Forum: Politik
Kampf gegen IS: Deutsche Tornados sind den USA zu wenig
DPA

Die Bundeswehr beteiligt sich am Syrien-Einsatz gegen den "Islamischen Staat" - doch den USA reicht das nicht. Nach Informationen des SPIEGEL hat die amerikanische Regierung Deutschland aufgefordert, mehr zu leisten.

Seite 8 von 31
elCaputo 12.12.2015, 09:25
70. Forderung oder Bitte?

Nur zu gern würde ich - zumindest in Teilen - den Wortlaut dieses Schreibens kennen. Inwiefern steht es den USA zu, von Deutschland oder irgend einem anderen souveränen Staat eine stärkere militärische Beteiligung zu "fordern"? Nach meinem Verständnis wäre eine Bitte angebracht. Und selbst die müsste in Anbetracht der desaströsen Bilanz der militärischen Einsätze mit deutscher Beteiligung äußerst diplomatisch ausfallen. Vom Rückhalt des deutschen Volkes für derlei Abenteuer will ich dabei gar nicht anfangen. Sind denn die US-Diplomaten wirklich so schlecht informiert oder einfach nur borniert?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
auweia 12.12.2015, 09:28
71. Der Kampf gegen den IS muss verstärkt werden

Bloß weil die USA das auch sagen , ist es doch nicht falsch.
Allerdings sind weitere Bombenangroffe ME nicht der richtige Weg. D sollte die Möglichkeit der Entsendung von Bodentruppen - etwa in das irakische Kurdengebiet - in Erwägung ziehen. Die Zustimmung der irakischen Regierung ist sicher leichter zu bekommen, als die von Assad. Und die Kurden würden sich wohl freuen. Von dieser (halbwegs sicheren) Basis aus wären Unterstützungsoperationen möglich. Es müsste doch drin sein, den Zauselbärten ((C) Fleischhauer) die eine oder andere Stadt wieder abzunehmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joG 12.12.2015, 09:31
72. Das ist ja auch.....

....die Billigheimer Tour. Wie viel kostet das? Nichts. Wie immer will Deutschland die Anderen für sich die Kosten tragen lassen. Aber das ist jedes Mal so, solange ich denken kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ixfueru 12.12.2015, 09:31
73. Die Amis stiften irgendwo

Unruhe und beim Aufräumen sollen dann auch noch andere helfen. Frau vdL muss das Schreiben nicht beantworten - und es wäre gut, wenn unsere Kanzlerin die Füße auch still halten würde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dr Vielgut 12.12.2015, 09:32
74. USA treten das Völkerrecht mit Füßen!

Warum kann die USA sich nie an das Völkerecht halten? Obama's bitte, sollte auf jeden Fall über die UN laufen. Die Mehrheit der deutschen Bevölkerung lehnt einen völkerrechtswidrigen Kriegseinsatz in Syrien ab.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
L.B.John.73 12.12.2015, 09:33
75. Mehr Forderungen

Schon der Einsatz ist Grundgesetzwidrig, und eigentlich nicht erlaubt! Diese Aufforderung mehr zu tun ist schon unverschämt! Wer hat 2003 einen Angriffskrieg gestartet mit gefälschten Beweisen und Kriegsverbrechen im Irak
verübt? ! Nein, seit dem Ende des 2.WK. als die USA die Engländer als,, Ordnungsmacht" im Nahen Osten ablösten sind die USA, und nur die USA alleine dafür
verantwortlich! Das Desaster haben Bush und Blair angerichtet! Die USA sollten so schnell wie möglich
mit Bodentruppen wenn schon eingreifen!
500000 Amerikaner und 250000 Engländer!
Luftangriffe nützen nichts! Sind nur bessere Gefechtsübungen.
Alles andere ist Weltfremd und schlicht und einfach f.. Dieses ist kein UN Mandat und auch kein Nato Fall!
Das Desaster das dort seit Jahrzehnten angerichtet wird haben diese Leute zu verantworten, sonst keiner!
Obamas Lob für Merkel war eine Aufforderung!
Seine Amtszeit geht zu Ende! Für die USA selbst eine verlorene Zeit!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
volker-treusch 12.12.2015, 09:35
76. Unverschändheit!

Die USA haben mit dem Irakkrieg und durch die verkehrte Belastungszeit den IS erst entstehen lassen. Sie lassen uns mit Flüchtlingsproblematik alleine, die sie verursacht haben und wollen sich uns jetzt in den Syrienkrieg tiefer in den Katastrophe hinein ziehen.

Sollen sie doch den Schlammasen doch alleine auslöffeln!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
säkularist 12.12.2015, 09:37
77.

Dabei haben die USA doch schon so viele tolle Partner aus der Region (Saudis, Katar, Bahrain, VAE, Jordanien, Türkei, u.v.m.)
Das sollte doch reichen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
INGXXL 12.12.2015, 09:40
78. #30

Ihr Vorschlag ist nicht einfach und billig, sondern naiv. Wie soll das funktionieren?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hevopi 12.12.2015, 09:40
79. So langsam sollte Europa erkennen,

dass die USA alle Andere, als ein zuverlässiger Partner sind. Ukraine-Konflikt: Wir stoppen die wirtschaftliche Zusammenarbeit mit Russland (dümmer geht es nicht), die Amerikaner nutzen für sich eine Steigerung der wirtschaftlichen Zusammenarbeit mit Russland.
Das ganze Drama in Nordafrika: Wer war denn der Verursacher?
Wer hilft jetzt den Flüchtlingen?
Die Amerikaner sind die Egoisten und mit äußerster Vorsicht zu genießen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 31