Forum: Politik
Italien: Berlusconi kündigt Rücktritt an

Italiens umstrittener Premier gibt auf: Regierungschef Silvio Berlusconi stellt sein Amt zur Verfügung. Der Rücktritt werde nach Annahme eines neuen Haushaltsgesetzes erfolgen, erklärte Staatspräsident Giorgio Napolitano.

Seite 14 von 15
Ottokar 09.11.2011, 09:41
130. Rücktritt Berlousconi

Da hatte man sich an einen Namen gewöhnt und wusste wer das war.
Nun geht der Zirkus wieder los das man sich alle drei Monate einen neuen Namen merken soll.
Ist da jemand der glaubt das sich Bella Italia ändert?
Der glaubt auch das die in Zukunft keine Nudeln mehr essen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Röschen44 09.11.2011, 09:46
131. Der Staatsanwalt

wartet schon auf die Aufhebung der Immunität.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
claudio.sozzani 09.11.2011, 09:46
132. Der 'Arbeitersohn'...

Zitat von lalü
Ein begnadeter Volksschauspieler verläst die Bühne...
...war Sohn eines Mailaender Bankdirektors, ueber dessen gute Verbindungen zur Banco Suizo-Italiano Klein-Silvio die ersten Mio.s fuer den Aufbau seines spaeteren Imperiums erhielt.

Nur 'mal so, wg. der Fakten ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
roby.it 09.11.2011, 09:50
133. ....

Wir sind nicht mehr in unsere Politiker glauben. Zur Reduzierung der Verschuldung müssen wir Schatzwechsel (italienische Titel) zu kaufen. Dies könnte eine Lösung sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
audiomar 09.11.2011, 09:52
134. ruecktritt des berlusca...

Lieber Spiegel,
Berlusconi hat ueberhaupt nicht von Ruecktritt geredet. Er hat Folgendes in Aussicht gestellt: Rueckzug (=Neuwahlen), nachdem das "Rettungspaket" im Parlament durchgekommen ist.
Nun, dieses Paket, dessen Text bislang niemand kennt, wird mit Sicherheit nicht durchkommen: Es beinhaltet zumindest in einer vorlaeufig bekannt gewordenen Version, einige Gesetzesvorschlaege, die jenseits von Gut und Boese sind. Erbregelungen zugunsten seiner Kinder, die komplette Aushebelung des Arbeitsrechts, Neuregelungen zur Verjaehrungsfrist von Prozessen (seiner eigenen), usw. Ein gigantisches Werk, um jetzt, mit Hilfe des drohenden Kollapses durch Rekord-Spreads, endlich seinen Lebensabend abzusichern.

Abgesehen davon hat seine Partei in den letzten Wochen die Zahl der eingeschriebenen Mitglieder von einigen Zehntausenden auf fast eine Million vervielfachen koennen, und dadurch auch noch 12Mio Euro eingenommen! "Neuwahlen" sind hier genau das, was wir NICHT brauchen....

Es wird doch wohl niemand ernsthaft glauben, er trete ab, um dann direktement und freiwillig im Knast zu landen. Jetzt kommt das dicke Ende!
Wir (hier in Italien) koennen nur hoffen, dass der Druck der Maerkte noch viiiel hoeher wird, und es dadurch zu einem totalen Zusammenbruch hier kommt, bzw. zu einer Art "Notstandsregierung" aus allen Parteien.

Mir persoenlich, und damit bin ich nicht mal alleine, waere eigentlich ein UN-Mandat lieber.

Wer in D lebt kann sich KEINE Vorstellung davon machen, was es bedeutet, wenn in einem Staat die Korruption die Oberhand gewinnt: Es gibt dann naemlich kein Zurueck mehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wahlberechtigter 09.11.2011, 09:52
135. EZB = BAD.Bank

Zitat von tangarra
Italien ist genauso pleite wie die Griechen. Dank dem italienischen EZB-Chef wird jetzt schon die EZB geplündert und durch den niedrigen Zins die Sparguthaben der Deutschen entwertet.
Die Herabstufung, auch die von Deutschland, wird unvermeidlich, schließlich haben wir mit der EZB eine Badbank. Deutschland übernimmt die Schulden Italiens.

Deutschland soll die EURO-Zone verlassen und mit den stabilen willigen Nordstaaten einen Bundesstaat mit eigener Währung bilden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spiegelleser2.0 09.11.2011, 10:14
136. Nur ... Wähler wählen ihren Schlachter ...

Zitat von audiomar
Abgesehen davon hat seine Partei in den letzten Wochen die Zahl der eingeschriebenen Mitglieder von einigen Zehntausenden auf fast eine Million vervielfachen koennen, und dadurch auch noch 12Mio Euro eingenommen! "Neuwahlen" sind hier genau das, was wir NICHT brauchen....
Darum bleibe ich bei meiner Meinung: Silvio wurde von den Wählern gewählt, und das ganze zweimal. Warum soll die EU/UN dann noch helfen? Selber schuld ... aber immer schön Bella Figura ;o)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wahlberechtigter 09.11.2011, 10:39
137. Reiches Italien, arme Deutsche zahlen.

Zitat von Spiegelleser2.0
Darum bleibe ich bei meiner Meinung: Silvio wurde von den Wählern gewählt, und das ganze zweimal. Warum soll die EU/UN dann noch helfen? Selber schuld ... aber immer schön Bella Figura ;o)
Sollen die Italiener doch selbst für ihren Staat und seine Schulden geradestehen. In allen Berichten wird behauptet, dass das private Vermögen der Italiener sehr hoch sei.

Also ihr Italiener, ihr habt den Macho Berlusconi zweimal gewählt, nun bezahlt auch seine hinterlassene Rechnungen.
Wer Für Italien eine Transferunion errichtet, wie dies Frau Merkel über den Umweg der EZB wortbrüchig zulässt, sollte in die Wüste geschickt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spiegelleser2.0 09.11.2011, 10:52
138. BungaBungaLand

Zitat von wahlberechtigter
Sollen die Italiener doch selbst für ihren Staat und seine Schulden geradestehen. In allen Berichten wird behauptet, dass das private Vermögen der Italiener sehr hoch sei. Also ihr Italiener, ihr habt den Macho Berlusconi zweimal gewählt, nun bezahlt auch seine hinterlassene Rechnungen. Wer Für Italien eine Transferunion errichtet, wie dies Frau Merkel über den Umweg der EZB wortbrüchig zulässt, sollte in die Wüste geschickt werden.
Ich frage mich ernsthaft, wenn so viele Italiener gegen Silvio sind, warum wählen sie ihn einfach bei der nächsten Wahl nicht ab? Dummheit???!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mic09 09.11.2011, 10:56
139. Wenn ich sowas schon lese...

Zitat von life46
Wie erwartet wird Berlusconi zurücktreten, es wird Neuwahlen geben, genauso wie in Griechenland. Wer wird nun wie den Euro retten? Der Zusammenbruch der Euro-Zone ist nur noch eine Frage der Zeit.
"Wer wird nun wie den Euro retten?".. Bild-Leser verirrt? Wann wird der letzte hier verstehen, dass diese Krise keine reine Währungskrise ist, sondern in erster Linie eine Schulden- und Bankenkrise?...Aber "Euro-Krise" hat natürlich einfach mehr Pfeffer! ...da fragt man sich immer, wer sich so einfach von populistischen Floskeln manipulieren lässt...- hier haben wir das Beispiel!
"Der Zusammebruch der Euro-Zone ist nur noch eine Frage der Zeit"..tatsächlich Bild-Leser verirrt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 14 von 15