Forum: Politik
Jamaika-Verhandlungen: Merkel kündigt Förderung für Ostdeutschland an
AP

Der Blick auf die Kreise nach der Bundestagswahl zeigte deutlich: Ein Jamaika-Bündnis hat seine Anhänger besonders im Westen. Das weiß auch Kanzlerin Merkel - sie verspricht, den Osten nicht zu vergessen.

Seite 15 von 17
luny 04.11.2017, 21:52
140. Gleichbehandlung

Zitat von Beagle-Fan
Der Soli brachte bisher Einnahmen von ca. 270 Milliarden Euro seit der Einführung 1991! Uns Steuerzahlern wurde versprochen den Soli nach Ende der Frist wieder abzuschaffen. Und nun folgen die verlogene Politik und die verlogenen Politiker! Wo ist das Geld verschwunden? Golden Gehwege im Osten und marode Straßen im Westen. Warum sollen die Ostgebiete weiterhin bevorzugt werden? Im Westen sind die Straßen oft schlechter, die öffentlichen Gebäude nicht luxus-saniert und Angebote der Städte und Kommunen für die Bürger geringer. Dabei wird im Westen das Geld verdient, das im Osten ausgegeben wird.
Hallo Beagle-Fan,

wieder einmal spaltet die amtierende Bundeskanzlerin, dieses Mal
zwischen den neuen und alten Bundesländern.

Sie hatte zwölf Jahre Zeit, um den Aufbau Ost zu gestalten.

Wenn es hier Defizite gibt, trägt sie daran Schuld.

Geld genug war da.

Wenn nun die Kommunen im Westen, deren Infrastruktur mittlerweile
auch im argen liegt, fordern, daß der Investitionsstau sofort und ohne
Umschweife behoben wird, ist das legitim und überfällig.

Die "Ossis" und die "'Wessis" sollten sich von der amtierenden
Bundeskanzlerin nicht gegeneinander ausspielen lassen.

Schlimm genug, daß es diese Begriffe nach fast dreißig Jahren
überhaupt noch gibt.

LUNY

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hornisse.04 04.11.2017, 21:54
141. Ja, Gott sei Dank.

Zitat von pygmy-twylyte
Wäre es nicht besser, die Menschen im Osten endlich "mitzunehmen" und ihnen die komplizierten Mechanismen in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft in einer globalisierten und zunehmend digitalisierten Welt, einer Welt im Aufruhr (Migration) zu erklären?
Es wurde aber auch wirklich Zeit, dass endlich jemand mal auf die Idee kommt, uns unwissende Wilde zu bilden und uns die Welt zu erklären.
Ich glaub's ja gleich...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hornisse.04 04.11.2017, 21:57
142. Guuuuut.

Zitat von andreas.s
Können nur politische Bildungsangebote sein. Notfalls verpflichtend für alle Leistungsbezieher.
Hieß früher Parteilehrjahr.
Oder FDJ-Studienjahr.
Hat nicht viel genützt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
luny 04.11.2017, 22:04
143. Genau

Zitat von Onkel Drops
nicht das die was groß selbst bewegen, nein nein die sitzen alles direkt aus und Jamaika torkelt blind rum und erledigt auch noch deren Arbeit. für AFD Wähler machen wir alles!!! schön das ihr endlich wisst was Arbeit ist, leider wird das euren Rest Wählern auch die Augen öffnen das ihr vorher nicht wolltet. wen Jamaika absäuft liegt es wie stets an der politischen Unfähigkeit ! der Bundestag besteht aus einer Ansammlung von Unrat die über Jahre im verfilzten Haar der Parteien gepflegt statt gereinigt wurden. plus eine chaotische Stammtisch Union in Bayern kurz CSU genannt, stopft erfolgreich ihre Leute in Positionen. was der Rest Deutschlands will und denkt ist dann egal, Hauptsache wir ham a Maut ... man wird Merkel inkl Stuhl raustragen müssen, sie fängt jetzt schon an sich zu verkeilen ,damit sie nicht rausrutscht!!! weg mit den Parteizombis !!!
Hallo Onkel Drops,

Ihren Beitrag finde ich gut.

Mein Ansatz, politisch im wesentlichen korrekt, ja keine Kanten
zeigen und irgendwie einen sozialpädagogischen Ansatz ver-
folgend, also im übertragenen Sinne, führt auch zu keinem
Erfolg.

Allgemeines Verständnis für alle und für jeden, ist auch kein
richtiger Ansatz.

Klar benennen muß man die politischen Fehlleistungen der
amtierenden selbsternannten politischen "Elite", die einfach nur
so weitermachen wie bisher, egal, um welchen Preis.

Respekt. Für so einen Wutbeitrag wie Ihren bin ich zu zahm und
eventuell zu alt.

LUNY

Beitrag melden Antworten / Zitieren
luny 04.11.2017, 22:10
144. Fahneneid

Zitat von hornisse.04
Hieß früher Parteilehrjahr. Oder FDJ-Studienjahr. Hat nicht viel genützt.
Hallo Hornisse04,

ach war das schön! Die jungen Pioniere, der Fahneneid und die
DDR-Nationalhymne - ohne Text.

Und richtig, genützt hat das alles NICHTS. Zum Glück.

LUNY

Beitrag melden Antworten / Zitieren
capote 04.11.2017, 22:14
145. Politiker

Zitat von biancakaltfeuer
Da sieht man mal, wie einfach die Merkel gestrickt ist. Wenn der Osten AfD wählt, kriegt er eben mehr Geld und Aufmerksamkeit (= Chefsache). Man kann nur hoffen, daß das so nicht funzt. Denn wenn das Schule macht, wählen die Problemregionen überall in D die AfD. Der Rest der CDU sollte sich gut überlegen, wie lange er Merkel noch gewähren läßt. Irgendwann muß sie sowieso gehen. Sie klebt ja nur noch. Worauf also lange warten? Stoßt ihr endlich den Dolch zwischen die Rippen! Wer traut sich? Mutige vor! Die Geschichte wartet auf einen Brutus!
Sie irren, der Königsmörder wird nicht der Nachfolger und man kann nicht erwarten, dass einer derjenigen, die in die Politik gegangen sind, um sich die Taschen voll zu stopfen, sich nun für Deutschland opfert.

Die Wähler sind ja auch nicht bereit, was Anderes zu wählen, wie sollte also ein Politiker auf die Idee kommen sich für den entschlusslosen Plebs zu "opfern" ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
keine-#-ahnung 04.11.2017, 22:18
146. Sie haben nicht einmal ...

Zitat von Beagle-Fan
Der Soli brachte bisher Einnahmen von ca. 270 Milliarden Euro seit der Einführung 1991! Uns Steuerzahlern wurde versprochen den Soli nach Ende der Frist wieder abzuschaffen. Und nun folgen die verlogene Politik und die verlogenen Politiker! Wo ist das Geld verschwunden? Golden Gehwege im Osten und marode Straßen im Westen. Warum sollen die Ostgebiete weiterhin bevorzugt werden? Im Westen sind die Straßen oft schlechter, die öffentlichen Gebäude nicht luxus-saniert und Angebote der Städte und Kommunen für die Bürger geringer. Dabei wird im Westen das Geld verdient, das im Osten ausgegeben wird.
... goldene Gehwege im Westen? Ich kann das echt nicht beurteilen, wenn ich schon mal gezwungen werde, wegen irgendeinem Nutzloskongress in die gebrauchten Länder zu fahren, benutze ich prinzipiell im Taxi zwischen Airport und Hotel meine Augenbinde, um mich nicht in moralische Dilemmen zu bringen.
"Warum sollen die Ostgebiete weiterhin bevorzugt werden? "
Weil wir das gut finden :-) ? Und nur darauf kommt es doch an ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
capote 04.11.2017, 22:21
147. Umgekehrt

Zitat von luny
Hallo Dirk1962, die obligatorische Frage, woran denn nun ein schlechtes Wahl- ergebnis gelegen haben könnte, wurde meist wie folgt beantwortet: "Uns ist es nicht gelungen, den Wählern unser Wahlprogramm nahezubringen/zu erklären." Die Parteien erklärten, sie seien selbst schuld, Asche auf ihr Haupt. Die amtierende Bundeskanzlerin hingegen erklärte, sie habe ALLES richtig gemacht und hätte auch nichts anders machen KÖNNEN. Alles perfekt, eine Diskussion über das schlechte Abschneiden der CDU bei der Bundestagswahl ist also völlig unnötig! Der Wähler war halt zu blöd, um die geniale Politik der amtierenden Bundeskanzlerin zu würdigen. Oder wie soll man die Aussagen der amtierenden Bundeskanzlerin nach der Wahl sonst verstehen? Ziemlich ratlos LUNY
immer mehr Wähler wachen auf und verstehen die deutsche Abrissbirne mit Namen Angela Merkel und und wählen die nicht mehr !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ANDIEFUZZICH 04.11.2017, 22:55
148. Wunsch-punsch

Where is a wish, there will allways be a way....
Man muss den Punsch aber besonders gut zusammenmixen, sonst kommt nur ungeniessbares daraus.
Mit der Schonfrist für den Osten tut sich Merkel eigentlich gar keinen Gefallen, denn die AfD ist darauf programmiert den tumben Gemeinsinn dort weiter zu organisieren.
Deswegen völlig unverständlich ihre Bestandschutzgarantie hinsichtlich der West-Ost_Transfers wo doch die Strassen z.B. im Westen mittlerweile viel schlechter sind als im Ex-Osten
Alles in allem...
Wenn jeder nhur kleinkariert auf seine Klientel achtet. dann wird das nix mit Schwarz-Gelb-Grün, soviel ist klar.
Allerdings wird die SPD daraus keinen grossen Nutzen ziehen können, da sie jetzt als Spielverderber gebrandmarkt ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
luny 04.11.2017, 23:03
149. Anders herum

Zitat von keine-#-ahnung
... goldene Gehwege im Westen? Ich kann das echt nicht beurteilen, wenn ich schon mal gezwungen werde, wegen irgendeinem Nutzloskongress in die gebrauchten Länder zu fahren, benutze ich prinzipiell im Taxi zwischen Airport und Hotel meine Augenbinde, um mich nicht in moralische Dilemmen zu bringen. "Warum sollen die Ostgebiete weiterhin bevorzugt werden? " Weil wir das gut finden :-) ? Und nur darauf kommt es doch an ...
Hallo Keine-#-ahnung,

anders herum wünschen sich ja ca. 120% der Westbürger die
Transitstrecken durch die ehemalige DDR zurück. Da konnte man
wenigstens noch ohne Halt und Stau durchfahren :-)

Dankeschön für Ihre sarkastischen Beiträge.

Ich selbst fahre privat auch nur in die neuen Bundesländer, um zu
überprüfen, ob die dortigen Gehwege tatsächlich aus Gold sind oder
ob da wieder Schindluder getrieben wurde und lediglich Katzengold
verbaut wurde :-)

LUNY

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 15 von 17