Forum: Politik
Kampf gegen IS: Frankreich beliefert Irak mit Waffen
DPA

In Deutschland wird noch über Waffenlieferungen gestritten - Paris handelt bereits: Frankreich will den Irak mit Waffen unterstützen. Noch am Mittwoch sollen erste Transporte starten.

Seite 1 von 12
PeterLublewski 13.08.2014, 13:15
1. Merci beaucoup

So eine nette Nachbarnation, die den Deutschen die Arbeit abnimmt.



Merci beaucoup, mes amis.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
StörMeinung 13.08.2014, 13:20
2.

Zitat von sysop
In Deutschland wird noch über Waffenlieferungen gestritten - Paris handelt bereits: Frankreich will den Irak mit Waffen unterstützen. Noch am Mittwoch sollen erste Transporte starten.
Russland hatte schon vor vielen Wochen Waffen geliefert, u.a. Kampfflugzeuge.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
shnullck 13.08.2014, 13:20
3.

Man ist das mal wieder peinlich Deutscher zu sein. Das einzig Gute an dem Land ist wirklich nur der WM-Titel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kurdesaar 13.08.2014, 13:23
4. Merci

FRANKREICH !!!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ocpberlin 13.08.2014, 13:23
5. Nur debattieren

Die deutschen Politiker reden und reden, während Menschen sterben. Wenn sie schon keine Waffen und Soldaten gegen IS schicken, dann sollten doch parteiübergreifend diese Labertaschen an die Front geschickt werden - mit ihrem Geschwätz vertreiben sie die Islamisten auf nimmer Wiedersehen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sebastian Mellmann 13.08.2014, 13:24
6.

Zitat von sysop
In Deutschland wird noch über Waffenlieferungen gestritten - Paris handelt bereits: Frankreich will den Irak mit Waffen unterstützen. Noch am Mittwoch sollen erste Transporte starten.
Und in Deutschland wird wieder rumlamentiert. Unfassbar sowas!

Da sag ich doch mal: Merci!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
auweia 13.08.2014, 13:24
7. naja...

Zitat von PeterLublewski
So eine nette Nachbarnation, die den Deutschen die Arbeit abnimmt. Merci beaucoup, mes amis.
...vielleicht einen Teil der Arbeit. Zurücklegen solte Deutschland sich nicht. Und da nirgendwo etwas zu der Übernahme der Kosten der Aktion gesagt wurde: Wahrscheinlich wird Paris auch eine Rechnung an "chère Angela" schreiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chrimirk 13.08.2014, 13:24
8. Somit ist alles OK?

Zitat von sysop
In Deutschland wird noch über Waffenlieferungen gestritten - Paris handelt bereits: Frankreich will den Irak mit Waffen unterstützen. Noch am Mittwoch sollen erste Transporte starten.
Die Franzosen lefern die Waffen, wozu sollen dann noch andere sich miteinschalten?
Übrigens: Wer bezahlt den Franzosen die Lieferungen? Etwa die EU-Kasse?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
abraxas63 13.08.2014, 13:25
9.

Zitat von sysop
In Deutschland wird noch über Waffenlieferungen gestritten - Paris handelt bereits: Frankreich will den Irak mit Waffen unterstützen. Noch am Mittwoch sollen erste Transporte starten.
Interessant hierzu dieser Artikel:

http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-941249.html

Libanon bezieht Waffen aus Frankreich, bezahlt von Saudi-Arabien, um gegen die Hisbollah zu kämpfen.

Aus dem Artikel:
"Außerdem liefern sich libanesische Soldaten immer wieder Gefechte mit syrischen Rebellen, die vom Libanon aus Angriffe auf Assads Truppen in Syrien starten. Saudi-Arabiens Königshaus unterstützt eben jene Aufständischen und teilt zudem das streng religiöse Weltbild von radikalen Predigern wie Assir. Daher liegt es kaum im Interesse der Saudis, die libanesische Armee im Kampf gegen eben jene Gruppen zu unterstützen.


In der Vergangenheit beschuldigte Paris Saudi-Arabien, ein doppeltes Spiel zu spielen, weil das Königreich allen Beteuerungen zum Trotz radikale Islamisten in Syrien ausrüstete, die dadurch inzwischen stärker geworden sind als die vom Westen unterstützte "Freie Syrische Armee". Diese Erfahrung weckt Befürchtungen, dass auch die französischen Waffen für den Libanon in den Händen von Islamisten in Syrien landen könnten."

Mit anderen Worten: Frankreich rechnet damit, dass seine Waffen in die Hände der Radikalen fällt, sprich Al Qaida und ISIS. Geliefert wird trotzdem.

Jetzt liefert man an Kurden und Schiiten.

Zum Schluss darf man davon ausgehen, dass beide Seiten mit Waffen Frankreichs aufeinander schießen.

Wie lob ich mir doch die hehre Moral...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 12