Forum: Politik
Kämpfe in der Ostukraine: Putin vergleicht ukrainische Armee mit Wehrmacht
REUTERS

Russlands Präsident Putin kritisiert die ukrainischen Truppen scharf - und zieht einen zweifelhaften historischen Vergleich. Gleichzeitig erklärt er, Russen und Ukrainer seien "praktisch ein Volk".

Seite 16 von 33
juwedevelop 29.08.2014, 17:24
150. Putin ist krank

Mehr Anzeichen, daß wir es hier mit einem gefährlichen Irren zu tun haben, braucht es wirklich nicht mehr. Führt einen brutalen heimtückischen Krieg im ehemaligen Bruder und Nachbarland, leugnet dies beharrlich, redet wirres Zeug und fährt als Anstifter dann noch mit einen Hilfskonvoi mittendrin herum. So einen Mann an seiner Spite hat Russland nicht verdient, armes Land deren Soldatenmütter nun ihre Söhne suchen gehen, die wiederum selbst nicht wissen wo sie sind und wofür sie sterben in der Ukraine. Der wirklich mieseste Politker den ich zum meinen eigenen Lebzeiten erlebt habe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wolf89 29.08.2014, 17:26
151. unsinn

mein uropa sagte ja schon damals. " traue keinem russen" wie recht dieser weise mann doch hatte (ironie off) also jeder mit gesundem menschenverstand weiß doch selbst, dass ein paar milizen keine ukrainische armee aufhalten kann. die haben hochmoderne waffen usw, also steckt russland da mit drinn. aber die putinfreunde in deutschland finden jedesmal wieder eine neue ausrede. halten die uns für dumm? wir haben den feind ja im eigenen land. das könnte im ernstfall heikel werden ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oslomæn 29.08.2014, 17:27
152. entweder...

...hat Pukin sein Militär nicht mehr unter Kontrolle ('Freizeitsoldaten' aus Kasernen der Armee mit Ausrüstung der Armee), was in der Tat katastrophal wäre. Oder er hat sich selbst ohne Not in eine Lage manövriert, in der er nur noch Janus sein kann. Der Anfang seines Endes ist eingeleitet. Letztlich werden die Russen ihn davonjagen. 100 Tote und viermal soviel auf ukrainischem Boden Schwerverletzte bleiben in Russland nicht ohne Folgen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dasmerkel 29.08.2014, 17:27
153.

Es ist eher Russland welches man mit Nazi-Deutschland gleichsetzen kann! Stück für Stück verleibt es sich die arme Ukraine ein. Hätte damals die Ukraine ihre Atomwaffen nicht auf drängen abgegeben, dann würde Putin sich das nicht trauen.... Was die Sicherheitszusagen wert sind sieht man jetzt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-830633570 29.08.2014, 17:30
154. Unfassbar

...der Mann führt einen unerklärten Angriffskrieg, seine Soldaten besetzen Teile eines Nachbarlandes und zur Rechtfertigung werden die Verteidiger als Nazis beschimpft. Die Dreistigkeit der Kreml Propaganda ist nicht zu überbieten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wallapy 29.08.2014, 17:36
155. Putin ist ja voll von der Rolle

Was hat den das mit dem Zweiten Weltkrieg zu tun wen Russland die Ukraine Militärisch angreift, die ganze russische propaganda redet ja die ganze zeit nur noch von Nazis Faschisten und so aber bloss kein vergleich mit unserer Meinungsfreiheit (Demokratie) und der russischen Zeugen-Putins-Oligarchen-Clique machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nullneunelf 29.08.2014, 17:48
156.

Zitat von prologo1
Denn die Ursache dieses Konfliktes ist allein die stetig voran getriebene Nato-Osterweiterung. Und das will und kann sich Putin nicht mehr weiter gefallen lassen. Wenn man nur das schreibt, ist man weder ein Putin Freund, noch ein Idiot. Das ist nun mal Fakt.
Wie das mit "Fakten" so ist...ist die "stetige" Osterweiterung der NATO seit Jahrzehnten - seit dem Baltikum, Polen..., das auch allen Grund hatte, wie jetzt deutlich erkennbar - nicht mehr existent. Haben Sie sich mal die Frage gestellt, warum diese Länder in die NATO wollten, nachdem sie die Segnungen der russischen Selbstherrlichkeit lange genug ausprobieren durften? Und haben Sie sich mal die Frage gestellt, was es irgendein Land angeht, welche Bündnisse ein anderes Land eingehen möchte? Nichts, richtig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pingu67 29.08.2014, 17:50
157.

Putin hat im Geschichtsunterricht geschlafen.
Die Wehrmacht hat andere Länder annektiert.
Die ukrainische versucht, eigenes Land zurück zu bekommen.
Jedoch die russischen Soldaten befinden sich nicht mehr auf eigenem Territorium.
Und das verbindet das Handeln von Putin mir den Nazis.
Wen sollte man da mit der Wehrmacht vergleichen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
teacher20 29.08.2014, 17:57
158. Grotesker

Putin mit Hitler zu vergleichen ist "bäh".

Aber die ukrainische Armee mit der "Wehrmacht zu vergleichen", das finden all die Putin-Claqueure richtig...

(Im Vertrauen: Wäre die ukrainische Armee von der militärischen Expertise und der Kampfkraft tatsächlich mit der Wehrmacht vergleichbar - unter Absehen vom ideologischen Vorwurf, der bei diesem Vergleich mitschwingt - dann wäre das Separatistenproblem in der Ost-Ukraine längst gelöst - allerdings nicht im Sinne Putins).

Hat die Ukraine Russland überfallen? Oder ist es nicht vielmehr umgekehrt, gleichgültig in welcher, immer grotesker werdenden, Maskerade?

Putin leugnet, dass russische Soldaten in der Ukraine stehen.

Die von ihm mit Material und "humanitären Liebesgaben" ausgehalten Separatisten sprechen offen davon, dass sie von russischen Soldaten unterstützt werden.

Dann wieder heißt es, es seien tatsächlich russische Soldaten vor Ort, aber diese seien "freiwillig" dort (etwa so "freiwillig" wie die hunderttausende chinesischer Soldaten, die das nordkoreanische Aggressorenregime im Winter 1950 vor dem Untergang retteten?) und verbrächten dort nur ihren Urlaub, vermutlich eine Art "Abenteuerurlaub" der besonderen Art, der einigen von ihnen wohl schon das Leben gekostet hat.
Seltsam nur: für gewöhnlich ist die Mitnahme von Waffen und Gefechtsfahrzeugen in den Urlaub in den meisten Armeen nicht üblich. Wenn das in Russland anders sein sollte, unter einem autoritären Regime, in dem Soldaten immer noch wenig wert sind und unter strenger Aufsicht stehen, so funktioniert das Ganze nur mit Wissen der Vorgesetzten (und letztlich mit Wissen derjenigen GANZ OBEN).

Putin ist sich - sieht man sich ein solches Verhalten an - seiner Sache mittlerweile so sicher, dass er sich einen Dreck darum schert, ob seine Scharaden noch einen Funken Glaubwürdigkeit besitzen oder nicht.

Wie einige der ersten Beiträge belegen, kann er sich des Verständnisses, gar des Beifalls seiner nützlichen Foren-Idioten (vgl. Lenin) immer sicher sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
urdemokrat 29.08.2014, 17:59
159. Kein Putinversteher mehr !!

Für die Vorgänge auf der Krim konnte man noch ein gewisses Verständnis aufbringen, schließlich gehörte die Krim zu Zeiten der UDSSR unzweifelhaft zu Russland. Anders sieht es mit der Ostukraine aus. Hier wird systematisch unter Verletzung des Völkerrechts seitens Russland eine gezielte Destabilisierung betrieben. Negativ beindruckend ist die Dreistigkeit mit der in Wort und Tat operiert wird. Aussagen haben nur eine unvorstellbare Halbwertzeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 16 von 33