Forum: Politik
Kampf gegen Gaddafi: Libysche Rebellen rücken auf Tripolis vor

Monatelang herrschte Patt in Libyen - jetzt melden die Aufständischen wichtige Erfolge: Sie haben offenbar mehrere strategisch wichtige Orte nahe Tripolis erobert. Nun nehmen sie die Hauptstadt ins Visier, wo sich*Diktator Gaddafi verschanzt haben soll, Tausende Zivilisten wollen fliehen.

Seite 1 von 20
ryul 19.08.2011, 21:25
1.

Zitat von sysop
Monatelang herrschte Patt in Libyen - jetzt melden die Aufständischen wichtige Erfolge: Sie haben offenbar mehrere strategisch wichtige Orte nahe Tripolis erobert. Nun nehmen sie die Hauptstadt ins Visier, wo sich*Diktator Gaddafi verschanzt haben soll, Tausende Zivilisten wollen fliehen.
Propaganda olé ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wanax 19.08.2011, 21:35
2. aaach...

Zitat von ryul
Propaganda olé ...
..nur die Ruhe, das hat sich bald. Gottlob scheint ein Ende in Sicht. Entscheidend ist nun ob sich Gaddaffi nun in Tripolis verschanzen will bis zu letzt oder doch flieht. Interessant wird dann das Danach. Werden es die Libyer schaffen sich eine neue demokratische Regierungsform zu geben, die die Wunden des Krieges schnell beseitigen kann? Ich jedenfalls drücke ihnen die Daumen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
adama. 19.08.2011, 21:40
3. Gegenposition?

Zitat von ryul
Propaganda olé ...
Ihre Gegenposition? Damit man am Ende prüfen kann wer recht hatte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Conrad St. 19.08.2011, 21:44
4. 3 Korrekturen

Zitat von sysop
Monatelang herrschte Patt in Libyen - jetzt melden die Aufständischen wichtige Erfolge: Sie haben offenbar mehrere strategisch wichtige Orte nahe Tripolis erobert. Nun nehmen sie die Hauptstadt ins Visier, wo sich*Diktator Gaddafi verschanzt haben soll, Tausende Zivilisten wollen fliehen.
Eine zuverlässige Quelle aus Zawiya berichtet
1) dass Zawiya nicht unter der Kontrolle der Rebellen ist. Die Rebellen kontrollierten zwar periodisch gewisse Strassenzüge und Quartiere, in die sich vorwagten, wenn di NATO bombardiere, sich aber sofort absetzten, wenn die Armee oder die Sicherheitskräfte der Stämme kämen. Zawiya ist demnach nicht "erobert".

Eine zuverlässige Quelle aus Zawiya berichtet
2) dass die Armee sich weiterhin in der Raffinerie befinde. Den Rebellen gelänge es immer wieder auf das Raffineriegelände einzudringen, würden aber immer wieder daraus vertrieben.

Und
3) Abdallah El Sanussi ist wie Khamis Gaddafi auch bereits mehrmals "gestroben" - einmal (März/april) weil er bei Gaddafi in "Ungnade gefallen" und von diesem umgebracht worden war, danach (Juni/Juli) nach einem Anschlag der Rebellen in Tripolis und jetzt zum 3. Mal. Weil der angeblich Verstorbene den Geheimdienst leitet, gilt bei ihm wohl "you only live trice"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kleiner-moritz 19.08.2011, 21:46
5. Jacke wie Hose

Zitat von sysop
Monatelang herrschte Patt in Libyen - jetzt melden die Aufständischen wichtige Erfolge: Sie haben offenbar mehrere strategisch wichtige Orte nahe Tripolis erobert. Nun nehmen sie die Hauptstadt ins Visier, wo sich*Diktator Gaddafi verschanzt haben soll, Tausende Zivilisten wollen fliehen.
Es kann nur beim Alten bleiben, egal wie man's dreht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Andreas58 19.08.2011, 21:49
6. Wissen wir wirklich,

wer die Guten sind ?? Oder unterstützen wir wieder mal die Falschen !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Conrad St. 19.08.2011, 21:50
7. Geht es wirklich darum, wer im Forum Recht hat?

Zitat von adama.
Ihre Gegenposition? Damit man am Ende prüfen kann wer recht hatte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
onizuka 19.08.2011, 21:53
8. Hmm

Zitat von Wanax
..nur die Ruhe, das hat sich bald. Gottlob scheint ein Ende in Sicht. Entscheidend ist nun ob sich Gaddaffi nun in Tripolis verschanzen will bis zu letzt oder doch flieht. Interessant wird dann das Danach. Werden es die Libyer schaffen sich eine neue demokratische Regierungsform zu geben, die die Wunden des Krieges schnell beseitigen kann? Ich jedenfalls drücke ihnen die Daumen.
Es sieht wohl wirklich so aus, als ob die Rebellen bald vor Tripolis Toren stehen. Sollte es wirklich dazu kommen hoffe ich nur, dass es dann friedlich von statten geht durch verhandlung und wir keine Häuser Kämpfe in einer Milionen Stadt haben.

Ich hoffe aber das sich unsere Kriegsbefürwörter foristen danach immer noch an diskusionen beteiligen.
Bin mal gespannt wie diese das Blutbad was die Rebellen aus 50 Splittergruppen(Afghanistan lässt Grüssen) wahrscheinlich anrichten erklären.

Oder glaubt irgendjemand aus diesen Forum, dass die 50 Rebellensplittergruppen ihre Waffen niederlegen werden und friedlich in ihre Häuser zurückkehren.

Wer sorgt eigentlich für Sicherheit in Libyen, wenn die Reguläre Armee und Polizei nicht mehr vorhanden ist?
Die Rebellen etwa?

1992 wurde in Afghanistan auch ein sogenannter Dispot gestürzt. Die Reguläre Armee und Polizei wurde infolge dessen ausgelöscht. Was daraus geworden ist sehen wir ja heute. Wer Garantiert uns das es in Libyen nicht genau so wird?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
moliebste 19.08.2011, 21:56
9. Pyrrhus- "Siege"

Nach eigenen Angaben sind in den Kämpfen in Zawiya 1.500 "Rebellen" beteiligt. Und damit wollen sie eine den Berbern feindlich eingestellte Stadt von 200.000 Einwohnern "kontrollieren"?
Wie Ana75 schon berichtete, wollen die Männer jetzt ihre Familien evakuieren, zurückkommen, sich organisieren und die Eindringlinge bekämpfen.

Und wie wollen die Berber die stolzen Warfallah bezwingen ?

Zur Erinnerung: Vor drei Tagen haben die Stammesführer der vier wichtigsten Stämme erklärt, sie seien durch den Ramadan (ist so wichtig wie hier für sehr gläubige Menschen die Adventszeit) am Kämpfen gehindert, werden aber ab dem 1. September zurückschlagen.

Deshalb will die NATO alles vor dem 1. September erledigt haben - und dann wie weiland G. Bush erklären: "Mission accomplished".

Du heilige Einfalt !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 20