstelle, ich wäre aus Alexandria oder Fes und hätte einen moslemischen Hintergrund und in Deutschland müsste ich mich dann jeden Tag für irgendwelche Bekloppten aus Afghanistan oder Pakistan rechtfertigen, da hätte ich schon die Schnauze voll. Die deutschen Protestanten denken auch nicht im Traum daran, sich für katholische Fanatiker in Angola zu rechtfertigen.

Beitrag melden
der andere 25.11.2010, 11:09
4292. Vielleicht

Zitat von discurso
Bekannt ist jedoch, dass die alten Atom-Meiler nicht sicher sind.......
aber auch nur vielleicht, werden die alten Meiler einfach besser bewacht, so wie große Bahnhöfe, das Reichtstagsgebäude u.a.??

Was wollen Sie eigentlich? Wenn Sie glauben, die Gefahr ist nicht real, dann lehnen Sie sich zurück und schalten ab. Dann müssen Sie auch keine Angst vor irgendwas haben.
Wenn Sie glauben, die Gefahr sei doch real, dann scheinen die Behörden die Gefahr souverän erkannt zu haben und man kann Zutrauen haben, dass sie auch weiter souverän damit umgehen.
Ist eigentlich ganz einfach!
Es sei denn, man will nur gegen den Staat hetzen...!

Beitrag melden
Lord Solar Plexus 25.11.2010, 11:09
4293.

Zitat von der andere
Stuttgart... war das nicht da, wo die Eltern ihre Kinder statt in die Schule mit auf die Demo genommen haben, um sie dort zu instrumentalisieren...?!
Der Bürger ist der Politik in Sachen PR nicht notwendig unterlegen!

Beitrag melden
der andere 25.11.2010, 11:10
4294. Aha

Zitat von Mrs. Figgs
Ich fordere im Gegenzug eine regelmäßige Prüfung der "Verfassungskompatibilität" von Politikern, insbesondere solchen, die ein hohes Amt bekleiden. Es ist inakzeptabel und intolerabel, daß ein Ministerpräsident verfassungswidrige Schnapsideen durch die Weltgeschichte trötet.. Solche Leute gehören wegen Verletzung des Amtseides umgehend aus eben diesem Amt entfernt und ihre Pensionsansprüche gekürzt. Die Mindestanforderung an jeden dt. Politiker ist jawohl der Respekt des Grundgesetzes!
gegen welche Eidesformel hat den so ein von Ihnen gemeinter Politiker gehandelt? Etwa Schaden vom deutschen Volk abzuwenden?!

Beitrag melden
Questions 25.11.2010, 11:13
4295. Auf den Punkt gebracht!

Zitat von Mrs. Figgs
Ich fordere im Gegenzug eine regelmäßige Prüfung der "Verfassungskompatibilität" von Politikern, insbesondere solchen, die ein hohes Amt bekleiden. Es ist inakzeptabel und intolerabel, daß ein Ministerpräsident verfassungswidrige Schnapsideen durch die Weltgeschichte trötet.. Solche Leute gehören wegen Verletzung des Amtseides umgehend aus eben diesem Amt entfernt und ihre Pensionsansprüche gekürzt. Die Mindestanforderung an jeden dt. Politiker ist jawohl der Respekt des Grundgesetzes!
Das kann man nur unterstützen! Vielen Dank für den Beitrag. Ich habe mich auch schon gefragt, welche Instanz hier eigentlich noch hilft.

Beitrag melden
hinnerk54 25.11.2010, 11:14
4296. Kinder

Zitat von der andere
Stuttgart... war das nicht da, wo die Eltern ihre Kinder statt in die Schule mit auf die Demo genommen haben, um sie dort zu instrumentalisieren...?!
Der einzige, der die Kinder instrumentalisiert sind Sie.

Beitrag melden
Aksaray 25.11.2010, 11:23
4297. Und schon wieder....

Und es ist immer wieder das selbe.

Liebe Leute. Diskussion gut und schön (Wenn einer schon sich traut so ein meiner Meinung nach "beknackten" Vorschlag zu machen), aber warum werden wieder Muslime und Deutsche genannt? Wird nicht lange dauern und wir reden von Deutsche und Türken/Muslime.

Um es nochmals klar zu stellen. Das eine ist eine Staatsangehörigkeit und das andere die Religion. genauso wie es türkische Christen gibt gibt es auch deutsche Muslime.

Wir sollten den Islam nicht mehr als Importware ansehen, sondern als ein Bestandteil unserer Geselschaft, und mit dieser Glaubensrichtung so umgehen wie wir in Deutschland mit dem Chrstentum oder Judentum oder.... umgehen.

Alles klar ? ;)

Beitrag melden
der andere 25.11.2010, 11:23
4298. Hehe

Zitat von francophil
In Berlin haben es in den letzten Jahren die Spatzen von den Dächern gepfiffen: Die Polizei ist von massivstem Personalabbau betroffen. Fragte der interessierte Bürger hier direkt nach, bekam er zur Auskunft, es handele sich um die grösste Personlausdünnung von Polizeipersonal seit mehreren Jahrzehnten. Der Sicherheitsapparat ist, wie vom Innenministerium behauptet (bzw. der Polizei als Scheinkläger!), nun allein nicht mehr in der Lage seinem Sicherheitsauftrag in vollem Umfang gewahr zu werden, also eingeschlossen die Bedrohung durch Anschläge. Dieser künstlich geschaffene "Kapazitätennotstand" beim entsprechenden Sicherheitspersonal lässt auf eine KONSTRUIERTE GEWOLLT FORCIERTE Zuspitzung hinsichtlich des Kapizitätenabbaus bei der Polizei schliessen. Um den Ruf nach hochprofessioneller Verstärkung der obersten Liga (sprich die gerade zu reformierende Bundeswehr) als logische Schlussfolgerung aus dem konstruierten Sicherheitspersonalmangel zu rechtfertigen. Das bedeutet: 1. der systematische Personalabbau im Polizeisicherheitsapparat, 2. der seit Jahren artifiziell herbeidebattierte (primär von Schäubles Machtzirkel mit geradezu hysterischem Eifer angestachelte) Einsatz der Bundeswehr im Innern, 3. die anvisierte Reform der Bundeswehr, stehen selbstverständlich in einem DRAMATURGISCH-TAKTISCHEN Zusammenhang. Die Dramaturgie: Man dünnt strategisch gewollt, jahrelang den zivilen Sicherheitsapparat bis zur Grenzwertigkeit aus, inszeniert eine Neuauflage akuter Bedrohung der inneren Sicherheit und synchronisiert dies mit dem "DRAMATISCHEN" Ruf nach Militäreinsatz in Deutschland für zivile Aufgaben. Somit erscheinen die Einzelkomponenten allesamt als aktuell notwendig - als quasi aus dem politischen Tagesgeschäft heraus erforderlich. Die anvisierte Neuaufstellung der Geheimdienste bestätigt zuätzlich diesen Trend! Es geht in erster Linie um den strategischen Schachzug von Militäreinsätzen in Deutschland, vollig unabhängig von den gegenwärtigen Scheinargumentationen und konstruierten Kapazitätsnotständen. Diese Konstrukte sollen lediglich den ohnehin bereits fixierten Weg zu dieser neuaufgeschlagenen Seite im Katalog eines Postdemokratischen-Autoritärstaats-Deutschland ebnen.
schönes Drehbuch, was sie sich da ausdenken?!
Wie kommen Leute wie Sie auf so verquere Denkweisen? Schon mal Ärger wegen Gesetzesverstössen gehabt, vielleicht falsch geparkt?

Beitrag melden
discurso 25.11.2010, 11:23
4299.

Zitat von .100
Niemand wird sich dafür interessieren, ob jemand bei google nach "Porno" oder "NPD" sucht.
Können Sie Ihre Behauptung irgendwie belegen?

Nein das können Sie nicht und deshalb ist es nur eine Behauptung und kein Argument für eine weitere Überwachung.

Beitrag melden
Seite 430 von 477
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!