Forum: Politik
Italien und die EU: Renzis Wut auf die ominöse Macht aus Berlin
AP/dpa

Italiens Premier Renzi ist sauer: auf die EU-Kommission, die ihm beim Regieren dauernd in die Quere kommt. Und noch mehr auf Kanzlerin Merkel, die angeblich bestimmt, was Brüssel tut. Es herrscht Streit "wie nie zuvor", heißt es in Rom.

Seite 10 von 13
Klugsaurier 29.12.2015, 17:01
90. Ganz einfach

Man sollte die Devisen einfrieren und erst nach Bestätigung des Kodex durch die Bundeskammern loslösen.

Beitrag melden
schwaebischehausfrau 29.12.2015, 17:07
91. Ialiens Geisterfahrt...

Zitat von mistermister
Der nächste. Nach UK, DK, FR begreifen nun auch die Italiener, was es heißt in einer EU unter der Hegemonialmacht Deutschland zu "leben". Es ist interessant zu sehen, wie Deutschland den europäischen Kontinent nun anscheinend zum dritten Mal in knapp hundert Jahren in den Abgrund führt.
Schön, wenn man seine eigene Unfähigkeit elegant auf andere "böse Mächte" abwälzen kann. Dummerweise wurde der böse "Stabilitätspakt" auch von Italien beschlossen - und das Problem diverser Länder in der EU, incl. Italien, liegt daran, dass sie von geschlossenen Verträgen und ihren Verpflichtungen nichts mehr wissen wollen, sobald sie alle vorteilhaften Seiten eines Agreements ausgenutzt haben. Dass das italienische Stahlwerk am Ende ist, liegt sicher nicht an Deutschland und auch nicht an der EU, sondern an der mangelnden Wettbewerbsfähigkeit gegenüber indischen, chinesischen und amerikanischen Stahlwerken. Und nicht "Merkel" oder die EU haben zum Bankrott von vielen italienischen Banken geführt, sondern zu viele faule Kredite.

Beitrag melden
roland56 29.12.2015, 17:08
92. Spanien ist Nettoempfänger...

Zitat von Celestine
... Was den EU Beitrag betrifft, so zahlen Frankreich, Italien, UK und Spanien insgesamt mehr als doppelt so viel ein wie Deutschland! ...
http://de.statista.com/statistik/daten/studie/38139/umfrage/nettozahler-und-nettoempfaengerlaender-in-der-eu/

Es gibt im Wesentlichen fünf große Nettozahler. DE ist einer davon, nicht mehr und nicht weniger.
Und dass diese vier Nettozahler nun doppelt soviel zahlen wie DE soll nun was aussagen?

Beitrag melden
Dumme Fragen 29.12.2015, 17:11
93. Spiegel-unwürdig!

Von einen Nachrichtenmagazin erwarte ich, dass es Informationen liefert, nicht nur Meinungsäußerungen!

Beitrag melden
roland56 29.12.2015, 17:17
94. großer Förderer...

Zitat von freidenker!
... beispielsweise Altbundeskanzler Helmut Kohl in seiner Amtszeit von 1983 - 1998 hegte? Es sei daran erinnert, dass Helmut Kohl immer auf die EU großen Wert legte, und ein großer Förderer des EU-Gedankens war. ...
Mag sein, dass Helmut Kohl ein Anhänger des EU Geankens war. Allerdings war das im Endeffekt nichts anderes als Scheckbuchdipomatie. So finden natürlich alle Deutschlands EU-Politik klasse.

Ich erinnere and den ersten EU-Gipfel, an dem die frischgebackene Kanzlerin Merkel teilnahm. Alle nur voll des Lobes - hat "uns" damals schlappe 2 Milliarden gekostet.

Wie gesagt, so finden natürlich alle Deutschlands EU-Politik klasse.

Beitrag melden
Lektorat Berlin 29.12.2015, 17:19
95. Hoffentlich

wird diese EU, so, wie sie momentan existiert, recht bald "abgewickelt".
Dann hört endlich dieses Beschuldigen anderer für eigenes Versagen auf. Und für uns in D heißt es darüber hinaus, dass sich unsere Wirtschaft endlich mal wieder - zwangsläufig - der Bevölkerung im eigenen Land zuwenden muss. Die sie dann nämlich wieder als Abnehmer ihrer Produkte braucht.
Und nach der Abwicklung können wir eine neue Europäische Union mit Partnern begründen, die von Fairness und Anstand ähnliche Vorstellungen haben wie wir selbst. Ich habe auf dieses beleidigende Ablenkungsgekeife einfach keinen Bock mehr. Bilden wir gemeinsam mit nord- und west-europäischen Ländern eine Union, die diesen Namen auch verdient. Dieses Gekeife ist einfach nur unwürdig. Und sauteuer darüber hinaus.

Beitrag melden
x+n 29.12.2015, 17:20
96.

Zitat von rudig
ist D. das Problem. Mit dem andauernden Exportüberschuss werden die Schulden unserer Nachbarn immer höher. z.B. Fr / It / Sp / Gr. und dann noch die bescheuerte Austerity Politik des Hr. Schäuble, das kann nicht gut gehen. Bin gespannt, wie lange diese Länder das noch mitmachen?
Und was kann Merkel dafür, dass die deutsche Produkte kaufen wollen?

Beitrag melden
roland56 29.12.2015, 17:25
97. Italien kassiert keine Gelder aus Deutschland!

Zitat von devcom
Typisch. Gelder aus Deutschland kassieren, Dolce vita pflegen und dann mosern. Die Mittelmeerländer kann man nicht mehr ernst nehmen, und diesen Schnösel Renzi schon gar nicht.
Auch wenn ich Ihre Aufregung verstehen kann, aber Italien kassiert keine Gelder aus Deutschland. Italien ist einer der größten Nettozahler.

Schauen Sie sich doch den Sauhaufen EU an. Da kann man über jedes Land meckern und schimpfen.

Beitrag melden
vegeta73 29.12.2015, 17:26
98. Dieter4711- Finanzen in Ordnung bringen?

Italien hält die 3% Kriterien ein wie Deutschland und hält den Verschuldungsgrad nicht ein...wie Deutschland !!!

Beitrag melden
Lektorat Berlin 29.12.2015, 17:26
99. Recht so,

Zitat von Dumme Fragen
Von einen Nachrichtenmagazin erwarte ich, dass es Informationen liefert, nicht nur Meinungsäußerungen!
dann KAUFEN Sie sich mal die Print-Ausgabe, da dürfen Sie Erwartungen formulieren und werden informationssmäßig auch entschieden besser bedient.
Hier haben Sie _überhaupt_ nichts zu ERWARTEN, denn hier nehmen Sie ein kostenloses Angebot in Anspruch, und niemand zwingt Sie dazu.
Es gibt neben dummen Fragen übrigens auch ganz schön dumme Anforderungen, lieber Forist "Dumme Fragen"...

Beitrag melden
Seite 10 von 13
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!