Forum: Politik
Kämpfe in der Ukraine: Polizei meldet Dutzende Tote bei Gebäudebrand in Odessa
DPA

In der süd-ukrainischen Millionenstadt Odessa eskaliert die Gewalt. In einem brennenden Gebäude sollen 38 Menschen ums Leben gekommen sein. Schon zuvor hatte die Polizei vier Tote bei Straßenschlachten gemeldet.

Seite 16 von 52
malocher77 02.05.2014, 22:28
150. Wer hat in Odessa

Das Feuer gelegt? Es steht nur,dass es kriminelle Brandstiftung war, dass der rechte Sektor dafür verantwortlich ist wird einfach mal verschwiegen,den Vorfall wird auch keiner aufklären, genauso wie der Fall der Maidan Schützen, die Aufklärung ist nicht gewollt.

Beitrag melden
leonce2 02.05.2014, 22:29
151. Was hat Russland denn davon,

Zitat von Barath
Wieso? Was hat Russland denn davon, ein Bürgerkriegsland vor der Haustür zu haben? Sind sie so dumm, oder werden sie dafür bezahlt?
Ganz einfach, eine demokratische stabile Ukraine würde das korrupte Oligarchensystem System "Putin" existentiell gefährden.

Beitrag melden
spon-facebook-10000475210 02.05.2014, 22:31
152. Vielen Dank ihr Politiker der Welt.

Ihr habt es wieder einmal geschafft, durch eure Egomanie und verdrehte Sicht der Welt, ein Land ins Chaos zu stürzen und auf Jahrzehnte einen Unruheherd zu schaffen. Egal ob ihr Putin, Obahma oder Merkel heißt, schämt euch. Ihr seid das Übel dieser Welt.

Beitrag melden
botzel 02.05.2014, 22:33
153. zerissenes Land

Prima. Die Eu ist abgetaucht. Obama und sein rechtes Rollkommando stecken Stück für Stück die Ukraine an. Putin schickt zum löschen, einen Kanister Benzin. Liebe Ukrainer, lasst euch nicht fernsteuern und schlachtet euch nicht selber ab.

Beitrag melden
Metis 02.05.2014, 22:34
154. von friedlichen

Alle Menschen, dir dort gestorben sind, waren Anti-Majdan Aktivisten (genauso nennen sich diese Leute, von denen es in der Ostukraine Millionen gibt), die für ein Referendum/Föderalisierung vor Ort demonstriert, und mitunter Unterschriften gesammelt haben. Diese Demonstranten wurden von Majdan-Anhängern in das Gebäude getrieben, eingeschlossen und angezündet. Alle, die sich versucht haben, sich zu befreien, wurden zusammengeschlagen. Es waren UKRAINER, die dort ums Leben gekommen sind!! Es waren junge Menschen, Ukrainer! Wann wacht die deutsche/europäische Regierung auf?!
Wenn um Dutzende Tote geht, sollte man die propagandistische Lüge von "Separatisten" und "russischen Milizen" lassen und die Dinge bei Namen nennen.
Seit heute ist es OFFIZIELL: der Rechte Sektor ist direkt an dem Anti-Terror-Einsatz beteiligt, die Truppen sind direkt in Slawjansk vor Ort, angeführt von Nalivajchenko und Jarosh. Die deutschen Politiker schweigen, wenn die Regierung mit Militär gegen eigene Landsleute vorgeht und UKRAINER bei lebendigen Leibe verbrennen. Aber es sind ja Ukrainer zweiter Klasse, denn diese wollen die prowestliche Richtung der Regierung nicht akzeptieren. Der Zynismus der westlichen Politiker und Medien ist kaum mehr zu ertragen. Wo bleibt die UNO, wo bleiben die Friedenstruppen?

Beitrag melden
wasistwahr 02.05.2014, 22:36
155.

Was sagt man dazu , so fing es in Syrien an, bald lässt Putin auf Demonstranten Schissen und am Ende wird er sich wie sein Freund assad , dass ganze Land schnappen und wer hat Demokratie versprochen , die USa.

Beitrag melden
Verändert 02.05.2014, 22:36
156. Hitler- kleiner haben wir es nicht

Zitat von christineg59
diese Generalschuldzuweisung erinnert mich an die Nazis und ihren Verleumdungen den Juden gegenüber. wohin das dann geführt hat ist wohl noch bekannt.
In Deutschland und in den von Deutschland besetzten Gebieten wurden Millionen unschuldiger Menschen in einem entmenschlichten, industriellen Prozess ermordet. Menschen, die keinem was zuleide getan haben. Und Sie erdreisten sich, diese Menschen mit den Terroristen in der Ostukraine zu vergleichen, nur weil Sie meinen, dass das Ihren politischen Zwecken dient ?

Beitrag melden
Berlineratze 02.05.2014, 22:37
157. Die Typen haben sogar live und Farbe damit geprahlt aus Kiev zu stammen

Zitat von bazingabazinga
19:53 GMT: Ukraine’s southern city of Odessa witnessed mass violence late on Friday as the city’s Trade Unions House was set on fire by pro-Kiev radicals in response to an anti-government rally in front of the building. At least 38 anti-government activists died in the fire, while 50 others – including police officers – were seriously injured. Quelle u.a. RT.com (Russische Quellen sind mittlerweile glaubwürdiger als Spiegel, FAZ und Süddeutsche - Videos auf Youtube belegen das deutlich.)

konnte man alles toll live sich anschauen...Und dabei, alles halbe Kinder, und wer Jarosch und Co live auf Facebook verfolgt, weiss genau, von wem diese ukrainischen Nationalisten so aufgehetzt werden.

Beitrag melden
StörMeinung 02.05.2014, 22:37
158. Nicht naiv sein.

Zitat von Verändert
Das stimmt- nur erzählen Sie uns nicht die ganze Wahrheit. Vom von den pr-russen besetzten Gebäude aus wurde zunächst in die Menge geschossen. Es gibt Bilder von Erschossenen auf dem Platz vor dem Gebäude. Die Ukrainer haben dann mit Molotow-Cocktails geantwortet. Allerdings hatten wohl auch die Pro-Russen welche vorbereitet und hinter der Tür gestapelt. Zusammen war die Menge dann zu viel für das Gebäude. Was hätte die Ukraine für ein friedlicher Platz sein können, hätte Putin nicht derart gezündelt.
Wenn Unbekannte von irgendwelchen Gebäuden schießen, fällt mir spontan Kiew oder Damaskus ein ... hören Sie doch auf, wir wissen doch alle, was da gespielt wird.

Die USA haben die Militärbasen auf der Krim, nebst Öl- und Gas nicht auf "friedliche" Weise bekommen, nun legen sie alles in Schutt und Asche. Diese Toten hat Obama auf dem Gewissen, jeden Einzelnen.

Ich bin kein Verschwörungstheori-Anhänger, aber ich bin auch nicht naiv.

Beitrag melden
vladislav_missal 02.05.2014, 22:37
159.

Zitat von mistermoe
Hm, es ist immer wieder interessant zu sehen das die angeblichen Ultras und Faschisten sich scheinbar problemlos durch Raum und Zeit bewegen können, die tauchen ja überall auf. Ohne die jetzt verteidigen zu wollen, aber ich denke das momentan jeder Abschaum aus seinem Loch kommt in der Hoffnung etwas anstellen zu können. Weiterhin sollte man sich mal anschauen wer in Europa Putin unterstützt, da sieht man hauptsächlich Neo-Faschisten und Rechte Parteien, quasi Faschisten unterstützen Putin in seinem Kampf gegen andere Faschisten. Schon komisch. Was mich stutzig machte: Letzte Woche gab es ein fussballspie zwischen Donetzk und Dnepro und es gab fast immer Randale, aber diesmal haben die Für die Ukraine gemeinsam demonstriert um NACH dem Spiel von sog. Pro-russischen Selbstverteidigern mit Brandsätzen, Knüppeln und was weiss ich angegriffen zu werden. Friedlich sind also beide Seiten nicht wirklich.
Wenn Mensch andere Seite nicht kennt,wie soll er andere Seite verstehen oder kritisieren?Ich bin kein Faschist wie Sie sagen..Aber ich verstehe Putin und Aufständischen in Ost Ukraine,weil ich kenne russische Sicht,ostukrainische,deutsche und von Kiew..Und russische Sicht ist mir lieber und ich habe Verständis für Menschen die in Ost und Süd Ukraine ihre Ideale,ihre Sprache,ihre Geschichte,ihre Glaube,ihre Interessen verteidigen..
Ich verstehe aber nicht wieso in Kiew und in Westen Ukraine Gebäude stürmen darf und in Ost Ukraine nicht..Wieso in Kiew Umsturz heisst Wille von Volk und Aufstand in Donezk ist Terrorismus und Separatismus..West Ukraine will in EU,dann bitte schön..Dann lasst Ost Ukraine zu Russland,alle Betriebe in Osten arbeiten mit Russland,viele sind Russen,viele arbeiten mit Russland..Wenn alle Pozesse in Kiew gut sind,dann muss Russland dann gleich Handeln..Kiew gibt Waffen für Rechte Sektor,dann kann und muss Russland Waffen für Armee von Süd-Osten Ukraine bereitstellen..Menschen in Ost Ukraine wollen nicht unter nationalisten leben,sie müssen sich verteidigen können..Punkt..

Beitrag melden
Seite 16 von 52
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!