Forum: Politik
Italiens Lega Nord: Neue Nase, neues Auto - und dann ist die Partei pleite
REUTERS

Umberto Bossi hat Italiens Lega Nord gegründet - und seine Familie plünderte die Wahlkampfkasse. Jetzt ist kein einziger Euro mehr da, der rechten Partei droht der Bankrott.

Seite 4 von 5
hippie.jonny 20.09.2017, 18:03
30. haha, Reichsbürger?

Zitat von kj.az
aber da ist einem wohl der Gaul etwas durchgegangen; jedenfalls waere ich etwas vorsichtiger mit dem Attribut "verfassungsfeindlich". Mir ist nicht bekannt, dass Mitglieder der AfD bis dato gegen das Grundgesetz Deutschlands ( keine Verfassung, nur zur Anmerkung) verstossen haben. Wobei ich mir allerdings nicht so sicher bin, ob von derzeit Regierenden dasselbe behauptet werden kann !!!! Und, noch was: es gibt Leute, die mit Sicherheit an Ihren akademischen CV (sofern vorhanden) heranreichen - und trotzdem mit der AfD sympathisieren.
Keine Verfassung? Dann kann die AfD tatsächlich nicht verfassungsfeindlich sein..

Da das Grundgesetz unsere Verfassung ist, und sie dies verneinen, sind sie ja selbst verfassungsfeindlich.

Oder sind sie der durchgegangene Gaul? Ho, Brauner!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hannesR 20.09.2017, 18:03
31. Man sollte bei uns sehr vorsichtig sein

mit Kritik an den Italienern. Denn solche Spielchen laufen auch bei uns zu Hauf und immer wieder oft nur noch größer.
nicht benötigte Bauprojekte, dubiose Fördergelder für Geschäftsneugründung und die Heimholung einer uralten Boeing aus Brasilien um sie in Friedrichshafen auszustellen. Mehrere Millionen Kosten, durchgesetzt von Herrn Gabriel unserem Außenminister.
Motto: Museumsstücke braucht das deutsche Volk. Das soll der Gabriel gefälligst aus der eigenen Tasche bezahlen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kj.az 20.09.2017, 18:10
32. Deutschland wie es leibt und lebt

Zitat von yoda56
Lassen Sie sich doch mal was neues einfallen. Die Behauptung, dass unser GG keine Verfassung ist, kommt ja seit den 60igern immer wieder aus der rechten Ecke, wird aber durch das Aufwärmen nicht richtiger. Und was die Vereinbarkeit Ihres Wahlprogramms und der Äußerungen der Repräsentanten Ihrer Partei mit eben dieser Verfassung betrifft, so freue ich mich auf die vielen Strafverfahren, die nach Aufhebung der Immunität der AfD-Abgeordneten dann eingeleitet werden.
Es ist bewundernswert, mit welcher Effizienz grosse Teile der Bevoelkerung nach Dauerberieselung letztlich sogar vertreten, dass Schnee schwarz ist. Man nennt das auch Gehirnwaesche.
Jedenfalls ist es ein Trost, dass es aber immer noch Kommentare auch von Leuten gibt, die ein Gesetz noch lesen und verstehen koennen.
Daran sollten Sie sich ein Beispiel nehmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nero3 20.09.2017, 18:17
33. Ich lebe als Italiener in Deutschland

und ich hasse die Rechten in italien genauso wie die Rechten in Deutschland. Genauso hasse ich Antisemitismus und Islamismus. Ich hasse alle Extremisten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tante_Frieda 20.09.2017, 18:28
34. Gesundstoßen

Das Prinzip "Sich gesundstoßen auf Kosten der Steuerzahler" dürfte auch hierzulande den einen oder die andere auf die Idee gebracht haben,bei den Rechtsaußen mitzumachen.Getreu dem Motto "Gib dem Volk das,was es hören möchte und profitiere selbst finanziell davon".Da wird dann die eine oder andere Existenz gerettet,die sonst unter der Rubrik "gescheitert" zu verbuchen wäre...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dirkozoid 20.09.2017, 18:30
35. @kj.az

Dann helfen Sie uns doch und erklären so uns, was das GG dann ist. Bei unseren Bildungslücken verursacht durch "Dauerberieselung" sind wir doch für jeden erhellenden Rat dankbar!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tante_Frieda 20.09.2017, 18:34
36. Kommt Zeit...

Zitat von marialeidenberg
(...)a nhand des Bossi-Vorfalls nun gerade auf der AfD 'rumhämmern ist mir unerfindlich. Größere (erwähnenswerte) Veruntreuungen von AfD-Parteigeldern sind mir nicht erinnerlich, oder habe ich da etwas verpasst? Dagegen sind bei den 'Etablierten' sehr wohl einige Auffälligkeiten (bis hin zum Stimmenkauf) zu vermelden.
Warten Sie einfach mal ab.Noch sitzen diese Herrschaften ja nicht im Bundestag.Kommt Zeit,kommt Skandal...Die Rechtsaußen hierzulande sind nicht die gutmeinenden Beschützer des Volkes,als die sie sich ausgeben.Bis die Wähler das merken,muss erstmal einige Zeit ins Land gehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wrkffm 20.09.2017, 18:47
37.

Zitat von Hupert
...andere Interessen als die der Selbstbereicherung zu Lasten der Solidargemeinschaft hat. Die politische Arbeit in den Landtagen schwankt jedenfalls von lächerlich über nicht vorhanden bis verfassungsfeindlich. Aber so sind sie eben, die Parteien der kleinen Leute. Man muss nur immer schön vom "Wille des Volkes" oder des "kleinen Mannes" dampfplaudern, ein paar Bescheuklappte und vom Bildungssystem abgehängte fallen schon drauf rein.
Aber so ist sie eben, die Partei der besseren Leute. Man muss nur immer schön vom "Wille des Groß-Bürgers" oder des "Geschäts-Mannes" dampfplaudern, ein paar Bescheuklappte und vom allgemeinen Bildungssystem abgehängte Privat-Schüler fallen schon drauf rein. "Na, merkt er was" ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
at.engel 20.09.2017, 18:49
38.

Hier zu glauben, dass in Deutschland die moralisch besseren Leute sitzen, ist einfach lächerlich. Eine Demokratie ist generell nur soviel wert wie ihre Kontrollinstanzen. Und ich frage mich immer wieder nur, warum dann so etwas, oder auch die Affaire Fillon in Frankreich z.B. erst nach zehn, zwanzig Jahren herauskommt... warum sich da einfach so lange nichts bewegt. In Deutschland ist es einfach viel schwieriger sich als Einzelperson da irgendwo zu bedienen - was nichts daran ändert, dass vieles, was da seit 2007 in Deutschland, in verschiedenen Bereichen, politisch entschieden wurde, ein gesellschaftlicher Skandal ist. Dagegen sind dann Bossis oder Fillons schon wieder "peanuts"...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
egoneiermann 20.09.2017, 18:52
39.

Zitat von pepe83
Auch in Deutschland stehen den Parteien Unsummen an Steuergeldern zur Verfügung. Hinzu kommen Millionen, die an parteinahe Stiftungen ausgeschüttet werden und von denen niemand genau weiß, wofür sie verwendet werden. Eine wirkliche Kontrolle gibt es nicht. Und das Abgeordnete auf Kosten der Steuerzahler gerne Freunde und Bekannte in ihren Büros "einstellen", ist auch nicht ungewöhnlich. Das enzig wirksame Gegenmittel wäre die Abschaffung der staatlichen Parteienfinanzierung und die radikale Kürzung der Budgets von Abgeordneten.
Natürlich gibt es eine Kontrolle es gibt genügend Beispiele wo der Staat das Geld wieder zurück haben wollte. Am bekanntesten wohl die schwarze Kasse von Kohl, die der CDU zig Millionen gekostet hat. Auch andere rechte Parteien durften schon zahlen, die NPD sogar mehrfach. Die AfD ist ja anfangs dadurch aufgefallen, dass sie Gold gegen Spendenquittung verkauft hat und nach dem Parteiengesetz wird jede Spende an die Partei durch den Staat in gleiche Höhe unterstützt. Das zeigte damals schon, dass auch diese Partei den Staat nur als Bedienungsladen sieht, aber offiziell wird davon geschwafelt, dass alle anderen unehrlich sind. Interessant sind bei der AfD auch die wohl aus der Schweiz bezahlte Werbung, die bislang ja nicht über die AfD läuft. Sollte da mal rauskommen, dass das verdeckte Parteispenden sind, wird es sehr teuer für die Partei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 5