Forum: Politik
Italiens Lega Nord: Neue Nase, neues Auto - und dann ist die Partei pleite
REUTERS

Umberto Bossi hat Italiens Lega Nord gegründet - und seine Familie plünderte die Wahlkampfkasse. Jetzt ist kein einziger Euro mehr da, der rechten Partei droht der Bankrott.

Seite 3 von 5
schlauchschelle 20.09.2017, 16:39
20. Hmmm

Zitat von Zaunsfeld
Das läuft doch bei der AfD in Deutschland genauso. Pretzell, Petry, Muhsal & Co. ... die sind doch alle pleite und in ihrem privaten Berufsleben gescheitert und lassen sich nur vom Steuerzahler mit Hilfe der Diäten finanzieren.
was ist mit Frau Eckardt? https://de.wikipedia.org/wiki/Katrin_Göring-Eckardt . Außer einem Abitur und einem abgebrochenen Studium sehe ich nicht viel, und bestimmt sitzen noch weitere "Pleitegeier" im Bundestag. Merke: Wenn Richtung Mitte-Links die Argumente ausgehen wird draufgedroschen ;) .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kj.az 20.09.2017, 16:43
21. Hoppla,

Zitat von Hupert
...andere Interessen als die der Selbstbereicherung zu Lasten der Solidargemeinschaft hat. Die politische Arbeit in den Landtagen schwankt jedenfalls von lächerlich über nicht vorhanden bis verfassungsfeindlich. Aber so sind sie eben, die Parteien der kleinen Leute. Man muss nur immer schön vom "Wille des Volkes" oder des "kleinen Mannes" dampfplaudern, ein paar Bescheuklappte und vom Bildungssystem abgehängte fallen schon drauf rein.
aber da ist einem wohl der Gaul etwas durchgegangen; jedenfalls waere ich etwas vorsichtiger mit dem Attribut "verfassungsfeindlich". Mir ist nicht bekannt, dass Mitglieder der AfD bis dato gegen das Grundgesetz Deutschlands ( keine Verfassung, nur zur Anmerkung) verstossen haben.
Wobei ich mir allerdings nicht so sicher bin, ob von derzeit Regierenden
dasselbe behauptet werden kann !!!!
Und, noch was: es gibt Leute, die mit Sicherheit an Ihren akademischen CV (sofern vorhanden) heranreichen - und trotzdem mit der AfD sympathisieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dirkozoid 20.09.2017, 16:52
22. Der Vergleich mit Kurdistan hinkt wohl ziemlich

Die Bewohner der Provence und Norditaliens kann man wohl kaum als eigenes Volk bezeichnen, die Kurden sind es hingegen sehr wohl.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dirkozoid 20.09.2017, 16:56
23. @kj.az

Natürlich ist das Grundgesetz unsere Verfassung. Und die AfD wurde sogar von einem Prof. (!!11!!1) gegründet. Das zeigt mal wieder, dass ein akademischer Abschluss keinesfalls von Intelligenz zeugt, mehr aber auch nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tante_Frieda 20.09.2017, 17:06
24. So sind sie

So ist sie halt,die Internationale der rechten völkischen Parteien.Ständig das Wort vom "Volk" im Mund führen,das angeblich zuerst komme,aber in Wahrheit die Politik als Selbstbedienungsladen fürs eigene Wohlleben benutzen.Auch die jubelnden Rechten hierzulande werden nach einer gewissen Zeit merken,dass das auch in Deutschland nicht anders ist.Ach,würden sie es doch schon vor der Wahl begereifen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marialeidenberg 20.09.2017, 17:21
25. Wieso einige Damen und Herren Foristen

anhand des Bossi-Vorfalls nun gerade auf der AfD 'rumhämmern ist mir unerfindlich. Größere (erwähnenswerte) Veruntreuungen von AfD-Parteigeldern sind mir nicht erinnerlich, oder habe ich da etwas verpasst?

Dagegen sind bei den 'Etablierten' sehr wohl einige Auffälligkeiten (bis hin zum Stimmenkauf) zu vermelden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hippie.jonny 20.09.2017, 17:34
26. ähnlich ist gut...

Zitat von ziehenimbein
Das mit der Wahlkampfkasse ist so ja wohl eher nicht richtig, da die Gelder ja Erstattungen für die Kosten waren. Das ist in Deutschland ja wohl ähnlich geregelt. Die Parteien sammeln Gelder ein, machen Wahlkampf und bekommen unter Umständen (genug Stimmen geholt etc.) eine pauschale Erstattung. Dass man da in Italien recht großzügig ist, kann man so oder so sehen. Auf alle Fälle ist das Geld das Vermögen der Partei, deren Chefs dieses dann für deren Zwecke ausgeben, wie auch immer diese aussehen mögen. Keine Ahnung, ob es da in Italien irgendwelche Regeln gibt. Es ist auf alle Fälle nicht einfach, an einem Sack mit Gold vorbeizugehen ohne in Versuchung zu kommen da mal reinzulangen. Bei uns im Büro steht ein Karton mit Leckereien, die eigentlich für die Kunden bestimmt sind, das wird auch immer weniger, wenn jemand mal Heißhunger auf Schokolade hat. Wenn die Wähler sich von der Partei gut vertreten fühlen, dann wird man es denen schon gönnen.
in Deutschland erhalten die Parteien 5€ pro Wahlstimme Erstattung, das ist natürlich pervers: Parteienfinanzierung durch den Staat ist eigtl. per grundgesetz verboten.

Die Auswirkung: Eine Partei mit vielen Stimmen wird noch reicher und kann die Wähler bei der nächsten noch besser beeinflussen, und wieder..und wieder...Das ist Demokratie mit viel Geld beeinflusst.

Dazu kommen noch Spenden, die werden natürlch nur aus Symphatie und nicht für Gegenleistungen gewährt, so drückt man beim Dieselskandal gerne mal die Augen zu...

Eine neue Partei hat so natürlich nicht die gleichen Chancen wie die reichen etablierten.

5€ sind eigtl. ein guter Grund, nicht zu wählen, so spart man dem Staat und letztlich den Steuerzahler viel Geld: es geht um ca. 305 Millionen....

Ich bin für's Streichen der Erstattung, wer noch?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schmidthappens 20.09.2017, 17:43
27. genau aus diesem Grund...

Zitat von m82arcel
Da kann man schon mal sehen, was auf uns zukommen könnte, wenn neue Parteien in den Bundestag einziehen und plötzlich selbst am Geldtopf sitzen.
...wurde diese Meldung - die normalerweise keinen hier interessiert - an dieser Stelle platziert.
Warum Sie so zurückhaltend sind und von "neuen Parteien" sprechen ist doch nicht nötig, sagen Sie ruhig die AfD, denn die ist doch der vermeidliche Empfänger Ihres Beitrages.

Ich denke nicht, dass diese mehr oder weniger "plumpen" Versuche dazu angetan sind, die Wählergunst für diese Partei zu beeinflussen.

Eine sachliche, auf demokratischer Basis stehende Diskussion könnte bei dem ein oder anderen Wähler möglicherweise für ein Umdenken beitragen ist aber weit und breit nirgendwo zu erkennen also werden die Dinge so ihren Lauf...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
yoda56 20.09.2017, 17:44
28. Gähn!

Zitat von kj.az
aber da ist einem wohl der Gaul etwas durchgegangen; jedenfalls waere ich etwas vorsichtiger mit dem Attribut "verfassungsfeindlich". Mir ist nicht bekannt, dass Mitglieder der AfD bis dato gegen das Grundgesetz Deutschlands ( keine Verfassung, nur zur Anmerkung) verstossen haben. Wobei ich mir allerdings nicht so sicher bin, ob von derzeit Regierenden dasselbe behauptet werden kann !!!! Und, noch was: es gibt Leute, die mit Sicherheit an Ihren akademischen CV (sofern vorhanden) heranreichen - und trotzdem mit der AfD sympathisieren.
Lassen Sie sich doch mal was neues einfallen. Die Behauptung, dass unser GG keine Verfassung ist, kommt ja seit den 60igern immer wieder aus der rechten Ecke, wird aber durch das Aufwärmen nicht richtiger. Und was die Vereinbarkeit Ihres Wahlprogramms und der Äußerungen der Repräsentanten Ihrer Partei mit eben dieser Verfassung betrifft, so freue ich mich auf die vielen Strafverfahren, die nach Aufhebung der Immunität der AfD-Abgeordneten dann eingeleitet werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hannesR 20.09.2017, 17:55
29. Man sollte bei uns sehr vorsichtig sein

mit Kritik an den Italienern. Denn solche Spielchen laufen auch bei uns zu Hauf und immer wieder oft nur noch größer.
nicht benötigte Bauprojekte, dubiose Fördergelder für Geschäftsneugründung und die Heimholung einer uralten Boeing aus Brasilien um sie in Friedrichshafen auszustellen. Mehrere Millionen Kosten, durchgesetzt von Herrn Gabriel unserem Außenminister.
Motto: Museumsstücke braucht das deutsche Volk. Das soll der Gabriel gefälligst aus der eigenen Tasche bezahlen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 5