Forum: Politik
Jesidin in Deutschland: Als Aschwak Talo ihren IS-Peiniger in Schwäbisch-Gmünd wieder
imago/ snapshot

Aschwak Talo wurde vom IS verschleppt und als Sklavin verkauft. Später, in Deutschland, traf sie offenbar ihren Vergewaltiger auf der Straße - und floh aus Angst zurück in den Irak. Das ist ihre Geschichte.

Seite 15 von 18
oli h 18.08.2018, 06:31
140. Schachmatt

Wäre Abu Humam abgeschoben worden, hätten wir hier von sechs ungerechtfertigten Abschiebungen dieses Jahr gelesen. Werd diesen Artikel mal bookmarken um zu gegebener Zeit darauf zu verlinken...

Beitrag melden
chjuma 18.08.2018, 06:57
141. Da zeigt sich das Irrenhaus

Also, wer wirklich Schutz sucht, ist in Deutschland verraten und verkauft. Wirklichen Schutz genießen ausschließlich die Täter. Niemand anders sonst. Wer in seine Gesetze rein schreibt, dass Asylverfahren auch für Mörder und Vergewaltiger unbedingt durchzuführen sind und diese die selben Rechte haben wie ihre Opfer, da muss schon richtig was schief laufen in deren Köpfen. Noch dazu dass jeder IS Heini einfach unkontrolliert und unbehelligt unsere Stastsgrenze passieren kann ist ein absoluter Treppenwitz. Merkel hat Deutschlands "Grenzen" ad absurdum geführt. Und jetzt kommts... Der Deutsche Michel wählt diese umnachtete Eule wieder und lässt sich widerstandslos von deren tatsächlichen 15% "Mehrheit" weiter ins Verderben bugsieren. Dann muss Deutschland eben ein islamischer Staat werden. Die Schlafmützen haben es dann eben nicht anders verdient.

Beitrag melden
KuGen 18.08.2018, 07:01
142. Mein Posting 2015

"es werden die Schänder. die Mörder und Folterer aus dem Nahen Osten kommen ."
Antwort war die pure Verdrängung, Leugnung, Aggression. Wacht ihr jetzt endlich auf?

Beitrag melden
mhwse 18.08.2018, 07:22
143. mich überracht gar nicht

Zitat von seine-et-marnais
Da wird das halbe Land mit #metoo und #metwo in Aufruhr versetzt, und die wirklichen Peiniger und Vergewaltiger laufen frei herum. Zum K..en, aber das ist mit ein Aspekt der Politik von Frau Merkel und allen denen die jede Überprüfung und Kontrolle als Rassismus usw verurteilen. Bei den Migrationswellen sind wohl jede Menge IS-Kämpfer und andere Kriminelle mit hereingeschwappt und das Problem der nächsten Jahre wird sein da alle zu kontrollieren und wieder Ordnung in die Migration zu bringen.
dass wir diese Hetztiraden wieder lesen müssen.

Hetz mich nicht! Danke.

Das wäre mal der erste Schritt gegen Hetze - man kann dem IS nicht mit gleichen Mitteln begegnen - ist schwierig zu verstehen.

Aber solche geforderten Methoden, freuen dann die Gegner.

In einem nicht totalitären System gibt es leider totalitäre Menschen - und leider sind Sie ein Beweis.

So einen komischen Kämpfernamen haben Sie auch.

Die anderen heißen immer mit Distel oder Otter oder Regulator, oder so.
Sollten Sie mal in Erwägung ziehen - wenn schon.

Beitrag melden
Aufwachen !! 18.08.2018, 07:25
144. Deutschland als Unterstützer des IS?

es gibt so viele konkrete Beispiele in der jüngsten Zeit, dass sich in Deutschland unkontrollierte und scheinbar auch unauffindbare kriminelle Menschen aufhalten. Ohne Genehmigung, ohne alles.
Das ist Hilfeleistung für Kriegsverbrechen und Kriminalität.
Ich frage mich angesichts der philosophieren Diskussionen, wann ein Einwanderungsgesetz endlich kommt und ob es zumindest die fundamentalen Lücken schließt.
Normalerweise schafft man diese VOR einer Einwanderung und nicht NACHHER !!!
ICH HOFFE, DASS MAN ZUMINDEST JETZT SCHNELL UND KONSEQUENT HANDELT ....

Beitrag melden
Aufwachen !! 18.08.2018, 07:41
145. theaterreif, traurig und gefährlich

Ich bin seit Jahren mit meiner ausländischen Frau verheiratet. Nach meinem geschäftlichen Aufenthalt sind wir ganz normal nach Deutschland zurück.
NORMAL heißt, dass meine Frau einen Spachnachweis, einen Einbürgerungstest und Kapital nachweisen muss. Alles auf unsere privaten Kosten...
Das ist aber noch ok. Wie in anderen Ländern auch.
ABER BITTE FÜR ALLE.
Wirklich Schutzbedürftige ok. Für den Rest o.g. Vorgehensweise..
Andere Länder haben diese Einwanderungsgesetze und praktizieren sie auch erfolgreich.
Die deutsche Regierung braucht wahrscheinlich noch vorgelegt Debatten.
Für mich ist dieses Management handlungsunfähig und entscheidungsunfähig. Und damit gefährlich für Deutschland. Kein mittelständisches Unternehmen könnte so ein Management akzeptieren....

Beitrag melden
Reinhold Schramm 18.08.2018, 07:42
146. BRD: Kommunisten unerwünscht, aber Islamisten stets erwünscht!

Die Islamischen Staaten und Monarchien finanzierten nachweislich die Terrororganisation „Islamischer Staat“. Sie sind aber nicht dazu bereit, nach deren Niederlage, ihre terroristischen Kämpfer aufzunehmen. Insbesondere auch nicht die islamischen Geschäftspartner der deutschen Wirtschaft und Banken, aus Saudi-Arabien, WM-Fußball-Katar, VAE und Kuwait. Seitens dieser feudal-islamischen Regime erfolgte auch über Jahre die Finanzierung des IS und auch über Jahrzehnte die Finanzierung anderer islamischer Terrororganisationen, weltweit!

Da ist es doch naheliegend, dass sich die IS-Kämpfer, ebenso, wie die feudal-religiösen und militärischen Aktivisten aus anderen Terrororganisationen, wenn sie keine Unterstützung mehr von ihren feudalen Finanziers erhalten, darum bemühen werden, einen gesicherten Aufenthaltsstatus in Europa, insbesondere in Deutschland, zu erhalten.

Dann ist es doch naheliegend, dass sie sich auf den Weg nach Deutschland machen. Nur hier erhalten sie einen sozial abgesicherten Aufenthalt, gegebenenfalls auch für ihre Familienangehörigen. Nicht selten kümmern sich dabei auch die Behörden um die Zuweisung und Finanzierung von menschenwürdigen Wohnraum. Eine Strafverfolgung ist dabei in den wenigsten Fällen zu erwarten, sollte sich herausstellen, das sie auch auf der geopolitisch erwünschten Seite mitgekämpft haben.

Beitrag melden
remixbeb 18.08.2018, 07:47
147. sagt mal..

.. Meint ihr Anti-Merkel Kommentatoren das jetzt tatsächlich ernst? Oder seid ihr inzwischen in so einem innerlichen Raptus, dass die Logik aussetzt? Glaubt ihr wirklich, ehemalige IS Kämpfer kommen hier her und erzählen, ich habe versklavt, gemordet etc??! Und die Behörden sagen.. Ach schön. Kann schon mal vorkommen.. Hier ist der unbefristete Aufenthaltstitel?! Lächerlich. Aber wenn man wieder einen Grund findet, gegen die Politik zu wettern, setzt offensichtlich alles aus.
Natürlich sind unter den Geflüchteten auch Leute, die sich massiv etwas zu Schulde haben kommen lassen. Das wird man nicht verhindern können. Genauso sollte man aber nicht im Umkehrschluss sagen: lieber gar keine Geflüchteten rein lassen. Denn dann hätte auch ein Opfer, wie die im Artikel beschriebene Frau keine Chance.

Beitrag melden
frankfurtbeat 18.08.2018, 07:53
148. meinen ...

meinen herzlichen Dank an alle Politiker welche alle Menschen mit offenen Armen empfangen. Diese Geschichte ist bezeichnend für das Versagen des Staates. Zum Ganzen kommen dann noch die fadenscheinigen Begründungen der Politik "wir brauchen die Zuwanderung junger gut ausgebildeter Menschen". Zum Großteil handelt es sich nicht einmal um Kriegsflüchtlinge sondern um junge Männer vom afrikanischen Kontinent welche ohne jegliche Schulbildung direkt in der Grundversorgung landen bzw. zukünftig die Menge an Aufstockern erhöhen. Politik war noch nie ehrlich aber was in den vergangenen Jahren gelaufen ist und tatsächlich noch immer läuft ist kaum zu überbieten.

Beitrag melden
lupus_major 18.08.2018, 07:54
149. Es fehlen uns noch mehr Gutmenschen....

die auch noch für den letzten Terroristen des IS hier alles möglich machen.
Siehe NRW wo wir nun alles in Bewegung setzen einen Gefährder zurückzuholen anstatt genau solche Leute endlich alle in ihre Heimatländer zu schaffen. Was interessiert uns hier, was sie in Tunesien, Afghanistan, Irak usw. erwartet. Müssen wie in Hamburg noch mehr 14-jährige vergewaltigt werden von Leuten, die sogar abgeschoben werden sollen?
Es ist unglaublich, wie sich dieses Land entwickelt hat.

Beitrag melden
Seite 15 von 18
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!