Forum: Politik
Kämpfe in Syrien: Flüchtlinge aus Tall Abjad überqueren Grenze in die Türkei
DPA

Stundenlang hatten türkische Sicherheitskräfte Tausende Syrer aus Tall Abjad zunächst daran gehindert, die Grenze zu passieren. Die Stadt wird vom IS kontrolliert, kurdische Kämpfer liefern sich erbitterte Kämpfe mit den Dschihadisten.

Seite 1 von 5
osmanian 14.06.2015, 23:00
1. Der Stolz und seine Herkunft

İmmer habe ich mich gefragt, warum die Türken so stolz sind auf ihr Nation, obwohl Sie nicht zu den Reichsten und Modernsten gehört..bei der Syrienkrise wurde deutlich, wie Herzvoll, Human und Fürsorglich die Türken sind im Gegensatz zur EU, Malaysia ect, die schon bei paar Tausend Botsflüchtlinge versagt haben..Die Türken sind seit Jahrhunderten der Zufluchtsort vieler Volksgruppen die vor Barbareien flüchten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Paulx 14.06.2015, 23:02
2. 1,8 Millionen??

Alleine aus Syrien 1,8 Mio Flüchtlinge in nur einem Land?? Alle 28 EU-Länder zusammen haben gerade mal paar Hunderttausend Flüchtlinge aufgenommen und wir ächzen täglich darüber. Jammern wieder mal auf höchstem Niveau, wie kriegen das die Türkei hin?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nageleisen 14.06.2015, 23:05
3. Der Westen zettelt die Kriege an

Die Türkei muss sich sodann um die Flüchtlinge kümmern.
Über eine Million Flüchtlinge wurden von der Türkei aufgenommen. Deutschland fühlt sich mit einigen Zehntausend überfordert.
Und die Medien schwafeln immer schön weiter von der Wertegemeinschaft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joG 14.06.2015, 23:06
4. Es ist sehr viel schwieriger eine. ....

....Landgrenze zu schützen als ein breites Meer. Das ist das Glück der EU, das die Türken nicht haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
snoopidoo 14.06.2015, 23:41
5. Recht auf Asyl!

Diese Menschen sollten in Europa willkommen sein. Wenn das keine Flüchtlinge sind, die das Recht auf Asyl in Europa haben dann weiß ich es auch nicht.

Man sollte aber andererseits die Aufnahmekapazitäten in den europäischen Ländern nicht mit Armutsflüchtlingen aus sicheren Herkunftsländern überstrapazieren. Die Plätze werden für Menschen wie z.B. diese Syrer gebraucht. Es müssen Prioritäten gesetzt werden weil es auch in Europa nicht unendlich viel zu verteilen gibt und die Solidarität der EU-Bürger mit den Flüchtlingen sonst irgentwann kippt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bazingabazinga 14.06.2015, 23:55
6. Das wäre nicht passiert, wenn man auf die Türkei gehört hätte

Als der IS sich ausbreitete und die USA von Bombardierung aus der Luft sprachen, lehnte die Türkei diese Taktik gegen den IS ab. Die Türkei schlug vor, dass der Norden Syriens eine durch UN-Truppen überwachte Pufferzone wird. Zudem bräuchte man ein UN-Mandat für Bodentruppen auf syrischem Boden. Beides haben die USA abgelehnt! Die USA wollten nur Luftschläge. Die Türkei sagte laut, klar und deutlich, dass man nur mit Luftschlägen KEINEN Erfolg haben wird! Jetzt kommen die USA sogar auf die Idee schiitische Kämpfer im Irak gegen den sunnitischen IS einzusetzen, statt dafür sunnitische Truppen zu nehmen. Und die Türkei muß das nun ausbaden. Mehr als 1,8 Millionen Flüchtlinge in einem Land, das ärmer ist als Deutschland! Und müssen sich noch dumme Schlagzeilen gefallen lassen, die so tun, als würde die Türkei Flüchtlinge einfach nicht reinlassen. DEUTSCHLAND tut genau das! HIER in Deutschland gibt es Quoten wie viele Flüchtlinge kommen dürfen. Armselig - wenn man auf der anderen Seite das AKP-Bashing bedenkt! Deutschland kann auch etwas für das Chaos im Nahen Osten, weil Deutschland im Gegensatz zur Türkei den USA NICHT die Meinung sagt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kroganer 15.06.2015, 00:12
7. Es gibt nur eine Lösung!

Eine Multinationale UN-Kampftruppe nach Syrien bringen. Alles andere ist nicht mehr ernst zu nehmen, vielleicht hat das auch der Assad endlich mal verstanden!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HalfPastNein 15.06.2015, 00:25
8. Unglaublich

wie dieser Despot und Top Terrorist Bashar , welcher sein eigenes Volk tötet und an diesem Dilemma schuld ist noch überhaupt akzeptiert wird. Er ist doch die Wurzel des Übel! Sollen er,seine Leute, der verdammte IS und alle anderen Verbrecher und Milizen zur Hölle fahren! Was für grausame und unmenschliche Verbrechen sie doch begangen haben!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ashert 15.06.2015, 00:45
9.

Der Kessel um die IS in Tal Abjad schließt sich bereits:
https://twitter.com/CizireCanton/status/610050382211981312

doch ein ganz herausragende Leistung der YPG/YPJ. Nur so verdient man sich einen eignen Staat, nicht anders und Anerkennung ist das was übrig bleibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5