Forum: Politik
Ist die Atomkraftwende der Bundesregierung glaubhaft?

Die Nutzung der Atomkraft wird bei uns nach der Katastrophe in Japan so heftig diskutiert wie lange nicht. Die Kanzlerin verkündete schnell ein Moratorium der Laufzeitverlängerung, doch die Ausstiegsszenarien muten für viele nur als Wahlkampfmanöver an. Wie glaubhaft ist die Atomkraftwende der Regierung?

Seite 1 von 943
oriam 26.03.2011, 09:47
1. ...

1000%ig unglaubhaft...wer den ausbau der stromnetze im bundesrat blockiert wie geschehen vor einigen jahren gegen rot grün antrag. hat schon immer auf unendlich laufzeit verlängerung von kernenergie gesetzt!

Beitrag melden
sorentoraser 26.03.2011, 10:25
2.

Zitat von sysop
Wie glaubhaft ist die Atomkraftwende der Regierung?
auch eine vorversprochene Atomkraftwende einer evtl. neuen Regierung evtl. einer SPD/Grünen Regierung ist nur reines Wahlkampftheater um an die Macht zu kommen, denn wenn sie an der Macht sind , wird wieder nichts passieren .. bitte wie wollen die denn das alles bezahlen incl. Atommüllentsorgung und Endlagerung ???

Beitrag melden
T. Wagner 26.03.2011, 10:47
3. Wagners wahre Worte

Sicherlich wird der Ausstieg aus der Atomkraft in Deutschland nun beschleunigt. Daran habe ich gar keinen Zweifel. Nur sind es bis dahin ohnehin noch ein paar Jährchen. Und zwischendurch kann sich der komplette Kurs durchaus noch einmal komplett verändern. Was jedoch in diesen Wochen geschieht, wirkt glaubhaft. Nur auf lange Sicht ist das Ergebnis völlig offen.

Beitrag melden
achim-bonn 26.03.2011, 11:23
4.

Zitat von sysop
Die Nutzung der Atomkraft wird bei uns nach der Katastrophe in Japan so heftig diskutiert wie lange nicht. Die Kanzlerin verkündete schnell ein Moratorium der Laufzeitverlängerung, doch die Ausstiegsszenarien muten für viele nur als Wahlkampfmanöver an. Wie glaubhaft ist die Atomkraftwende der Regierung?


Naja, Brüderle hat sich ja in seinem ungebremsten Mitteilungsbedürfnis schon einschlägig dazu geäussert und man glaubt es ihm ja auch trotz seiner Dementis.

Beitrag melden
berther 26.03.2011, 11:45
5.

Zitat von sysop
Die Nutzung der Atomkraft wird bei uns nach der Katastrophe in Japan so heftig diskutiert wie lange nicht. Die Kanzlerin verkündete schnell ein Moratorium der Laufzeitverlängerung, doch die Ausstiegsszenarien muten für viele nur als Wahlkampfmanöver an. Wie glaubhaft ist die Atomkraftwende der Regierung?
Augenwischerei angesichts der bevorstehenden Landtagswahlen.
Im übrigen so echt wie ein dreissig-Euro_Schein.

Beitrag melden
achim-bonn 26.03.2011, 12:05
6.

Zitat von sorentoraser
auch eine vorversprochene Atomkraftwende einer evtl. neuen Regierung evtl. einer SPD/Grünen Regierung ist nur reines Wahlkampftheater um an die Macht zu kommen, denn wenn sie an der Macht sind , wird wieder nichts passieren .. bitte wie wollen die denn das alles bezahlen incl. Atommüllentsorgung und Endlagerung ???


Sicher ist es dem Wahlkampf geschuldet, aber bei allen Parteien, ich gehe sogar so weit, daß die Katastrophe in Japan gerade den Grünen zeitnah zurech kommt, da ihr Stern schon wieder im Sinken begriffen war und nun dadurch die Umfragewerte wieder in die Höhe getrieben werden.

Beitrag melden
myoto 26.03.2011, 15:06
7. Total glaubhaft ;)

Zitat von sysop
Wie glaubhaft ist die Atomkraftwende der Regierung?
Frau Merkel und die CDU würden nie lügen. Und keinesfalls eine Wende machen nur weil Wahlen anstehen.

Und selbstverständlich wird sich die CDU auch in 2 Wochen noch an die Kehrtwende erinnern.

Beitrag melden
ernstjüngerfan 26.03.2011, 18:21
8. Erst mal siegen

Zitat von sorentoraser
auch eine vorversprochene Atomkraftwende einer evtl. neuen Regierung evtl. einer SPD/Grünen Regierung ist nur reines Wahlkampftheater um an die Macht zu kommen, denn wenn sie an der Macht sind , wird wieder nichts passieren .. bitte wie wollen die denn das alles bezahlen incl. Atommüllentsorgung und Endlagerung ???
Erst mal die Macht ergreifen.Den deutschen Bürger bescheissen kann man immer noch, nach dem Motto, das macht doch nichts, das merkt doch (hinterher) keiner.

Beitrag melden
oldharold 26.03.2011, 18:22
9. Demos so überflüssig wie ein Kropf...

...denn die gibt es seit fast 40 Jahren.
Trotzdem haben nur 5 % aller deutschen Haushalte auf Öko-Strom umgestellt, obwohl der Gesetzgeber sowohl für Mieter, als auch für Vermieter dafür längst die Weichen gestellt hat und die Umstellung über Portale wie z.B. verivox nur ein Klacks ist.
Ja, wenn es ums geliebte Auto gehen würde. E10 wird dann einfach nicht gekauft und die Industrie muß sich etwas anderes einfallen lassen.
Aber bei Atomstrom geht es ja nur um die eigene Gesundheit.

Beitrag melden
Seite 1 von 943
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!