Forum: Politik
Jared Kushner: Trumps Schwiegersohn nimmt an Bilderberg-Konferenz teil
AP

Es gibt keine schriftlichen Beschlüsse, aber angeblich wichtige politische Entscheidungen: Die Bilderberg-Konferenz gilt als ominöses Elitentreffen. Diesmal ist US-Präsidentenberater Kushner dabei.

Seite 3 von 7
FingerinderWunde 01.06.2019, 00:50
20. Wieso antworten wir nicht auf gleichem Niveau

Und schicken Gina Lisa Lohfink und Pietro Lombardi?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hermannbote 01.06.2019, 00:54
21. Da sind sie wieder: Die Spinner

Zitat von verspiegelt24
Nach geheimen Informationen soll es bei dem Treffen auch um neue Chemtrail Mischungen gehen. Gerade in den Industrieländern ist die Bevölkerung Impfmüde geworden. Mit der neuen und verbesserten 13-fach Mischung kann nun auch gegen Masern geimpft werden.
Erklären Sie bitte, wie Sie an "geheime Informationen" kommen! Und erklären Sie, was "Chemtrails" sind und was das mit Impfen zu tun hat. Wenn Sie das nicht mit Dokumenten belegen können, ziehen Sie sich bitte in Ihr Schnecken- und Gerüchtegehäuse zurück und drücken auf den "Destroy-Knopf"! Die Welt dankt es Ihnen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hermannbote 01.06.2019, 00:58
22. Nach bestandenem Volkshochschul-Rechtschreibkurs

Zitat von tompike
Natürlich ist die Veranstaltung misteriös. Wozu wird sie überhaupt abgehalten? Was bringt sie den Politikern und schlussendlich dem Volk? Während dieser Zeit kann der Teilnehmer nicht für das Volk aktiv werden. Wer bezahlt das alles? Was bekommt der Finanzierer für Gegenleistungen? Wurde damals auch über die Vorgehensweise DDR-Treuhand gesprochen?
klären Sie uns doch bitte über den Hintergrund Ihrer Fragen auf, ja?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bleeep! 01.06.2019, 02:24
23. PeaceNow, #13

"denn es ist mindestens ominös, wenn ein seit 7 Jahrzehnten jährlich stattfindendendes Elitentreffen, das weltweit größte dieser Art mit durchschnittlich 120 Teilnehmern aus Spitzenpositionen der Politik, Finanz, Medien, Militär und Wirtschaft, über mehrere Tage und unter vollem Ausschluss der Medien und Öffentlichkeit stattfindet und darüber bis vor wenigen Jahren ALLE Mainstreammedien schwiegen oder die Existenz leugneten oder gar als VT diffamierten. Und bis heute, auch nur wegen den seit vielen Jahren von Berichten und Veröffentlichungen von unabhängigen Journalisten und Internetplattformen, wird nur vereinzelt und sehr zögerlich berichtet. Und noch ominöser oder eher skandalöser, dass diese als rein privat angemeldete Veranstaltung jedes Jahr im bettreffenden Land von hunderten Polizisten abgeschirmt und gesichert wird, was Millionen an Steuerzahlergeld kostet. Und bis heute keine plausible Erklärung was da seit Jahrzehnten Jahr für Jahr besprochen und vereinbart wird, ohne jegliche Transparenz und Öffentlichkeit und mit voller Abschottung und Geheimhaltung. Schattenregierung at its best."

Der "Fake News- und Verschwörungssender" WDR 5 hat am 29.05. dieses Jahres einen hörenswerten Beitrag zu diesem Thema gebracht: https://www1.wdr.de/radio/wdr5/sendungen/zeitzeichen/bilderberg-konferenz-110.html

Und ja, es mindestens ominös. Fehlende Transparenz - in Anbetracht der geladenen Gäste - tut ihr übriges. Nein, es ist kein Kaffeekränzchen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
birdie 01.06.2019, 02:43
24. Natürlich giert der GröPaZ nach dem wertvollen Pelz ....

des erfolgreichen Wirtschafts-Bären der EU, auch wenn der noch lange nicht erlegt ist. Also treffen sich die an der Jagd interessierten GröPaZ-Kumpel quasi geheimbündlerisch wie die Mafia auf der Bilderberg-Konferenz, um Wege und Methoden zu evaluieren, wie mit möglichst geringem Aufwand Beute gemacht und verteilt werden kann. Dass der Schwiegersohn des GröPaZ dabei ist, verwundert nicht. Denn dieser muss anschliessend detailliert Bericht erstatten, was genau von wem überlegt und beschlossen wurde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
caspiat 01.06.2019, 04:12
25. Wie man sich qualifiziert:

Ich bin nicht einschlägig informiert.
Von Medien wie Der Spiegel, also ganz seriöse, ausgewogene und ehrliche Presse.
Oft veröffentlicht Der Spiegel meine Kommentare nicht. Netikette habe ich intus, daran liegt es nicht.

Ich bemühe mich aber mal, sehr vorsichtig zu sein:

Ich habe also den Müll nicht gelesen, ganz oberflächlich gehört, da wird verschwört.

Ich erzähle aber lieber wovon ich weiss, weil es öffentlich ist (und in Deutschland weniger bekannt).

Man wird zu den Treffen eingeladen!
Irgendwer sucht also die Teilnehmer aus!

Kann man an den eingeladenen Leuten eventuell begreifen, warum sie eingeladen werden?
Da müsste man richtig schön recherchieren.

Ich begnüge mich mit dem, was einfach ist:
Journalisten!

Ja, es werden Journalisten eingeladen!
Ich weiss von mindestens zwei dieses Jahr!
Einer davon ist nagelneu! Erste Einladung!

Und das ermöglicht Einblicke!
Was muss man als Journalist geleistet haben, um dort eingeladen zu werden?

1) Man muss zuverlässig sein!
Man hat also in Vergangenheit Verschwörungstheoretiker durch die Schippe genommen, und mit Fakten dargelegt, dass das keine Verschwörung ist, sondern eben ein Kongress, der privat abläuft, weil die Leute eben frei reden wollen, ohne dass die Presse ihnen einen Strick daraus dreht!
2) Man ist fest überzeugt, dass Demokratie zu bösen Ausrutschern führt (Brexit) und eventuell nicht auf jeden Preis hochgehalten werden muss (ist ja mal ein Anfang!)
3) Man schreibt offen, (d.h. man führt die Leser) dass die Hebel der Macht betätig werden, wo wahlen nicht hinkommen (stimmt perfekt), und dass es anders gar nicht geht und sinnvoll ist!

Der Mann wird also die Massen informieren, dass die Welt sich so dreht, wie sie sich dreht, und das dass die beste der möglichen Welten ist!

Wer an den Sketch über die Mont Pelerin Gesellschaft von Die Anstalt denkt wird begreifen, dass wir nur harmlos weiterwitzeln!

Ist das Verschwörungstheorie, oder einfach nur das, was ein giftiger Charakter hervorbringt, der glaubt oder zur Schlussfolgerung gekommen ist (muss ja nicht einfach blinder Glaube sein!), dass das Hauptmerkmal der menschlichen Intelligenz die Sucht nach Betrug und Selbstbetrug ist?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Allein-Unter-Welpen 01.06.2019, 04:35
26. Was sagt eigentlich der Verfassungsschutz dazu?

die Bilderberger treffen sich - eigene Aussage - als "Privatpersonen". Das Kartellamt wuerde sich bei so einer Formulierung vor Lachen wegschmeissen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tyler85 01.06.2019, 04:41
27. Vier Jahre Schweigen?

Wow, nach 4 Jahren mal wieder 1(!) ganzer Artikel im Spiegel über die Bilderberger. Wo wart ihr denn die letzten vier Jahre? Wohl selbst auf der Gästeliste, was?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ex-optimist 01.06.2019, 06:16
28. Omerta

Business as usual in solchen Kreisen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cherrylady 01.06.2019, 06:25
29.

Trump hat der Schweiz mit Strafzöllen gedroht, sollte Bilderberg nicht öffentlich auf Twitter übertragen werden :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 7