Forum: Politik
Junckers EU-Kommission: Das ist Europas neue Regierung
REUTERS

Die Namen der nächsten EU-Kommissare stehen so gut wie fest. Die Runde wird politisch stark sein - aber auch ziemlich männlich. Der Überblick.

Seite 2 von 5
petziman 10.10.2014, 13:05
10. EU-Geschacher

War schon Junker durch Geschacher ins Amt gekommen nun auch auch noch der Rest, Ahnung haben alle nicht um was es uns BürgerInnen geht. Chance wieder verpasst. Die Wahl über die man wie Schäubles schwarze Null nur von Betrug lesen musste. Schade, es wäre bei uns und in der EU eine echte Chance gewesen uns Bürger/innen wirklich zu gewinnen. Europa und der Euro werden leider ein Traum bleiben. Schade, schade, schade.. es zum weinen und nicht zum freuen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Herr Lunau 10.10.2014, 13:07
11. Auffanglager EU-Kommission

Wenn auf nationaler Ebene kein Job mehr zu ergattern ist, dann auf nach Brüssel. Schön 13-15.000 Euronen monatlich abgreifen, Wohnung, Wagen und Nutten ohne Ende gibtś auch in Brüssel. Ein bißchen Spass muss sein ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der-denker 10.10.2014, 13:14
12. Hill, Juncker, Oettinger...

Juncker, Repräsentant eines jener kleinen Schmarotzer-Staaten die die Steuern der Reichen und der Konzerne anderer Nationen abschöpfen, zu Dumpingkonditionen. Hill, den Sven Giegold, "diesen Kerl" nannte, Inkarnation des skrupellosen Finanzlobbyisten und der konservative Überflieger Oettinger, - in der Tat eine tolle Truppe der man sich blind anvertraut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hans-LuziusSchmid 10.10.2014, 13:16
13.

Zitat von jtrch
Das ist nur die Regierung der europäischen Union, nicht von Europa. Da ist doch schon ein deutlicher Unterschied. Das eine ist eine Wirtschaftsdiktatur das andere ein Kontinent. Dazwischen sind vor allem gesellschaftlich Welten. Gerade weil es bei der EU nur um wirtschaftliche und nicht gesellschaftliche Fragen geht und es eine 1A Bürokratie ist, ist sie ein labiles Gebilde ohne Zukunft. Die nächsten 10 Jahre wird die Zahl an EU Kritiker eine kritische Masse bilden, weil die EU es nicht schafft ihre Bürger zu erreichen.
Die Bürger in ganz Europa können ihre Meinung äussern auf www.our-new-europe.eu

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kantundco 10.10.2014, 13:20
14. Nein, das ist die Regierung der Welt...

Ach was sag ich: des Universums!
Europa ist nicht Deutschland und ein paar Nehmerstaaten. Da fehlt noch eine ganze Reihe. Im übrigen hat niemand diese Regierung in irgendeiner Form gewählt oder auch nur legitimiert. Selbst das europäische Parlament scheitert an den einfachsten demokratischen Prinzipien ("one man, one vote). Ein Kaspertheater, das nun mit den Korrupt-Kommisaren noch die Krone obendrauf bekommt. Fast alle waren oder sind noch Lobbyisten oder Angestellte der Industrien, die sie regulieren sollen. Oder werden es sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
_meinemeinung 10.10.2014, 13:25
15. Nein,

meine "Regierung" ist das nicht. Das ist allenfalls das personifizierte eurokratische Parasitentum.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
onlinematter 10.10.2014, 13:25
16. Schaun wir doch mal

Zitat von campdavid
Von der gesamten Kommission Juncker, so wie derzeit vorgeschlagen, sind 9 aus 28 Abgeordneten weiblich, was einer Quote von 32% entspricht. Hätte die unter Korruptionsverdacht stehende Alenka Bratusek nicht hingeschmissen wären wir sogar "ziemlich genau" beim derzeitigen Frauenanteil im Europa Parlament, welcher bei 36% liegt, und nicht bei "ziemlich männlich".
Ich finde die männliche Denke, dass Frauen weniger können sollen als Männer grotesk und abwegig. Das ist präpubertäres Geblase von Machos und anderen Dreibeinern.

Frau Thatcher und Frau Merkel allerdings sind zwei illustre Beispiele dafür, von welchen Bereichen Frauen besser die Finger lassen sollten. Die eine hat England ruiniert, die andere macht das grad mit Deutschland.

Es lebe das neue Zentralkomitee auf deutschem Boden. Honnecker 2.0 on the way. "Wir stehen gut da" (Raute), tatsächlich verfällt die Substanz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HankTheVoice 10.10.2014, 13:27
17. Ein Parlament aus zurückgetretenen, abgewählten und Lobbisten

Die EU-Kommissare bestehen zum Großteil aus Leuten denen in Ihrer Heimatländern die eigene Regierung um die Ohren flog oder die direkt abgewählt wurden. Europa braucht nicht die die keiner mehr sehen will, sondern die besten.... sonst wird das nichts mit der Akzeptanz im Volk.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Maya2003 10.10.2014, 13:28
18.

Zitat von wo_st
Oder glaub jemand, an die fachliche Qualität dieser Truppe?
Merkel glaubt an die von Oettinger :)
Immerhin haben WIR, die Baden-Württemberger, ihn los. Jedes Ding hat seine gute Seite.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
halsbeißer 10.10.2014, 13:34
19. Fürchterliches Signal

Wie kann es sein, dass die Digitale Agenda an Öttinger geht, der absolute keine Ahnung vom Thema hat? Als gäbe es in der ganzen Europäischen Union niemand mit einem blassen Schimmer von IT und den anhängenden Problematiken und Erfordernissen. Postenschieberei statt fachliche Expertise. Zum Verzweifeln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 5