Forum: Politik
Joachim Gauck auf Tour: Der gewitzte Kandidat
DPA

In wenigen Tagen soll Joachim Gauck zum Bundespräsidenten gewählt werden - und tourt bis dahin durch Deutschland. Einige fürchten, er könne sich auf den letzten Metern noch um Kopf und Kragen reden. Doch Gauck bleibt ruhig, selbst bei Fragen nach seinem "schlamperten" Privatleben.

Seite 6 von 18
Baikal 13.03.2012, 21:14
50. Gauck, ein..

Zitat von general.brathahn
Der politische Kabarettist Joachim Gauck bewirbt sich derzeit für das höchste Staatsamt. Nachdem der talentierte Satiriker, der für sein Programm "Freiheit" euphorische Kritiken bekam,
.. eitler, alter Geck.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
turo 13.03.2012, 21:15
51.

Zitat von freund-der-worte
So, muss sie das? Können Sie uns vielleicht noch eine belastbare Quelle dafür nennen, dass das genau so geregelt ist oder spiegelt das nur Ihre (zugegebenermaßen aus meiner vollkommen subjektiven Sicht) rückständige und weltfremde Haltung zu nichtehelichen Lebensgemeinschaften?

Ich wollte nur mit meinem Beitrag darauf hinweisen, dass Herr Gauck
mein Vertrauen nicht hat.
Wer in einer solchen Situation sein Leben nicht regeln kann, kann auch in wichtigen Fragen unserem Volk keine glaubhaften Empfehlungen geben.

Eine Scheidung in seiner Situation dauert max 4-6 Wochen.
Nach 2 Wochen kann er die Heirat beantragen.
Er hat das nach der Wahl 2020 nicht getan und wird es auch nach dieser Wahl nicht tun.
Weiß die noch Ehefrau, welche politischen Leichen er im Keller hat?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
c.coolman 13.03.2012, 21:16
52.

Zitat von sttn
Warum verschweigt der Spiegel das die Kandidatin der LINKEN, Frau Beate Klarsfeld, in den 60er-Jahren von der SED Geld bekam für die Ohrfeige an Bundeskanzlers Kiesinger? Warum verschweigt der Spiegel das diese Aktion mit der DDR-Führung abgesprochen war? Warum verschweigt der Spiegel das sich Frau Klarsfeld damals als Nazi-Jägerin in der BRD einen Namen gemacht hat, aber zu den vielen Alt-Nazis in der DDR, die genauso in Amt und würden waren, geschwiegen hat? Beate Klarsfeld passt gut zur alten SED ... bzw. heutigen LINKEN. Was das mit Herrn Gauck zu tun hat? Ganz einfach, Herr Gauck wird von der SED-Nachfolgepartei, der LINKEn, gehasst weil er zu denen gehört hat der die SED-Diktatur bekämpft haben.
Warum der Spiegel das "verschweigt"? Mein Gott, das steht doch seit Tagen überall geschrieben und muss nun nicht hier auch noch hineinkopiert werden.

Übrigens sollte in diesem Zusammenhang nicht unterschlagen werden, dass an die "Oppositon" in der DDR vom Westen ein vielfaches mehr an Geld geflossen ist als diese lächerlichen 2000 DM in den 60ern an Frau Klarsfeld.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bärchen09 13.03.2012, 21:19
53. Logisch

Zitat von turo
Ich habe eine Frage Wenn Herr Gauck am 18.o3.12 gewählt wird und als BuPrä mit seiner Lebensgefährtin in das Schloss Bellevue einzieht und nach ein paar Monaten ( Gott, bewahre ihn davor)verstirbt, ohne seine Lebensgefährtin geheiratet zu haben, welche Frau bekommt dann die Witwenrente? Ja, seine noch Ehefrau. Darum muss sie als First Lady ins Schloss Bellevue einziehen.
Nun, das ist mal logisch gedacht. Ernsthaft. Schließlich ist er nicht geschieden. Na, er wird schon nicht so schnell sterben.
Gestern sagte mir jemand: die erste Ehefrau bringt durch ihre Hilfe den Mann nach oben. Die zweite Ehefrau nimmt ihn, weil er oben ist. Da gilt auch für Herrn Gauck. Man sollte eigentlich mal nachforschen, was seine Noch-Ehefrau alles für ihn getan hat.
Auch sein Sohn Christian meint ja, dass er ihr gegenüber nicht immer fair war.
Freiheit zuerst für die eigene Person, kaum dass die Grenze auf ist - finde das ganze für einen Pfarrer mehr als fraglich. Und eben egal, wie es der Ehefrau geht, die allein zurückbleibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andrews45 13.03.2012, 21:25
54. Danke general.brathahn,

Zitat von general.brathahn
findet sich hier: "Kabarettist Joachim Gauck kandidiert als Bundespräsident
den hatte ich nötig. :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cato-der-ältere 13.03.2012, 21:26
55. Satire?

Zitat von sttn
Was das mit Herrn Gauck zu tun hat? Ganz einfach, Herr Gauck wird von der SED-Nachfolgepartei, der LINKEn, gehasst weil er zu denen gehört hat der die SED-Diktatur bekämpft haben.
Wenn man zuerst in den SPAM geguckt hat, und jetzt auf diese Seite hat man den Eindruck dass man sich immer noch in satirischem Umfeld bewegt. Diese unglaubliche seichte Hofbericht-Erstattung des Brezen-essenden, guten Königs Joachim. Diese absurde Anklage hier dass der Spiegel Klarsfeld gegenüber Gauck bevorzugt. Was ist ernst gemeint, was verzweifelter Humor?
Um es also ganz ernst zu sagen: Gauck ist etwa so beliebt wie es Guttenberg war, aus ähnlichen Gründen, und eine ebenso grandiose Fehlbesetzung für ein einflussreiches Amt. Wenn auch aus anderen Gründen. Ausser natürlich für unsere lieben "Eliten", die nun mindestens 5 Jahre Ruhe aus der Richtung Bundespräsident erwarten können.
Das sagt jemand der weder Linke-Mitglied ist noch etwas mit der DDR zu schaffen hatte. Der aber googlen kann und z.B. die Stellungnahme von H.J. Tschiche und Albrecht Müller fand. Und vieles mehr was Gauck so verzapft hat. Aber eine echte Debatte ist jetzt unerwünscht. Er soll möglichst geräuschlos installiert werden, und wird er auch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
iradei 13.03.2012, 21:26
56.

Seit wann ist man ein Widerstandskämpfer, wenn man in den letzten Tagen einer Diktatur ein wenig den Mund aufreist ?

Leute die wirklich gegen die SED Diktatur waren, durften weder das Abitur machen noch studieren, oder sie wurden verhaftet oder ausgewiesen.

Dieses trifft weder auf Herrn Gauck noch auf eine andere führende Persönlichkeit dieses Staates zu.

Selbst eine Sahra Wagenknecht durfte in der DDR nicht studieren, sondern Ihr wurde eine Arbeitstelle zugewiesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nouwo 13.03.2012, 21:33
57. Sehe ich auch so!

Zitat von matz-bam
Also sein "schlampertes" Privatleben ist so was von egal. Wichtiger sind Fragen nach seiner Vergangenheit und zwar so rechtzeitig, dass wir nicht wieder einen Kurzzeitjobber als BuPrä bekommen.
Jedoch, dem Michel ist er ein Lieber.
Da man ihn als solchen verkauft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wemhöber 13.03.2012, 21:40
58. ---

Just zu einem Zeitpunkt, wo die Berge der Exkremente des Kapitalismus vor unseren Augen immer größer und beängstigender werden, wird am kommenden Sonntag ein Mann ins Schloss Bellevue geschickt, der bis heute zu diesem zentralen Problem unserer Gesellschaft keine erkennbare Position bezieht. Von der mehr als berechtigten Kritik an der Herrschaft des Finanzkapitalismus will er beharrlich nichts wissen und verweigert sich, darüber einen Standpunkt zum Ausdruck zu bringen.

Ich finde, er darf sich hierzu nicht weiter verstecken. Bis jetzt hat er den Begriff Freiheit schon fast überstrapaziert - jedoch an der Stelle, wo diese am stärksten bedroht ist, beide Augen geschlossen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
saarländerin1 13.03.2012, 21:52
59. dazu kann ich

Zitat von nouwo
Jedoch, dem Michel ist er ein Lieber. Da man ihn als solchen verkauft.
nur empfehlen

Super-Gauck - Versöhner oder Spalter? - SWR Fernsehen :: 2+Leif | SWR.de

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 18