Forum: Politik
Jamaikagespräche: FDP lobt Grünen-Vorstoß, Dobrindt lamentiert über "Schwachsinn"
DPA

Bringt der Klima-Kompromissvorschlag der Grünen die Jamaikasondierung nach vorne? Die FDP zeigt sich interessiert, die CSU ist sich uneins.

Seite 1 von 11
xxbigj 07.11.2017, 14:43
1.

Aber der CDU/CSU ist schon klar, dass es um Kompromisse geht? Beispiel Obergrenze. Das Thema ist so hirnrissig. Wir haben in Deutschland Gesetze und die kann auch nicht die CDU/CSU aushebeln. Auch wenn sie es gerne würden. Asyl kann jeder beantragen! Auch die 200.001 Person die nach Deutschland kommt. Sagen wir wie es ist, die Obergrenze ist Unsinn und nur für konservertive und rechte ein Thema, welches so nie passieren wird!

Beitrag melden
rst2010 07.11.2017, 14:50
2. "Denn wir können nicht einfach von heute auf morgen jetzt auf einmal a

bei kernkraftwerke sagte man das gleiche.
aber es war dann doch absolut kein problem, schnell mal alle kernkraftwerke - wenn auch nur für wenige wochen - in gänze abzuschalten.
warum sollte das mit braunkohlemeilern nicht gehen?

allerdings fehlt immer noch eine ausreichende speichertechnologie...

Beitrag melden
Proggy 07.11.2017, 14:54
3. Klar, sollte auch sein...

Zitat von xxbigj
Aber der CDU/CSU ist schon klar, dass es um Kompromisse geht? Beispiel Obergrenze. Das Thema ist so hirnrissig. Wir haben in Deutschland Gesetze und die kann auch nicht die CDU/CSU aushebeln. Auch wenn sie es gerne würden. Asyl kann jeder beantragen! Auch die 200.001 Person die nach Deutschland kommt. Sagen wir wie es ist, die Obergrenze ist Unsinn und nur für konservertive und rechte ein Thema, welches so nie passieren wird!
Sie haben vollkommen recht. Es ist kein Obergrenze zulässig ABER auch nicht nötig, wenn das GG diesbezüglich endlich mal eingehalten würde:
GG Art 16 (Ausschnitt)
(1) Politisch Verfolgte genießen Asylrecht.
(2) Auf Absatz 1 kann sich nicht berufen, wer aus einem Mitgliedstaat der Europäischen Gemeinschaften oder aus einem anderen Drittstaat einreist, in dem die Anwendung des Abkommens über die Rechtsstellung der Flüchtlinge und der Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten sichergestellt ist.....

Beitrag melden
haarer.15 07.11.2017, 14:54
4. Das wird sich zeigen

Sage aber: Wer als erstes zuckt, der hat schon verloren. Die Grünen werden schon ein wenig mürbe ... mal sehen, ob sie sich da nicht verrechnen. Die FDP bläst sich nur auf, viel Luft und wenig Substanz, wie immer. Solange sich aber die CDU und erst recht die CSU nirgends bewegen wollen, wird das nix mit der Schwampel.

Beitrag melden
ykerniz? 07.11.2017, 14:55
5. Steicheleinheiten erheischt

Der Industrie Lobbyist wird für seine Aussagen sicherlich ein großes Lob vom Landesvater bekommen.

Beitrag melden
erdmann.rs 07.11.2017, 14:56
6. Kompromisse

Es sind doch etliche Politikfelder, auf denen die verhandelndenParteien sich noch nicht mal auf brauchbare Kompromisse werden
einigen können. Die Vorstellungen davon, was gut für DeutschlandsZukunft sei, sind einfach zu unterschiedlich.
Der unbändige Drang, jetzt auch wieder mitregieren zu wollen, istsicher a u c h ein Grund, weshalb Özdemir von einigen - bisher angeblich "unverhandelbaren" - Positionen abzurücken bereit ist.
Er selbst und seine grünen Mitstreiter versprechen oder erhoffensich dafür sicher auch ein Entgegenkommen der anderen Parteien.
Ebenso gut ist es aber auch möglich, dass dem einen oder anderenGrünen die Erkenntnis dämmert, dass die selbst gesetzten Zieleentweder gar nicht oder erst viel später erreicht werden k ö n n e n.
Die Grünen würden d a s natürlich niemals zugeben, zumal dadurchihr Verhandlungsspielraum kleiner und und die eigene Positiongeschwächt würde.
Hehre - auch grüne - Ziele sind grundsätzlich nicht abzulehnen,grüne U t o p i e n jedoch auf jeden Fall.
K e i n e neuen Verbrennungsmotoren mehr ab 2030 ist U n f u g.
Man denke nur an den gesamten Lkw-Güterverkehr, den ÖVPNeinschließlich Bahn und Taxen oder an an die Schiff- und Luftfahrt,.
Militär, Polizei, Krankenwagen usw. nicht zu vergessen.
Es wird nicht mal klappen, alle privaten Pkw zu "e-mobilisieren".
Vielleicht könnte man in Kleinstädten oder Dörfern genügendLadestationen einrichten, aber ganz sicher nicht in Großstädten
mit zig-oder hunderttausenden von "Laternenparkern".In Städten wie Berlin würde es einen unbezahlbaren Aufwand
bedeuten, entsprechend viele Ladestationen zu bauen u n d mit Strom zu versorgen. In Berlin müsste sicher das komplette,
völlig veraltete und marode Stromnetz erneuert werden.
Hätte man das irgendwann realisiert, müsste auch noch der Stromzugeführt werden, in ausreichendem Maße, Tag und Nacht.
Nun sollen aber AKW und Kohlekraftwerke schnellstens abgeschaltetwerden, obwohl - selbst auf lange Sicht - erneuerbare Energie
n i e m a l s eine zuverlässige Energieversorgung (24Std/365 Tage)sicherstellen kann, jedenfalls nicht in Deutschland.
Vieles von dem, was sich Grüne vorstellen und durchsetzen wollen,ist einfach gar nicht möglich, wenn doch, hätte vieles katastrophale Folgen für a l l e. Bei vielen Grünen dürfte diese Einsicht fehlen.

Beitrag melden
dasistdasende 07.11.2017, 15:00
7. Was das Thema Schwachsinn angeht,

da hat die CSU in Herrn Dobrindt sicherlich einen Experten. Mehr Schwachsinn als aus seinem Ministerium gab es wohl sonst von keinem Minister zu hören. Also besser auf Herrn Dobrindt hören, wenn er von Schwachsinn redet. Der Mann weiß wovon er spricht.

Beitrag melden
b1964 07.11.2017, 15:02
8. Jamaika wäre ein extrem fauler Kanpromiss!

Dass feste Daten für den Ausstieg aus Kohle und Verbrennungsmotor in einer Koalition politisch nicht durchsetzungsfähig sind, war auch den Grünen von Anfang an klar. Dennoch sind diese Ziele wichtiger und drängender denn je. Nach wie vor prognostiziere ich ein Scheitern der Sondierungen. Bei Neuwahlen würde ich Grün wählen und gebe denen den Tipp, Wahlkampf mit der Klimapolitik als einzige Zukunftsoption für einenTechnologiestandort im globalen Wettbewerb zu machen. Besser kann man CSU und insbesondere FDP nicht vorführen! Und wenn man dann noch in der Sozial- und Gesellschaftspolitik "Utopia" verlässt in Richtung Bodenständigkeit, wird man einige CDU-Wähler gewinnen können. Die täglichen Berichte über den Mist, den Lindner und Dobrind absondern, kann ich nicht mehr ertragen! Und ich kenne sehr viele Konservative, denen es ebenso geht!

Beitrag melden
brehn 07.11.2017, 15:04
9. naja

Soso, die Inkompetenz in Person, namentlich Alexander Dobrindt, meint also es reiche nicht aus, "Unsinniges über Bord zu werfen"....stimmt, aber damit kann man erstmal anfangen. Also Alexander, schnapp dir schonmal deine Badehose....

Beitrag melden
Seite 1 von 11
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!