Forum: Politik
Jeremy Hunt zur Krise am Golf: Britischer Außenminister macht Iran für Öltanker-Angri
Chris Ratcliffe/Getty Images

Wer steckt hinter den Attacken auf Tankschiffe im Golf von Oman? Uno-Generalsekretär Guterres hält sich mit Schuldzuweisungen zurück - der britische Außenminister wird deutlicher.

Seite 6 von 16
Marut 15.06.2019, 02:32
50. GB schleimt sich bei Trump ein.

Trump hat eines geschafft, die Brexitiers, die sich jetzt mit der EU anlegen wollen, wollen sicherstellen, dass sie nach dem harten Austritt aus der EU ganz schnell ein Handelsabkommen mit Trump bekommen. Also reden sie ihm nach dem Mund.
Irgendwie hat es das ja alles schon mal gegeben: bei der gefakten Begründung zum letzten Irakkrieg. Trump wiederholt das alles, weil es hat damals ja funktioniert. Das später die Wahrheit ans Licht gekommen ist, interessiert Trump nicht - hat ja auch an der Katastophe nichts mehr geändert.
GB in der Koalition der Willigen.

Beitrag melden
YourSoul Yoga 15.06.2019, 02:36
51. Achse des Bösen

Unreflektiert, unkritisch, ganz auf US Linie. Das ist die aktuelle Politik Londons. Und wer weiß: wenn der britische Außenminister nach der amerikanischen Pfeife tanzt, vielleicht helfen Ihm dann Trump und seine Spießgesellen dazu, Premierminister zu werden.
Das sind doch die gleichen Amerikaner und Briten, wegen derer Lügen im Irak bis vor einigen Jahren schon über 1 Million Kinder zu Tode gekommen sind (Madelaine Albright darauf angesprochen : „ wir halten dieses Opfer für gerechtfertigt ...“)
Keine Moral. Keine Skrupel. Kein Mitleid. Ein perverses System.

Beitrag melden
picommander 15.06.2019, 02:38
52. Das mit dem in den Fuß schießen ist ja eine tolle Idee, aber...

... warum sollte ausgerechnet der Iran sich in den Fuß schießen wollen, was haben die davon? Es gibt da eine handvoll anderer Staaten (USA, Israel, Arabische Emirate), die weitaus bessere Gründe haben, diesen Konflikt hochzuschaukeln. Ich hab mich ja inzwischen schon dran gewöhnt, von amerikanischer Seite belogen zu werden. Aber dass das in einer derart plumpen und durchsichtigen Form geschieht, empfinde ich mittlerweile als Brechreiz erregende Beleidigung. Für wie blöd halten die mich eigentlich?

Beitrag melden
ro-bayer 15.06.2019, 02:39
53. Und wiederum will das, ohnehin verwirrte, UK mit den USA marschieren ?

Haben die nichts gelernt aus dem unseligen Irakkrieg von 2003, als zuvor US-Außenminister Collin Powellin seiner "Präsentation" all die gefakten "Beweise" für die Massenvernichtungsmittel des Irak vortrug? Er zog dies dann später dankenswerterweise zurück, und machte seinen Kotau vor der Weltöffentlichkeit.

Die klare Handlungsvorlage für das jetzige Geschehen (amerikanischer Präsident will unbedingt einen Krieg, Gründe werden erfunden) - wird in dem Spiegel-Bericht von Veit Medick vom 5.8.2014 unter dem folgenden Titel

"Eintritt der USA in den Vietnamkrieg 1964 Der gewollte Krieg

Sie feuerten auf einen Feind, der gar nicht da war: Vor 50 Jahren lieferten übernervöse Marines den USA den perfekten Vorwand, in den Vietnamkrieg zu ziehen. Die Lüge von der Attacke im Golf von Tonkin wirkte, bis einen Mann das Gewissen packte...."

sehr gut beschrieben. Auch in einem der Hefte von "Tim und Struppi" wird ein solcher provokanter Akt, um einen gewollten Krieg herbeizuführen, ein Anschlag - natürlich satirisch-comichaft dargestellt -

wieder mal zeigt sich deutlich: wenn ein Politiker innenpolitisch nicht vorankommt, dann muß er außenpolitisch punkten, im Falle der USA mit ihren 690.000.000.000 / 690 Milliarden Dollar Millidärausgaben im Jahr - heißt das - einen Krieg herbeizwingen.

Stop Donald Trump!

Beitrag melden
schmetterling76 15.06.2019, 03:34
54.

"........Darin soll zu sehen sein, wie iranische Revolutionsgarden einen nicht explodierten Sprengsatz von der Außenwand eines Tankers entfernen.............."
Wow. Ein Angriff von Iran, was begründet wird mit "wir haben rein zufällig ein Video... "- Also sind wir mal froh, das ausgerechnet zu diesem Zeitpunkt jemand eine Kamera an hatte - nicht das er vorher von den "Anschlag" wußte und in wartender Position mit Kamera war.
Übrigends bringt man sich eigentlich nicht in Lebensgefahr, wenn man nicht explodierte "Kriegsbomben" unschädlich macht? Also Iran entfernt eine Bombe am Schiff - riskiert eigenen Leute um den Tanker und seine Manschaft zu schützen und ist deswegen der Angreifer?
Es ist erstaunlich, was PPP-Projekte in englischen Politik-Verwaltungen alles aus Zeitungsinhabern machen kann. Und wenn man dafür den 3. Weltkrieg langsam und systematisch "aufbaut" und gewisse amerikanischen False Flakes ignoriert. Im Nachhinein wird somit der Irak-Krieg und die Schuldfrage übernommen - wo waren eigentlich die gefährlichen Waffen der Iraker? man hatte sogar vom Geheimdienst doch Bilder und Aufnahmen...ja, genau Aufnahmen... aber nicht solche, wo man Bomben entfernt. War nicht über die Jahre hinweg der Iran schon immer ein "Thema" für die Amis. Aber so ist der Mensch.

Beitrag melden
sven2016 15.06.2019, 04:33
55. „Fast ganz sicher“ und

„kein Anderer könnte es gewesen sein“ hört sich nicht nach sicheren Informationen an.

Die Briten waren immer die Ersten, die sich amerikanischer Aggression in Nah- und Fernost anschlossen.

Beitrag melden
Schiri18 15.06.2019, 04:34
56. briten

Die Briten waren auch die ersten die 2003 zum Angriff auf den Irak zugestimmt haben.. d
sie schmiegen sich quasi an die USA ohne Rückgrat

Beitrag melden
apopkachief 15.06.2019, 04:46
57. Feiglinge

Ein deutsches Schiff wurde angegriffen. Wie reagiert die Bundesregierung, die deutsche Öffentlichkeit oder der Spiegel? Kritisiert Amerika.

Beitrag melden
qewr 15.06.2019, 04:49
58. Alles klar!

Auf dem Video ist die iranische Flagge des Bootes deutlich zu sehen; die Männer tragen auch Westen mit der Aufschrift: سپاه پاسداران ایران

Beitrag melden
rainer60 15.06.2019, 05:06
59. hunt

was soll man ,als zukünftiger, Bundesstaat der usa auch sonst. natürlich plappert gibt im Interesse der usa.
schließlich muss man, wegen zukünftiger, Megahandeldeals Onkel Donald bei Laune halten.

Beitrag melden
Seite 6 von 16
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!