Forum: Politik
Kampf gegen Gaddafi: Uno gibt Milliarden-Summe für Rebellen frei

Die libyschen Rebellen erhalten weiteres Geld aus dem eingefrorenen Gaddafi-Vermögen, die Uno hat beschlossen 1,5 Milliarden Dollar frei zu geben. Damit soll eine humanitäre Krise in Libyen verhindert werden. Der Übergangsrat verspricht, keine Rache an Gaddafi-Anhängern zu üben.

Seite 11 von 11
gapun 31.08.2011, 16:50
100. Danke für die Antwort

Zitat von zulthak
Der Kurs ist relativ einfach: Heraushalten. Das ist ein Bürgerkrieg und wenn die Nato nicht gebombt hätte, wären die Rebellen auch nicht einmal ansatzweise so weit gekommen wie sie gekommen sind. Die Nato hat.....
Nun, da bin ich nicht ganz komform mit Ihnen.
Zum Teil jedenfalls.
Sicher sind die Chancen, das die Rebellen besser sind gering... aber es ist eine Chance.

Die Anbiederung an G. war einfach wiederlich und erkauft.
Man kann einen Mörder nicht für alles Öl und Geld dieser Welt zu einem Heiligen machen.
Trotzdem, schlägt mir auch heute noch das Schiksal z.B. der Kurden schwer auf den Magen.

Vielleicht stand ich in meinem Leben an einem Massengrab zuviel und kann deswegen nun schwerer wegschauen und einige Argumente der NATO (auch wenn diese wahrscheinlich nur vorgeschoben waren) verstehen und kann diese auch so akzeptieren und hätte diese auch mit meinem Gewissen vereinbaren können.

Aber Sie haben Recht... wegschauen und machen lassen ist der bessere Weg.

Man währe dann auch nicht von den Medien so belastet und müsste sich nun keine Sorgen machen ob die Rebellen Islamisten oder Demokraten sind oder ob Sie gute oder böse Menschen sind.

Es reicht nicht aus einfach nur Mensch zu sein. Wer Menschenwürde will muss mich persönlich tangieren.
Sollen Sich doch alle Umbringen. Ist deren Sache.
Nachher hätte das Menschenleben noch meine Steuern gekostet... pervers... oder?

Nene... nicht mit mir...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 11 von 11