Forum: Politik
Jens Spahn über Abtreibungen: "Es geht um ungeborenes menschliches Leben"
Getty Images

Konservativer Aufschlag, nächste Runde: Nach seinen Hartz-IV-Äußerungen attackiert Jens Spahn nun Frauenrechtler - und wirft ihnen vor, eher für Tiere als für menschliches Leben zu kämpfen.

Seite 3 von 31
Lemmingeforscher 18.03.2018, 01:25
20. Frauenverachtender Heuchler

Nachvollziehbar, in den Köpfen der CSU sind Frauen nicht in der Lage, für sich selbst Entscheidungen zu treffen. Es wird Zeit das die Frauen grundsätzlich keine Parteien wählen die sie mit ihren Bevormundungsversuchen entwürdigend.

Mit dem Festhalten an der zwei Klassen Medizin sind diese Köpfe nicht viel weiter als die Verfechter der Kasten in Indien.

Beitrag melden
LotteLiese 18.03.2018, 01:26
21.

Wer sollte eine Frau besser beraten können als der Arzt Ihres Vertrauens?
Dieses Gesetz ist dafür gemacht gleich zwei Bevölkerungsgruppen zu diskreditieren und zu bevormunden. Den Ärzten wird unterstellt, das Sie aus Schwangerschaftsabbrüchen Kapital schlagen wollen. Frauen wird unterstellt Sie seien nicht mündig und würden sich von entsprechender Werbung zu einem Schwangerschaftsabbruch leiten lassen.
Das Gesetz gehört abgeschafft.

Beitrag melden
derpublizist 18.03.2018, 01:32
22. Dem jungen Mann mit dem Greifvogelblick...

...ist das von Merkel geschenkte Ministeramt schon wenige Stunden nach seiner Inthronisierung so zu Kopf gestiegen, dass er schneller drauflosplappert als es seine Hirnwindungen zulassen. Gestern noch Hartz4, heute Abtreibung...Welche Sau treibt der ehrgeizige, wenn auch nicht allerhellste Ex-20-Semester-Fernstudent morgen durchs Dorf? Blinder Aktionismus, um aufzufallen. Vielleicht erst einmal anfangen zu handeln, statt unaufhörlich zu labern...

Beitrag melden
wetterbericht 18.03.2018, 01:44
23. Menschlichkeit oder Tierliebe?

Da wird einem ja ganz warm ums Herz, wenn man diesem frommen Christenmenschen so lauscht. Und so schneidig ist er! Ganz sicher wäre er der bessere Verteidigungsminister geworden! Vielleicht kommt das ja noch. Und vielleicht zeugt er vorher noch ein paar Kinder mit einer Leihmutter, denn die hätten es zumindest in finanzieller Hinsicht bei ihm sicherlich sehr gut. Oder alternativ könnte er auch ein paar Babys adoptieren, deren Mütter per Gesetz zum Austragen ihres letztlich ja durch eigenes Verschulden entstandenen Nachwuchses gezwungen sein sollten. Hätten sie ja vorher wirklich mal besser nachdenken sollen! denkt er bestimmt und völlig zu recht!

Beitrag melden
Actionscript 18.03.2018, 01:47
24. Falscher Vergleich

Zitat: "Wenn es um das Leben von Tieren geht, da sind einige, die jetzt für Abtreibungen werben wollen, kompromisslos. Aber in dieser Debatte wird manchmal gar nicht mehr berücksichtigt, dass es um ungeborenes menschliches Leben geht"

Es geht nicht um Abtreibung bei Tieren sondern um Quälerei von geborenen Tieren. Das ist schon etwas Anderes. Man sollte nicht Äpfel mit Bananen vergleichen. Spahn hat jedoch keine Probleme, wenn es um die Quälerei von HartzIV Beziehern geht, zu denen nämlich auch viele Alleinerziehende gehören, die nicht abgetrieben haben. Das ist wieder die typische Doppelmoral der Konservativen.

Beitrag melden
Nandiux 18.03.2018, 01:51
25. Sehr berechenbar.

Hier will sich jemand profilieren. Er sollte mal mit Medizinern sprechen, die massiv beschimpft und bedroht werden. Eine Minderheit von radikalen sogenannten Lebensschützern tritt besonders laut auf. Mit solchen Leuten kann man nicht mehr vernünftig diskutieren.

Beitrag melden
Paul-Merlin 18.03.2018, 01:51
26. Viel Feind, viel Ehr, meint wohl Herzlos-Spahn

Seine Chancen als künftiger Bundeskanzler wird aber auch die Rolle des Abtreibungsgegners nicht verbessern. Spahn greift sich hier ein Randgruppenthema auf und übersieht wie die meisten Polit-Kasper, dass die Sorgen vieler Menschen sehr viel naheliegender sind, und darum kreisen, dass es immer schwieriger wird für Otto Normalo einigermaßen anständig finanziell über die Runden zu kommen.

Beitrag melden
hor69 18.03.2018, 02:15
27. Wer im Steinhaus sitzt sollte nicht mit Gläsern schmeißen

Leute die Schichtpläne machen arbeiten nicht im Schichtdienst. Leute die Gehälter bestimmen sind jenseits ihrer eigenen Regeln. Leute die Hartz4 für ausreichend halten haben nie davon Leben müssen. Leute die gegen Abtreibung oder entsprechender Hilfe sind waren nie in einer solchen Situation.
Also Menschen maßen sich an über Dinge zu urteilen die sie niemals selbst erlebten
Lieber Herr Maas. Leben sie uns doch bitte ein Jahr lang vor wie fröhlich man aus ihren Augen leben kann wenn man unter ihren Vorstellungen leben darf.
Also weg mit Job, Auto, bezahlbarer Wohnung usw.
Nur ein Jahr.

Beitrag melden
dialogischen 18.03.2018, 02:15
28. Zielgruppe?

An wendet sich Herr Spahn, wenn er Zugang zu Informationen als Werbung verhetzt.

„Heute im Angebot: 2 Abtreibungen zum Preis von Einer“ - für wie blöd hält der Merkelhöfling den Souverän?

Wenn es keine Zweiklassenmedizin gibt, dann spricht ja nichts dagegen, dass unsere kostspieligen Beamten nicht länger beim Arzt auf Kosten der Bürger Bessermenschenpreise für angeblich gleiche Leistung bezahlen.

Herr Spahn, die AOK freut sich auf Ihren Mitgliedsantrag

Beitrag melden
Immerandersdenker 18.03.2018, 02:17
29. Scheuklappen

"Er räumte allerdings ein, dass es bei der Terminvergabe nicht fair zugehe. [...] er wolle für mehr Sprechzeiten für Kassenpatienten sorgen."
Nicht mehr Sprechzeiten für Kassenpatienten, sondern eine komplette Gleichbehandlung muss es geben, denn wenn die einen 3 Monate auf ihren Termin warten müssen, während die anderen schneller drankommen, dann IST es ein Zweiklassensystem.

"Mit Hartz IV habe jeder das, was er zum Leben braucht"
Das stimmt wenn überhaupt nur für junge, gesunde und alleinstehende Menschen ohne Kinder, also ohne Mehrkosten, und auch nur, solange man es sich nicht mit den Jobcenter-Mitarbeitern verscherzt. Wer aus irgendeinem Grund sanktioniert wird, der hat garantiert nicht mehr genug für ein menschenwürdiges Leben übrig.

Man bekommt das Gefühl dass Konservative generell mit Scheuklappen durch die Welt cheauffiert werden.

Beitrag melden
Seite 3 von 31
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!