Forum: Politik
Jemen-Konflikt: Uno verhängt Waffenembargo gegen Huthis
AFP

Die jemenitischen Huthi-Rebellen sollen keine Waffen mehr bekommen: Ein entsprechendes Lieferverbot hat der Uno-Sicherheitsrat ausgesprochen. Fast alle Mitglieder stimmten dafür, nur Russland enthielt sich.

Seite 2 von 4
peter-49 14.04.2015, 18:44
10. Rebellen hin ...

... Rebellen her. Die Huthis sind immerhin Jemeniten, d.h. die leben da, ist deren Heimat. Was die Saudis und ihre Trabanten da veranstalten ist nach meiner Bewertung ein eklatanter Bruch des Völkerrechts. Weshalb wir die reaktionären Saudis mit Waffen beliefern, erschließt sich mir nicht. Die Russen haben recht, sollen es die Jemeniten für sich regeln!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
salomedietrich 14.04.2015, 18:50
11. Die Huties - hätten ihre Waffen in den USA bestellen sollen.....!

Doch bei den Russen - ne wirklich! Das ist doch nicht "political gerecht". Na so was. Wo die USA Plutokratie nichts verdienen kann - da gibt's "Sanktionen". Verständlich ? irgendwie.....
Zweierlei "Optik"!
Die Türken besetzen 1/3 der Insel Zpern seit fast 50 Jahren, und haben es seiner Millionen-Altertums-schätze beraubt! Aber da gibt's keine Sanktionen! Noch nicht einmal einen Verweis!
Die Halbinsel Krim, die schon immer dem Zarenreich gehörte, und deren Sommerpalast in Jalta stand, wird krimnalisiert ohne Ende.
Oft kommt es jedoch anders - als man denkt!
P.S. Ich habe weder eine Vorliebe für den Iran, das Shiitentum oder den Huties!
Aber ich habe etwas - gegen - Falschspieler!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Montanabear 14.04.2015, 19:37
12. Verlogen ?

Zitat von mitundnachdenker
Russland hat Recht: es soll ein Waffenembargo über alle Konfliktparteien verhängt werden, nicht nur einseitig, wie verlogen ist das denn?
Zumindest ist es ein erster Schritt und die Tatsache, dass sich die UNO relativ schnell mit dem Yemenproblem befasst, ist schon beachtlich.
Andererseits - beweist dieser Beschluss einmal mehr, wie naiv die UNO als Gesamtheit ist. Glaubt sie wirklich, dass die Rebellen ihre Waffen öffentlich und per Lieferschein beziehen ? Das erinnert mich an die Schusswaffendebatte in den USA. Wer will, kann immer illegale Waffen beziehen.
Und Russland macht sowieso nicht mit. Brauchen die die Gewinne aus diesen Waffengeschäften ? Durch Russlands Enthaltung ist die ganze Resolution ohnehin vollkommen unwirksam. Wo will Putin damit Sympathie erkaufen ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
säkularist 14.04.2015, 19:38
13.

Zitat von hei-nun
Natürlich wäre ein Waffenembargo gegen alle Länder der Welt sinnvoll. Aber das wird nicht funktionieren. Der Aggressor: Die Huthi ! Der Unterstützer: Iran. Iran's Gegner: Saudi-Arabien. Die eigentliche Ursache: Islam-Ideologie ! Wo haben die Huthi wohl ihrer Waffen her !? Es gab zu Recht ein Waffen-Embargo gegen die Iran. Bevor der Iran eingelenkt hat, hat Russland dieses Embargo aus wirtschaftlichen Gründen aufgehoben und liefert dem Iran eine 700.000.000 $ Rakete ! Soweit zu Russlands UNO-Aktivitäten !
Nö.

General Hadi ist ein Diktator, der sich ohne Gegenkandidat mit 99,8 % hat "wählen" lassen.
Als seine "reguläre" Amtszeit 2014 beendet war hat er sie eigenmächtig einfach verlängert.
Gegen einen Diktator darf ein Volk oder Teile eines Volks natürlich rebellieren, ohne dass es ein Aggressor ist.
Dass der Iran die Houthis maßgeblich unterstützt ist schlicht eine Behauptung, die aber nie irgendwie belegt wird. Offenbar reicht es Ihnen wenn Sie eine Behauptung nur oft genug hören um sie dann als Wahrheit zu akzeptieren.
Zu dem weltweiten Terror-Paten und Finanzier Saudi-Arabien muss man eigentlich gar nichts mehr sagen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Montanabear 14.04.2015, 19:41
14. Koloniale Welt -

Zitat von hubertrudnick1
Der Konflikt in der arabischen und afrikanischen Welt ist außer Kontrolle geraten und man ist macht und ratlos, wie man dem begegnen und verhindern sollte, dass es nicht sich über weitere Teile ausweitet. Die Ursachen liegen mit in der ehemaligen Aufteilung der kolonialen Welt, man hatte damals die Volksgruppen und Clans auseinandergerissen und sie in Ländern aufgeteilt, die man auf dem Kartentisch entworfen hatte und man hat überall Diktatoren und Herrscher gegen die Mehrheit der Menschen eingestzt und die waren nie in der Lage einen gemeinsames Gebilde mit den verschiedenen Volksgruppen aufzubauen. Heute hat man keine Konzepte dem entgegen zu wirken, man schaut zu, wie ein Land nach dem anderen den Bach hinuntergeht, der militärischen Einsatz, der auch von außen erfolgt kann kaum was ausrichten. Wie weit werden diese IS Truppen noch voran schreiten?
die Geschichte fängt nicht mit der Kolonialzeit an. Lesen Sie ein wenig über die Geschichte der Vorkolonialzeit des Mittleren Ostens. Es herrschten weder Harmonie noch Frieden. Sogar innerhalb gewisser Stämme gab es Kämpfe um Religion und Vorherrschschaft.
Dieses " mea culpa" kann Einem schon auf die Nerven gehen !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Montanabear 14.04.2015, 19:44
15. Naja,

Zitat von säkularist
Wieso eigentlich? Weil die Houthis die einzigen sind die ernsthaft gegen Al Khaida im Jemen vorgehen? Oder weil sie gerade einen Diktator (Jemand der offiziell mit 99,8% der Wählerstimmen gewählt wurde ist ein Diktator) stürzen? Man sollte eher die Saudis mit einem Total-Embargo belegen.
wir erinnern uns an einen deutschen Politiker, der laufend mit 99.8 % wiedergewählt wurde. Sowas gibt's !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
worldalert11 14.04.2015, 19:54
16. Leider zu spät

Die Huthis und die Truppen des ehemaligen Diktators Saleh haben doch schon beträchtliche Mengen an Waffen, auch wenn einige Lager und Stellungen bombardiert wurden. Man braucht auch nicht unbedingt Kampfpanzer, von denen die Huthis übrigens erstaunlich viele besitzen, um Krieg zu führen. Fast jeder dort ist bewaffnet. Kämpfer und leichte Waffen haben die Huthis auch durch großzügige Unterstützung des Iran fast unbegrenzt. Es wird Mittel und Wege geben, dieses Embargo zu umgehen. Wir reden hier von einem weiteren Krieg, der Jahre dauern wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Inselbewohner 14.04.2015, 19:55
17. Dort ...

...herrschen Religionskriege und die sind nicht zu befrieden. Einer gegen den Anderen und Jeder gegen Jeden. Alle aber auch alle müssen Waffenlieferungen stoppen und wer dagegen verstößt muss harte Sanktionen zu spüren bekommen. Ja, auch unsere "Freunde" in SA sollten mal zu spüren bekommen ist wenn Auslandskonten gesperrt werden.
Ach Quatsch, dann müssten wir uns ja selbst sanktionieren, wie machen wir das dann?
Was Russland betrifft, es hat sich rausgehalten, weil sie sich nicht durchsetzen konnten. Ist auch nicht ihr Krieg der dort stattfindet.
Gruß HP

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Inselbewohner 14.04.2015, 20:09
18. Kleiner Einwurf

Zitat von hei-nun
Natürlich wäre ein Waffenembargo gegen alle Länder der Welt sinnvoll. Aber das wird nicht funktionieren. Der Aggressor: Die Huthi ! Der Unterstützer: Iran. Iran's Gegner: Saudi-Arabien. Die eigentliche Ursache: Islam-Ideologie ! Wo haben die Huthi wohl ihrer Waffen her !? Es gab zu Recht ein Waffen-Embargo gegen die Iran. Bevor der Iran eingelenkt hat, hat Russland dieses Embargo aus wirtschaftlichen Gründen aufgehoben und liefert dem Iran eine 700.000.000 $ Rakete ! Soweit zu Russlands UNO-Aktivitäten !
Ursache Islam-Ideologie ist nicht richtig. Der Islam ist eine Religion also sind das was dort im Nahen und Mittleren Osten passiert rein religiöse Konflikte.
Der Iran hat eingelenkt und Russland nimmt seine Handelsbeziehungen zu Iran, die sie im Rahmen der UN Resolution eingefroren hat, wieder auf.
Eine 700 000 000 $ Rakete ist ein teures Spielzeug, was die Kosten für die Saturn V eindeutig in den Schatten stellt. Aber die Iraner wollen wohl einfach nur zum Mond.:-)
Gruß HP

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hugahuga 14.04.2015, 20:30
19. Hier wird der Bock zum Gärtner -

es sind die Saudis, die mit Hilfe von Abhängig (Öl, Geld)-Willigen ohne Mandat einen souveränen Staat angreifen, bereits ca 600 Leute (darunter ca 70 Kinder ) getötet haben. Alles - ganz natürlich??? - mit Unterstützung aus dem Westen. Wie SPON richtig schreibt, hat die US Administration es eilig ,Hilfestellung' zu leisten.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/jemen-krieg-usa-beschleunigen-waffenlieferungen-an-saudi-arabien-a-1027434.html

Weshalb wird hier nicht der saudische Angreifer zur Rechenschaft gezogen? In welcher verkehrten Welt leben wir denn?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 4