Forum: Politik
JU-Chef Mißfelder: "Baden-Württemberg ist Schicksalswahl der CDU"

Am 27. März wählt*der Südwesten: Ein entscheidendes Datum für die gesamte Union, sagt Junge-Union-Chef Philipp Mißfelder. Im Interview mit SPIEGEL ONLINE erklärt er, warum die Kanzlerin bis dahin "klare Kante" zeigen muss*- und warum*Karl-Theodor zu Guttenberg sein Hoffnungsträger ist.

Seite 1 von 8
embyro 15.10.2010, 11:32
1. Aussage ?

Inhalt = Null

Beitrag melden
Klo 15.10.2010, 11:39
2. Durchaus

Zitat von embyro
Inhalt = Null
nicht unüblich bei Mißfelder-Aussagen. Oder? Wo soll's auch her kommen?

Beitrag melden
kdshp 15.10.2010, 11:40
3. aw

Zitat von sysop
Am 27. März wählt*der Südwesten: Ein entscheidendes Datum für die gesamte Union, sagt Junge-Union-Chef Philipp Mißfelder. Im Interview mit SPIEGEL ONLINE erklärt er, warum die Kanzlerin bis dahin "klare Kante" zeigen muss*- und warum*Karl-Theodor zu Guttenberg sein Hoffnungsträger ist.
Hallo,
ach ja herr Mißfelder und selber haben wir alles richtig gemacht?! Gerade auch so aussagen wie des herrn Mißfelder haben ja zu den schlechten umfrage ergebnissen der CDU geführt. Paßt aber zu CDU-lern das immer die anderen schuld sind!

Beitrag melden
wahlberechtigter 15.10.2010, 11:46
4. Mehrklassenwahlrecht

Zitat von kdshp
Hallo, ach ja herr Mißfelder und selber haben wir alles richtig gemacht?! Gerade auch so aussagen wie des herrn Mißfelder haben ja zu den schlechten umfrage ergebnissen der CDU geführt. Paßt aber zu CDU-lern das immer die anderen schuld sind!
Alleine schon wegen des Herrn Mißfelder ist die CDU nicht wählber.
Herr Mißfelder hatte doch vorgeschlagen, das Wahlrecht nach Steuerzahlung zu vergeben, also ein Klassenwahlrecht einzuführen.
Wer mehr Steuern zahlt, erhält bei der Wahl mehr Stimmen.
Herr Mißfelder ist kein Demokrat, er ist verbrannt.

Das Dreiklassenwahlrecht hatten wir schon.

Beitrag melden
gloton7 15.10.2010, 11:46
5. Juhu

Zitat von sysop
Am 27. März wählt*der Südwesten: Ein entscheidendes Datum für die gesamte Union, sagt Junge-Union-Chef Philipp Mißfelder. Im Interview mit SPIEGEL ONLINE erklärt er, warum die Kanzlerin bis dahin "klare Kante" zeigen muss*- und warum*Karl-Theodor zu Guttenberg sein Hoffnungsträger ist.
Mißfelder ist opimal. Wenn es ihn nicht gäbe, müssten die Grünen ihn erfinden. So arrogant und ignorant ins Mikrophon zu sprechen: dazu gehört Mut. Machen Sie weiter so, Herr Mißfelder, outen Sie sich so oft wie möglich. Den Umfageergebnissen der Grünen kann das nur nützen.

Beitrag melden
peter1968422 15.10.2010, 11:47
6. Selbst Schuld CDU

Hallo, lieber Wähler..
Also Union jammert schon und macht alles wie die Kommunisten 1989 als die am Ende waren. deswegen bei uns die Wasserwerfer in Stuttgart. Ich bin zwar kein gegensätzlicher Gegner , aber es hätte mit Volksentscheid vor Jahren schon abgestimmt werden sollen.. Klar Bahn meint, in allem sie haben nur Recht auch wenn man Abokarten zurück geben will wegen Umzug in anders Wohngegend und dann wird man verklagt auf den Jahrespreis und Gebühren.. die hab ich bis heute nicht bezahlt.. Ich meine Bahn ist kein Staat im Staate und seid der Klage gegenmich boykottiere ich die erst recht. Ich habe hier in der Gegend kein ICE Anschluss und dass man in STGT mit aller Betonkopfpolitik alles kaputt machen will klar. das Land zahlt fast90 %!
Mappus hat sich verschätzt an den Leuten udn Kanzlerin erst recht mit allem seit sie mit der FDP regiert. sie führt gerade zu Ostmethoden hier in dem Land ein! Armes Deutschland....

Beitrag melden
herbert 15.10.2010, 11:50
7. Die Wahl wird eine riesige Klatsche für die CDU

mit dem pubertären Mißfelder wird die CDU noch weiter abstürzen.
In Baden Württemberg kommt bei der Wahl die erste, große, deutsche Frustentladung der Bürger für Schrottpolitik CDU CSU FDP !

Beitrag melden
olaf313 15.10.2010, 11:52
8. gäähn

der kleine mini-koch, das es den überhaupt noch gibt ?
plappert alles nach, was seine kollegen schon verzapft haben, nix neues und vor allen dingen nix geistreiches.
der mann (?) ist ein strammer parteisoldat und hätte früher ein prima blockwart abgegeben.

Beitrag melden
selberlehrer 15.10.2010, 11:53
9. ha ha ha

Jemand wie Mißfelder sollte von Vornherein weder in einem Parlament, noch in einem wichtigen Parteigremium sitzen dürfen.
Der "Mann" hat nie einen Beruf gelernt, nie gearbeitet, war immer nur Apparatschik.
Warum will so jemand Macht oder Entscheidungsbefugnis bekommen? Dreist.

Beitrag melden
Seite 1 von 8
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!