Forum: Politik
Jan Böhmermann: Erziehungs-TV
DPA

Er wäre gerne der Martin Luther King des Internets, leider ist Jan Böhmermann nur der Reinhard Mey des ZDF. Das kommt davon, wenn man Humor und Pädagogik verwechselt.

Seite 8 von 22
torstenschäfer 17.05.2018, 20:51
70. Immerhin!

"Böhmermanns größte Leistung besteht darin, Besserwisserei so zu verkaufen, dass sich auch Leute, die normalerweise über das deutsche Kabarett die Nase rümpfen, vor Vergnügen kringeln."

In der Hinsicht, werter Jan Fleischhauer, könnten Sie noch etwas lernen - obgleich ihr Bemühen schon imposant ist. Nur Mut! Zum Vergleich noch den Broder hervorzuholen und als Hero anzustrahlen, da muss einer ja auch erst einmal drauf kommen.

Beitrag melden
st-2046620 17.05.2018, 20:51
71.

Habe bis gar nicht allzu langer Zeit keine Folge verpasst. Aber der von Böhmermann zelebrierte aufdringliche Moralismus ist mittlerweile schon zum Fremdschämen unangenehm - und die Sendung leider auch schon lange nicht mehr komisch. Da sehnt man sich zurück zu den Zeiten, als er noch brauchbarer Sidekick in der Harald-Schmidt-Show war.

Beitrag melden
sober 17.05.2018, 20:54
72.

Diesen Vergleich hat Reinhard Mey nicht verdient!

Beitrag melden
k.ockenga 17.05.2018, 21:01
73. Der Mittelfinger als Erzieher.

Zitat von niftyswifty
Nachdem ich diesen Artikel ruhig durchgelesen habe, stellt sich mir folgende Frage: Warum ist es eigentlich häufig immer so, dass Rechte (wie Jan Fleischhauer) so auffällig große Schwierigkeiten haben, Satire zu erkennen, und diese lustig zu finden? Die Frage ist ernst gemeint. Könnte man das nicht mal wissenschaftlich untersuchen?
Nachdem ich diesen Artikel von niftyswifty gelesen habe, weis ich endlich, warum die Linken bei ihren Diskussionen immer so viele Gabeln dabei haben. Die Wahrheit könnte ja eine Satire und die Gabel für das Lachkratzen notwendig sein. Wer sonst nichts zum Lachen hat, dem bleibt immer noch der Finger vom Böhmermann.

Beitrag melden
bleeep! 17.05.2018, 21:04
74. Was Sie so glauben

Zitat von Planquadrat
im Ernst, ein Feinsinniger Mensch wie Hildebrandt hätte wirklich Verständnis dafür gehabt, wenn man einen Staatsmann als Z********** bezeichnet. Nein, das glauben ich wirklich nicht. Und Ja, früher war vieles besser in diesem Land.
In jedem Fall haben Sie die "Ziegenfickergeschichte" bedauerlicherweise immer noch nicht verstanden. Hildebrandt indes hätte es verstanden und auf seine Art und Weise kommentiert, den Ball aufgenommen sozusagen.

Und ja, früher war vieles besser. Heute auch. Morgen?

Beitrag melden
sol7 17.05.2018, 21:14
75. Nur Nuhr ist noch dümmlicher als Böhmermann

Dass viele den Böhmermann so gut finden, spricht nur für eins: die allgemeine Verblödung der Gesellschaft - ganz unabhängig von der politischen Richtung.

Beitrag melden
Europa! 17.05.2018, 21:15
76. Der heimliche Gigant? Stimmt genau - vor allem "heimlich".

Aber Böhmermann ist nicht der einzige Volkserzieher im Fernsehen, der behauptet, er wäre Kabarettist. Auch Welke muss neuerdings staubtrockene Leitartikel und Erklärungen aus dem Kanzleramt vorlesen. Das Publikum klatscht brav, aber lachen tut keiner.

Beitrag melden
mtwain 17.05.2018, 21:23
77. Die Methode Fleischhauer langweilt !

Böhmermann ist nicht nur attraktiver, sondern auch viel entspannter ! Ja - er hat auch Verehrer im Feuilleton- das scheint ja ein großer Fauxpas zu sein . Doch ich glaube der Fleischhauer hat auch einen Verehrer aus dem Feuilleton und der heißt Matussek und kennt sich mit Kaninchen so gut aus wie Jan mit 68 !

Beitrag melden
solltemanwissen 17.05.2018, 21:32
78.

Zitat von k.ockenga
Nachdem ich diesen Artikel von niftyswifty gelesen habe, weis ich endlich, warum die Linken bei ihren Diskussionen immer so viele Gabeln dabei haben. Die Wahrheit könnte ja eine Satire und die Gabel für das Lachkratzen notwendig sein. Wer sonst nichts zum Lachen hat, dem bleibt immer noch der Finger vom Böhmermann.
Uiuiui,

da sind die Rechtsradikalen jeglicher Coleur wohl immernoch böse wegen Erdogan Gedicht und AfD Kritik durch Böhmermann.

Beitrag melden
michi11161 17.05.2018, 21:34
79. Witzigkeit kennt keine Grenzen

Ich habe das Gefühl sie haben die Sendung noch nie gesehen.Sie Scheinen nur zu „wissen“ was sie darüber gelesen haben.
Wenn ihre Kritik wenigstens witzig gewesen wäre ,aber da beschwert sich scheint’s nur ein alter Mann.
Das wird wohl ein Generationenproblem sein zwischen euch Jans.
Nächstes Mal, mehr Mühe geben beim Verfassen einer Schmähkritik.

Beitrag melden
Seite 8 von 22
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!