Forum: Politik
Juncker-Nachfolge: SPD spricht Schäuble Eignung als Euro-Gruppenchef ab
DPA

Wer tritt die Nachfolge von Jean-Claude Juncker an? Finanzminister Schäuble soll interessiert sein am Posten des Euro-Gruppenchefs. Doch geht es nach der SPD, kommt der CDU-Mann nicht in Frage. Sein "belehrendes Auftreten" disqualifiziere ihn für die Rolle.

Seite 2 von 9
siegfriedluckner 04.12.2012, 14:19
10. aber er ist keine Frau

Zitat von tromsø
Er ist Deutscher! Er ist kompetent! Er ist......
Stimme Ihnen voll zu. Der wäre der Richtige!
Nur leider, er ist keine Frau. Nachdem das EU-Witzfigurenparlament in Brüssel mit dieser Begründung bereits den Luxemburger im EZB-Rat abgelehnt hat, würde man notfalls auch noch dieses Argument bringen, um einen von uns auf diesem Posten zu verhindern.

Im übrigen ist das Verhalten der SPD mal wieder typisch deutsch. Dazu fällt mir nur der alte Spruch ein, den meine Frau häufig bringt:

Wer hat uns verraten?
Sozialdemokraten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mps58 04.12.2012, 14:19
11. Freunde Frankreichs

Die SPD zeichnet sich dadurch aus, dass nach ihrem Glauben immer andere Länder Vorrang vor Deutschland haben müssen. Und wenn Frankreich Geld für sich und seine Südländer-Freunde braucht, können wir ja hier die Steuern für die "reichen" deutschen Angestellten erhöhen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
felixhenn 04.12.2012, 14:21
12. Weil die SPD in Sachen Euro so kompetent ist.

Es war die SPD die Griechenland als Euro-Land akzeptiert hat obwohl schon damals jeder wusste, dass die Zahlen gemogelt waren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DerKritische 04.12.2012, 14:23
13. ....

Zitat von sysop
Wer tritt die Nachfolge von Jean-Claude Juncker an? Finanzminister Schäuble soll interessiert sein am Posten des Euro-Gruppenchefs. Doch geht es nach der SPD, kommt der CDU-Mann nicht in Frage. Sein "belehrendes Auftreten" disqualifiziere ihn für die Rolle.
Nun Steinbrücks oft unbeherrschtes, verbales Auftreten
in der Öffentlichkeit, macht ihn allerdings auch untauglich
fürs Kanzleramt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
loncaros 04.12.2012, 14:23
14.

Das "Problem" ist doch viel eher, dass die anderen EU Länder wohl hoffentlich protestieren werden, wenn Schwarzgeld Schäuble Euro Gruppenchef werden soll...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
panzerknacker51 04.12.2012, 14:26
15. Vorschlag

Zitat von Mentar
...schwingt sich jetzt zum Lehrmeister darüber auf, wer für die Position qualifiziert sein soll, es ist zum totlachen :) Der Witz ist: Mir .....
Vielleicht sollte die SPD gleich ihren Superexperten Steinbrück vorschlagen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
witzelbrand 04.12.2012, 14:27
16. Wen denn sonst?

Werter Herr mischamai, man kann ja immer über Politiker maulen und sie kritisieren, da gibt es genug Themen, aber Sie glauben doch nicht ernsthaft, dass es irgendeinen Politiker im übrigen Europa gibt, der Kraft seines Amtes diese Aufgabe besser durchführen könnte als ein Vertreter eines wirtschaftlich starken Deutschlands. Und einen Vertreter der SPD vorzuschlagen wäre ja wohl ein echter Witz. Schäuble wäre schon genau der richtige Kandidat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mentar 04.12.2012, 14:28
17. Und genau das stimmt eben nicht

Zitat von mischamai
Resümiert man einmal die Leistungen von Schäuble,so muss man zugeben dass er ausser "alternativlosen Zustimmungen" die uns unendliche Kosten bereitet haben leider keine Taten erbracht hat.In unmittelbarer Nähe sehe ich keinen deutschen geeigneten Politiker für dieses Amt.
Und genau DAS ist eben komplett falsch. Der von Merkel und Schäuble gewählte Kurs hat zumindest Folgendes erreicht:

1) In den PIIGS-Staaten werden (mit der unrühmlichen Ausnahme von Griechenland - da sind Hopfen und Malz offenbar verloren) vernünftige Sparpakete gefahren, und der Reformdruck wurde und wird hochgehalten. Die SPD hätte den Reformdruck auf Null gesetzt über Eurobonds.

2) Dass im Zuge dieser Sparprogramme die Wirtschaftsleistung absackt und die Arbeitslosigkeit ansteigt ist NORMAL. War auch bei der Agenda 2010 so. Das sind halt nur Pump-finanzierte Arbeitsplätze, die so nicht auf Dauer tragbar sind.

3) Die Kosten, die Deutschland _wirklich_ zu tragen hat, sind noch einigermassen begrenzt, es geht eher um die Frage der Haftung. Und einen größeren Teil der Kosten selbst hat Deutschland über niedrige Zinsen (Verkauf von Staatsanleihen teilweise unter 0%!) bereits wieder reingeholt. Die Mithaftung hätte es so oder so gegeben, selbst dann, wenn wir die politische Atombombe gezündet und aus dem Euroraum ausgetreten wären - in Form von über Staatsbankrotte verlorenen Krediten.

4) In der übelsten Wirtschafts- und Finanzkrise der letzten Jahre sinkt in Deutschland die Arbeitslosigkeit, und Löhne und Renten steigen.

Mag sich jeder seine Meinung selbst dazu bilden, aber ich bin mir über eines sicher: Mit der SPD an der Macht wären wir nicht ansatzweise so gut gefahren und hätten jetzt über Eurobonds alle Probleme an der Backe OHNE Druckmittel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
twister13 04.12.2012, 14:28
18. Nicht wahr

Also dass die SPD die Traute hat sowas von sich zu geben zeugt schon von gnadenloser Selbstüberschätzung. Wenn sieht sie denn als geeigneter an.
Herrn Steinbrück der nicht mal eine Eigenkampagne hinbekommt und sich deutlich mehr um das Eigen- als um das Gemeinwohl kümmert? Oder Herrn Steinmeier, integrer Mann, der aber soviel Ehrgeiz und Durchsetzungsvermögen wie ein Watteball hat. Oder gar der grosse Vorsitzende himself der den Namen SiggiPop zurecht nicht mehr loswird weil das in Einklang mit seinen intellektuellen Fähigkeiten steht.

Dann hätten wir noch vom natürlichen Koalitionspartner die Grünen Herrn Trittin zu bieten. Der Mann der als Minister schon komplett von einem Dosenpfand überfordert wurde und infolge dessen Milliarden versenkt hat und ein Chaos anrichtete das seines gleichen sucht.

Man mag über Schäuble denken was man will. Aber der Mann geniesst Respekt, ist schlau und erfahren, integer und der Einzige weit und breit der für den Job in Frage käme. Meine Stimme hätte er.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sweety007 04.12.2012, 14:32
19. ...

Siggi Pop moechte wohl lieber einen Griechen auf dem Posten, dann klappt es auch mit den Eurobonds :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 9