Forum: Politik
Joachim Gauck in Koblenz: Der gefühlte Präsident
dapd

Er war 2010 der Gegenkandidat von Christian Wulff, ist über die Parteien hinweg anerkannt, im Volk beliebt. Joachim Gauck war am Freitag zu einer Lesung in Koblenz. Zur Präsidentenfrage hielt er sich bedeckt, seine Wirkung auf Menschen ist kraftvoll wie früher.

Seite 28 von 29
kagu 19.02.2012, 11:15
270.

Zitat von caecilia_metella
Da glauben vielleicht Leute, die nichts als das Leben in den alten Bundesländern kennengelernt haben, noch einiges. Die anderen wissen noch, unter welchen Bedingungen man zu Abitur und Studium kam usw. Aber es gibt noch diverse andere Kritikpunkte, die für mich nicht unerheblich sind.
Geht 's vielleicht etwas weniger nebulös, oder wollen Sie nur diskreditieren?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
physikus_alt 19.02.2012, 11:29
271. Wieso nicht?

Zitat von hauser kd
sehe ich genau so. Allerdings Frau Käßmann? Eher nicht.
Frau Kässman hatte SOFORT die richtigen Konsequenzen gezogen und nicht das ganze Presseumfeld für ihren Fehler verantwortlich gemacht.
Ausserdem bekäme sie ja einen Chauffeur, wie schon früher in diesem Forum erwähnt wurde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
physikus_alt 19.02.2012, 11:35
272.

Zitat von physikus_alt
Frau Kässman hatte SOFORT die richtigen Konsequenzen gezogen und nicht das ganze Presseumfeld für ihren Fehler verantwortlich gemacht. Ausserdem bekäme sie ja einen Chauffeur, wie schon früher in diesem Forum erwähnt wurde.
Natürlich müsste die Presse unbedingt vorher eruieren, ob sie den Schnaps vorher auch selber bezahlt hatte oder sich von einem grosszügigen Herrn einladen liess, was wohl eher nicht der Fall war.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
energieinfo 19.02.2012, 11:40
273. Welcher Lebensstandard zählt?!

Zitat von IhreSaturiertheit
Es ist doch zu komisch, in Deutschland wird jemand [Töpfer]hochgelobt, wenn er den Lebensstandard einschränken will. Natürlich mit der absolut logischen Folge, das darufhin der Lebensstandard in Entwicklungsländern automatisch steigt.
Schlecht zitiert: Ich bezog mich auf den materiellen Lebensstandard. Der ist bei uns hoch. Aber dieses ewige Jammern weil man sich dies oder jenes nicht leisten könne, weist auf einen nicht sehr hohen ganzheitlichen Lebensstandard hin.

Zitat von IhreSaturiertheit
Dazu sage ich nichts mehr, das ist unkommentierbar. Sagen Sie so etwas einmal in den USA oder Frankreich.
Sie haben etwas gesagt, sie haben kommentiert ;-)

Und ich hätte keine Probleme, so etwas in den USA oder in Frankreich zu sagen und zu begründen - eher in Deutschland. Meine Erfahrungen insbesondere mit Amerikanern sind, das sie für ein breit gefassteres Denken sehr offen sind. Sie sind oft verwundert, was man in Frage stellt, dann aber offen, darüber KONSTRUKTIV zu diskutieren!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
haltung 19.02.2012, 11:46
274. Gauck der Bürgerrechtler?

Zitat von sysop
Er war 2010 der Gegenkandidat von Christian Wulff, ist über die Parteien hinweg anerkannt, im Volk beliebt. Joachim Gauck war am Freitag zu einer Lesung in Koblenz. Zur Präsidentenfrage hielt er sich bedeckt, seine Wirkung auf Menschen ist kraftvoll wie früher.
Gauck der Bürgerrechtler?

„Mehrheit der Deutschen will Gauck als Bundespräsident“ so der Titel in „Zeit online“

54% der Deutschen, wer sind die Befragten 54%, was bedeutet diese Prozente in realen Zahlen.

Ob man Herrn Gauck zwingend als (Zitat) „DDR-Bürgerrechtler“ bezeichnen kann wage ich zu bezweifeln.

Ich denke, dass Persönlichkeiten, die diese Bezeichnung durch ihre aufrechte Haltung wirklich verdient haben nicht in einem Atemzug mit Gauck genannt werden.

Unbestritten ist Joachim Gauck ein guter Redner, der schnell beeindruckt und den Zuhörer das Fragen vergessen lässt.

Meine Frage: reicht dies um als Orientierungsgröße oder Vorbild, bzw. als Repräsentant aller Deutschen in Schloss Bellevue einzuziehen?
Wäre das Anlegen dieses Maßstabes nicht zu wenig, zu einfach? Populär schon, denn die Menschen hören lieber zu und lassen sich etwas „vorkauen“ als selbst ein „nachdenken“ zu wagen . . .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
haltung 19.02.2012, 11:49
275.

Zitat von charlie95
In welchem Volk ?? Womit - nochmal genau - hat sich der Mann für dieses Amt qualifiziert ?? Wenn sich da keine andere Alternative als dieser arrogante und selbstgefällige "Gockel" anbietet, dann lieber gar keiner. Schlimm, wenn nur die Auswahl aus der 3. Wahl besteht ... Dann schon lieber das Amt abschaffen.
"Womit - nochmal genau" genau das ist hier doch die Frage . . .gut reden allein reicht, bitte schön, nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
haltung 19.02.2012, 11:51
276.

Zitat von charlie95
In welchem Volk ?? Womit - nochmal genau - hat sich der Mann für dieses Amt qualifiziert ?? Wenn sich da keine andere Alternative als dieser arrogante und selbstgefällige "Gockel" anbietet, dann lieber gar keiner. Schlimm, wenn nur die Auswahl aus der 3. Wahl besteht ... Dann schon lieber das Amt abschaffen.
Ich kann mich nur anschließen und zähle wohl zu der "anderen Hälfte" der Deutschen die Herrn Gauch eher nicht im Amt des BP sehen wollen . . .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kagu 19.02.2012, 12:02
277.

Zitat von Fünfeinhalb
Meiner ganz bestimmt nicht!!!
Meiner ebenfalls nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pro-te-us 19.02.2012, 12:25
278. „She stoops to conquer?“

Zitat von irreal
... seine Wirkung auf Menschen ist kraftvoll wie früher.
Aber die Zeiten für Dissidenten in der ehemaligen DDR-Provinz sind seit über 20 Jahren Vergangenheit. Was damals als „kraftvoll“ empfunden worden sein mag, muss nicht unbedingt für ein größeres vereinigtes Deutschland in gleicher Weise gelten, da haben Sie unbedingt Recht!
Zitat von irreal
Einer nannte ja (ich glaub es war Nr. 5) Frau Käßmann, ja und da könnte ich mich anschließen, obwohl sie es wohl nicht annehmen würde.
Oh, gütiger Gott bewahre! Nomen könnte da schon Omen sein!
So wie die Presse es damals spitz bekommen hat, kann sie noch nicht einmal nach dem Genuss von etwas Wein Auto fahren! ;-)
Sie hat als erfahrene Hannoveranerin die Flucht nach vorne angetreten und ist aus Amt und kirchlichen WÜRDEN geflohen, ehe der investigative gnadenlose Boulevard sich ihrer en details annehmen konnte: Wer war die Person neben ihr? Ganz abgesehen von persönlichen Neigungen und Vorlieben etc.!
Einer echten Nagelprobe hat sie sich nicht stellen wollen ... und wird womöglich auf bundesrepublikanischem Parkett als die Dritte im Bunde der BP-Frührentner auf der Pensionsliste des Bundes erscheinen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
walter_rsr 19.02.2012, 15:42
279. Was halten Sie von

Zitat von murun
Nenne mir bitte eine Alternative, bitte...
Geisler, Käßmann, Roth, Huber.
Pardon, das waren jetzt vier.
Sicher wird man auch bei diesen ein Haar , oder mehrere , in der Suppe finden. Aber bisher kenne ich , anders als bei Herrn Gauck, nichts, was sie disqualifizieren würde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 28 von 29