Forum: Politik
"Jachont"-Raketen in Syrien: Russland liefert Schiff-Killer an Assad
AP/ Janes Defense Weekly

Russland hat Syriens Marine offenbar besser ausgerüstet als bislang bekannt. Nach Angaben aus US-Regierungskreisen hat Moskau Anti-Schiff-Raketen vom Typ "Jachont" an Assad geliefert, die über hochmoderne Radarsysteme verfügen. Der Export könnte eine Seeblockade deutlich erschweren.

Seite 35 von 36
reuanmuc 18.05.2013, 19:03
340.

Zitat von Hape1
"Die Milizen zerstören Krankenhäuser" ....ist das dann O.K., oder?
Mir scheint, Sie haben etwas wichtiges übersehen:

Wer waren die Angreifer?, frage ich. Die Ärztin antwortet, dass sie es nicht genau sagen könne, weil die gesamte Belegschaft mitsamt den Patienten geflohen sei, als die Armee in das Viertel einrückte. Aber sie vermute natürlich, dass es die Milizen gewesen seien.

Die Armee rückte in das Viertel ein. Sie wissen doch, dass bestimmte Milizen mit der Armee zusammen "arbeiten":

Die Ärztin muss nichts sagen, ich sehe es selbst: An drei der Rückenlehnen, genau in Höhe der Köpfe, sind die Einschusslöcher von zahlreichen Kugeln, die durch das Bettgestell gingen und in der Wand stecken geblieben sind, sowohl von Pistolen wie auch von Maschinengewehren, Kalaschnikows, um genau zu sein. Unter den Betten, ebenfalls in Kopfhöhe, sind die Blutlachen getrocknet.

Es war definitiv die Armee und ihre Hilfstruppen, die hier blindlings mordeten. Alles andere ist schlicht unlogisch und unplausibel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
WinstonSmith. 18.05.2013, 19:34
341. Kein Titel.

Zitat von onkel-pelle
von einem sonst so pedantischen und langweiligen westdeutschen Verwaltungsjuristen:) Allerdings war nach -realistischen- Vorschlägen gefragt worden. Und da geht es immer noch nach "alles oder nichts", d.h. Ihr Vorschlag, so sympathisch er auch ist, wird keine Chance haben.
Ob ich auf Sie übermäßig langweilig oder pedantisch wirke, sind sicher Dinge, die die Welt nicht wissen muss. Allerdings ist Ihre Behauptung, ich sei ein "westdeutscher Verwaltungsjurist" doch deutlich weiter von der Realität entfernt als die Umsetzung meines Vorschlags.

Ich könnte dies werden, indem ich umziehe und meinen Sachbereich ändere, aber für erheblich wahrscheinlicher halte ich es, dass auf der Syrien-Konferenz ein Ergebnis erzielt, dass nicht auf ein "Alles oder nichts" hinausläuft. Eine tragbare Lösung im Syrien-Konflikt wäre für die Welt auch sicher hilfreicher.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
reuanmuc 18.05.2013, 19:37
342.

Zitat von Hape1
"Die Milizen zerstören Krankenhäuser" ....ist das dann O.K., oder?
Mir scheint, Sie haben etwas wichtiges übersehen:

Wer waren die Angreifer?, frage ich. Die Ärztin antwortet, dass sie es nicht genau sagen könne, weil die gesamte Belegschaft mitsamt den Patienten geflohen sei, als die Armee in das Viertel einrückte. Aber sie vermute natürlich, dass es die Milizen gewesen seien.

Die Armee rückte in das Viertel ein. Sie wissen doch, dass bestimmte kriminelle Milizen mit der Armee zusammen "arbeiten":

Die Ärztin muss nichts sagen, ich sehe es selbst: An drei der Rückenlehnen, genau in Höhe der Köpfe, sind die Einschusslöcher von zahlreichen Kugeln, die durch das Bettgestell gingen und in der Wand stecken geblieben sind, sowohl von Pistolen wie auch von Maschinengewehren, Kalaschnikows, um genau zu sein. Unter den Betten, ebenfalls in Kopfhöhe, sind die Blutlachen getrocknet.

Es war hier definitiv die Armee und ihre Hilfstruppen, die in dieser Klinik blindlings mordeten. Alles andere ist schlicht unlogisch und unplausibel. Das kann jeder einsehen, der noch nicht ganz verblödet ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mr_supersonic 18.05.2013, 19:43
343. Okay

Zitat von Hape1
Wenn diese Klinik aber keine Klinik mehr ist, weil sie von den Befreiern als Hauptquartier umfunktioniert wurde...... "In Syrien sind die Schulen zu Gefängnissen, Krankenhäusern und Kommandozentralen geworden." ....oder die "Befreier" diese Krankenhäuser selbst zerstören.... "Die Milizen zerstören Krankenhäuser" ....ist das dann O.K., oder?
Sie scheinen etwas misszuverstehen. Wissen Sie wer "die Milizen" in Syrien sind?

Assad setzt Shabiha-Milizen gegen Oppositionelle in Syrien ein - SPIEGEL ONLINE

(+18) Syrien: Shabiha(Assads Schergen) foltern und töten Zivilisten - Iran - Russland - China - FSA - YouTube

Todesschwadrone in Syrien : Assads Miliz - taz.de

BBC News - Syria unrest: Who are the shabiha?

Das ist also das friedliche zusammenleben in Syrien a la Assad. PUNKT!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mr_supersonic 18.05.2013, 20:06
344. Verwechselung

Zitat von Hape1
Wenn diese Klinik aber keine Klinik mehr ist, weil sie von den Befreiern als Hauptquartier umfunktioniert wurde...... "In Syrien sind die Schulen zu Gefängnissen, Krankenhäusern und Kommandozentralen geworden." ....oder die "Befreier" diese Krankenhäuser selbst zerstören.... "Die Milizen zerstören Krankenhäuser" ....ist das dann O.K., oder?
Ihnen ist bewusst wer die Milizen in Syrien sind?

Shabiha

BBC News - Syria unrest: Who are the shabiha?

Hisbollah

Syrien: Hisbollah bestätigt Kampf an der Seite von Assad - SPIEGEL ONLINE

Wenn in Syrien von Milizen gesprochen wird, geht es um Anhänger Assads.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
leonidkopacka 18.05.2013, 20:17
345. S300

Und? S300 ist keine Waffe z. angreifen. Sollen die haben.Sehe ich nicht falsches....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gerd Weghorn 19.05.2013, 11:55
346. Denkanstöße

Zitat von leonidkopacka
Und? S300 ist keine Waffe z. angreifen. Sollen die haben.Sehe ich nicht falsches....

Sie sagen es, und ich begründe es:

1. Das Assad-Regime ist ein legitimes Regime. #259

2. Die Rebellion gegen das Assad-Regime ist eine legitime Angelegenheit, solange sie nicht - wie hier der Fall - als Regime Change im Interesse ausländischer Mächte betrieben wird.
.
3. Dass sich das Assad-Regime durch den Einsatz seiner Armee und Milizien gegen die illegale Form des Regime Changes zur Wehr setzt, das ist nicht nur legitim, sondern völkerrechtlich legal und sogar ausdrücklich vom Grundgesetz so legalisiert, was in Deutschland natürlich unbekannt ist. Hier der für die deutsche Presse relevante Textauszug:

Art. 87 a Abs. 4 GG:
„Zur Abwehr einer drohenden Gefahr für den Bestand 8… ) des Bundes oder eines Landes kann die Bundesregierung (…) Streitkräfte zur (..) Bekämpfung organisierter und militärisch bewaffneter Aufständischer einsetzen. (…)“

Noch Fragen?! Oder Anmerkungen? Es würde mich freuen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
WinstonSmith. 19.05.2013, 16:58
347.

Zitat von Gerd Weghorn
... 1. Das Assad-Regime ist ein legitimes Regime. #259 2. Die Rebellion gegen das Assad-Regime ist eine legitime Angelegenheit, solange sie nicht - wie hier der Fall - als Regime Change im Interesse ausländischer Mächte betrieben wird. . 3. Dass sich das Assad-Regime durch den Einsatz seiner Armee und Milizien gegen die illegale Form des Regime Changes zur Wehr setzt, das ist nicht nur legitim, sondern völkerrechtlich legal und sogar ausdrücklich vom Grundgesetz so legalisiert, was in Deutschland natürlich unbekannt ist. Hier der für die deutsche Presse relevante Textauszug: Art. 87 a Abs. 4 GG: „Zur Abwehr einer drohenden Gefahr für den Bestand 8… ) des Bundes oder eines Landes kann die Bundesregierung (…) Streitkräfte zur (..) Bekämpfung organisierter und militärisch bewaffneter Aufständischer einsetzen. (…)“ Noch Fragen?! Oder Anmerkungen? Es würde mich freuen!
Wenn es bei diesem Bürgerkrieg um reine Rechtsfragen gehe würde, wäre das ja eine Diskussionsgrundlage. Die Welt erklärt sich aber leider nicht über die Gesetze. Man mag sich das Ergebnis lieber nicht vorstellen, wenn Sie mit Roben und Gesetzbuch zu einer der Parteien gehen, um denen zu erklären, dass deren Handlungen ungesetzlich sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
phaeno 19.05.2013, 18:59
348. Unkenntnis alleine reicht nicht aus...

Zitat von reuanmuc
Mir scheint, Sie haben etwas wichtiges übersehen: ... Es war definitiv die Armee und ihre Hilfstruppen, die hier blindlings mordeten. Alles andere ist schlicht unlogisch und unplausibel.
... um ernstzunehmend an einer Diskussion teilzunehmen. Sie unterstellen zum ersten, dass die Milizen, die von der Ärztin als vermutliche Täter bezeichnet werden, regierungstreue Milizen waren. Dazu sollten Sie uns aber mitteilen, warum Sie der Auffassung sind, dass zweimal Vermutung einmal Gewissheit ergeben könnte. Zum Zweiten unterstellen Sie anhand von Einschusslöchern, welcher Art die Waffen waren, die diese Löcher verursacht haben könnten. Sie wissen sogar das genaue Modell. Mag ja sein, dass Sie in Fernsehkrimis gelegentlich solche Fähigkeiten beobachten können. In Wirklichkeit ist anhand von Einschusslöchern vielleicht zu unterscheiden, ob es eine Schrotflinte oder ein Gewehr/Pistole/Revolver war, weder kann so das Kaliber der Waffe, noch gar das Modell identifiziert werden. Selbst ein Projektil gäbe darüber kaum Auskunft: Ihr Blick in die Glaskugel war also für diese Diskussion wenig fruchtbar und rangiert unter "plumpe Verleumdung".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
phaeno 19.05.2013, 19:01
349. Interessante Diskussionskette

Zitat von reuanmuc
Mir scheint, Sie haben etwas wichtiges übersehen: Die Armee rückte in das Viertel ein. Sie wissen doch, dass bestimmte kriminelle Milizen mit der Armee zusammen "arbeiten": Es war hier definitiv die Armee und ihre Hilfstruppen, die in dieser Klinik blindlings mordeten. Alles andere ist schlicht unlogisch und unplausibel. Das kann jeder einsehen, der noch nicht ganz verblödet ist.
Aus rein psychologischer Sicht interessiert mich, warum die Terroristenunterstützer immer auf eine so schlagkräftig-intelligente Art und Weise argumentieren müssen. Versuchen Sie da, Ihre islamistischen Freunde zu kopieren?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 35 von 36