Forum: Politik
Jemen-Konflikt: Uno verhängt Waffenembargo gegen Huthis
AFP

Die jemenitischen Huthi-Rebellen sollen keine Waffen mehr bekommen: Ein entsprechendes Lieferverbot hat der Uno-Sicherheitsrat ausgesprochen. Fast alle Mitglieder stimmten dafür, nur Russland enthielt sich.

Seite 1 von 4
mitundnachdenker 14.04.2015, 17:42
1. Huthi

Russland hat Recht: es soll ein Waffenembargo über alle Konfliktparteien verhängt werden, nicht nur einseitig, wie verlogen ist das denn?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oneil57 14.04.2015, 17:43
2. Da sollte generell gegen

solche Staaten, Saudi-Arabien eingeschlossen, ein Waffenembargo beschlossen werden. In dem Fall muss ich Russland recht geben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
säkularist 14.04.2015, 18:04
3.

Wieso eigentlich?

Weil die Houthis die einzigen sind die ernsthaft gegen Al Khaida im Jemen vorgehen?
Oder weil sie gerade einen Diktator (Jemand der offiziell mit 99,8% der Wählerstimmen gewählt wurde ist ein Diktator) stürzen?

Man sollte eher die Saudis mit einem Total-Embargo belegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rmuekno 14.04.2015, 18:16
4. Glaubt auch nur irgendwer

die hätten keine Quellen die sich um das Embargo so viel scheren wie der Mond wenn ein Huhn ein Ei legt.

Ich meine ist ja immerhin schön dass die UNO sich darum kümmert nur es gäbe sicher viel anderes wo die UNO mehr Einfluss gelten machen könnte, wie in der Ukraine oder in Syriren, oder der Türkei etc.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
säkularist 14.04.2015, 18:19
5.

Zitat von oneil57
solche Staaten, Saudi-Arabien eingeschlossen, ein Waffenembargo beschlossen werden. In dem Fall muss ich Russland recht geben.
eher friert die Hölle zu als dass gegen unseren guten Freund und Partner Saudi-Arabien irgendwelche Sanktionen verhängt werden. Die haben nämlich richtig viel Geld.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ein-berliner 14.04.2015, 18:30
6. Lieferverbot

Der Uno-Sicherheitsrat hat ein Embargo für Waffen ausgesprochen?
Natürlich wurde auch sofort die Weltsicherheitspolizei zur Kontrolle in den Jemen geschickt.
Welch Klamauk wird hier veranstaltet?

Hat China die Monopolstellung für die Lieferungen erhalten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Klaus Peters 14.04.2015, 18:32
7. Der Satz ist rückwärts zu lesen.

"Iran wirft Saudi-Arabien vor, die Rebellen zu unterstützen."
Bisher stand das immer anders herum im SPIEGEL.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hei-nun 14.04.2015, 18:36
8. Embargo

Natürlich wäre ein Waffenembargo gegen alle Länder der Welt sinnvoll. Aber das wird nicht funktionieren.

Der Aggressor: Die Huthi ! Der Unterstützer: Iran.

Iran's Gegner: Saudi-Arabien.

Die eigentliche Ursache: Islam-Ideologie !

Wo haben die Huthi wohl ihrer Waffen her !?

Es gab zu Recht ein Waffen-Embargo gegen die Iran.

Bevor der Iran eingelenkt hat, hat Russland dieses Embargo aus wirtschaftlichen Gründen aufgehoben und liefert dem Iran eine 700.000.000 $ Rakete !

Soweit zu Russlands UNO-Aktivitäten !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hubertrudnick1 14.04.2015, 18:44
9. Konflikt außer Kontrolle

Der Konflikt in der arabischen und afrikanischen Welt ist außer Kontrolle geraten und man ist macht und ratlos, wie man dem begegnen und verhindern sollte, dass es nicht sich über weitere Teile ausweitet.
Die Ursachen liegen mit in der ehemaligen Aufteilung der kolonialen Welt, man hatte damals die Volksgruppen und Clans auseinandergerissen und sie in Ländern aufgeteilt, die man auf dem Kartentisch entworfen hatte und man hat überall Diktatoren und Herrscher gegen die Mehrheit der Menschen eingestzt und die waren nie in der Lage einen gemeinsames Gebilde mit den verschiedenen Volksgruppen aufzubauen.
Heute hat man keine Konzepte dem entgegen zu wirken, man schaut zu, wie ein Land nach dem anderen den Bach hinuntergeht, der militärischen Einsatz, der auch von außen erfolgt kann kaum was ausrichten.
Wie weit werden diese IS Truppen noch voran schreiten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4