Forum: Politik
Kampf gegen IS: Irakische Truppen melden vollständige Rückeroberung Ramadis
DPA

Bedeutender Erfolg für das irakische Militär: Die Armee hat nach eigenen Angaben die Großstadt Ramadi vollständig befreit und die IS-Kämpfer zurückgedrängt.

Seite 5 von 5
kral1905 28.12.2015, 16:06
40. Stimmt so nicht..

Zitat von säkularist
Sie verwechseln Terrororganisation mit Freiheitskämpfern. Die PKK verbreitet keinen Terror in der türkischen Bevölkerung. Dabei wäre es wirklich einfach ein paar Bomben in Istambul, Ankara und Antalya hochgehen zu lassen. Tut die PKK aber nicht. Müssen Sie zugeben. Die PKK wendet sich gezielt gegen Soldaten und Polizei einer als solchen empfundenen Besatzungsmacht. Muss man nicht gut finden. Die Unterscheidung ist aber dennoch richtig und wichtig.
Anscheinend haben Sie keinen Schimmer, was die PKK so alles an bestialischen Taten begangen hat und begeht oder woher kommt diese Sympathie zu dieser grauenhaften Terrororganisation?
Sie behaupten ernsthaft, dass die Terrororganisation in Istanbul, Ankara etc. die Bevölkerung nicht terrorisiert ?
Sorry aber sie haben wohl sehr wenig Ahnung was den PKK-Terror angeht. Schrecklich, dass man mit solchen Terroristen sympathisiert. Sie vermummen sich, ziehen durch die Straßen mit Waffen, bewerfen Schulen und staatliche Einrichtungen mit Molotowcocktails, sperren Straßen, töten Menschen, entführen Menschen, erkennen keine Gesetze an, bekämpfen den Staat und sie behaupten hier, dass es nur "Freiheitskämpfer" sind ?
Wie würde man solche Leute wohl hierzulande nennen ?
Es werden und wurden schon etliche andersdenkende Menschen, vorallem Kurden, seitens der PKK ermordet. Das sie keine Zivilisten gezielt töten, stimmt ganz sicher nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
säkularist 28.12.2015, 16:12
41.

Zitat von kral1905
Anscheinend haben Sie keinen Schimmer, was die PKK so alles an bestialischen Taten begangen hat und begeht oder woher kommt diese Sympathie zu dieser grauenhaften Terrororganisation? Sie behaupten ernsthaft, dass die Terrororganisation in Istanbul, Ankara etc. die Bevölkerung nicht terrorisiert ? Sorry aber sie haben wohl ......
Komisch. Man hört nie von PKK Terror.
Wenn man was hört, dann geht es um Angriffe auf Armee und Polizei.
Aber vielleicht können Sie ja mal ein paar Links auf die letzten gesprengten Bahnhöfe, Busse und Marktplätze posten. Vielleicht passiert das ja alles und es wird nur nicht darüber berichtet.
Wie stehen Sie eigentlich zu einem eigenständigen kurdischen Staat oder zumindest mehr Selbstbestimmung in der Osttürkei?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Peter Uhlemann 28.12.2015, 16:29
42.

Zitat von Attila2009
Alle wissen wie es nicht geht.
Ausser Ihnen natürlich, Sie wissen sicher ganz genau wie es geht. Verraten Sie es uns?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zeichenkette 28.12.2015, 18:48
43. Moment mal...

Einige Leute hier scheinen einen Haufen Dinge durcheinander zu werfen... Erstmal: Klar wird man mit religiösem Fanatismus nicht mit militärischen Mitteln fertig. Das ginge nur, indem man ALLE Extremisten umbringt und das auch noch so anstellt, dass man damit nicht neue Extremisten generiert. Und das geht sehr schnell, wenn fremde Mächte in Ländern militärisch eingreifen, denn dann holt man Leute auf den Plan, die eigentlich nur für Selbstbestimmung kämpfen, dies aber letztlich nur auf dem Boden einer radikal definierten Gemeinsamkeit tun können, also per Radikalisierung. Andererseits: Der IS beruht auf einer sehr konkreten religiösen Interpretation, die wiederum ein Staatsgebiet und einen Kalifen voraussetzt. Wenn man diese zerstört (auch mit militärischen Mitteln), dann fällt der IS zusammen wie ein Kartenhaus. Und vor allem ist die Unfehlbarkeit, die deren religiöse Verblendung verspricht, damit widerlegt, was vielen Bekloppten den Schwung nehmen wird. Und man sollte nie vergessen, dass die allermeisten Bewohner Syriens, des Iraks etc. sowas weitestgehend egal ist - die wollen nur in Ruhe leben wie Menschen es immer wollen. Krieg erscheint immer nur dann eine gute Idee, wenn man nichts mehr zu verlieren, aber alles zu gewinnen hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Attila2009 29.12.2015, 00:04
44.

Zitat von Peter Uhlemann
Ausser Ihnen natürlich, Sie wissen sicher ganz genau wie es geht. Verraten Sie es uns?
Habe nie behauptet dass ich das weiß, wie kommen Sie darauf ?
Aber die irakische Armee muss erst die staatliche Ordnung gewaltsam herstellen und die Kontrolle wiedergewinnen, die andere Alternative ist dass ein islamischer Terrorstaat entsteht.
Dass es danach immer noch schwierig ist alle miteinander versöhnen steht außer Frage.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wynkendewild 29.12.2015, 05:37
45. Sind das etwa keine?

Zitat von säkularist
Sie verwechseln Terrororganisation mit Freiheitskämpfern. Die PKK verbreitet keinen Terror in der türkischen Bevölkerung. Dabei wäre es wirklich einfach ein paar Bomben in Istambul, Ankara und Antalya hochgehen zu lassen. Tut die PKK aber nicht. Müssen Sie zugeben. Die PKK wendet sich gezielt gegen Soldaten und Polizei einer als solchen empfundenen Besatzungsmacht. Muss man nicht gut finden. Die Unterscheidung ist aber dennoch richtig und wichtig.
Sind diese Soldaten und Polizisten keine türkischen Bürger?

Dieser Terror richtet sich gegen den Staat und somit also auch gegen die Menschen, die darin leben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meroswar 29.12.2015, 13:32
46. @11., säkularist

Das alles soll ja keine Rechtfertigung für den IS darstellen, sondern lediglich betonen, dass viele Sunniten eher gegen den IS kämpfen würden, wenn der Staat, für den sie das tun würden ihnen keine Nachteile verspräche. Ich zweifle auch nicht an, dass ein großer Teil der Finanzen des IS durch spenden aus den Ölstaaten auf der arabischen Halbinsel, gerade den radikalislamischen, gedeckt werden.
Und @ 24., kumi-ori: Wie die Stimmung zwischen der sunnitischen und schiitischen Bevölkerung im Irak ist, kann ich nicht sagen, war aber auch gar nicht thematisiert. Was ich bemängelt habe ist der Umgang der herrschenden Schiiten (also denen, die in Verwaltung usw. sitzen) mit den Sunnis.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meroswar 29.12.2015, 13:54
47. @30., Theodoro911

Huppala! Ich instrumentalisiere doch keine Differenzen eines Glaubens. Ich weise lediglich auf Probleme eines Staates hin. Es mag ja sein, dass die Lösung innerer Differenzen auch den Muslimen gelingt, aber genau dafür braucht man eine Gleichberechtigung. Und die existiert im Staate Irak momentan leider nicht. Informieren sie sich zum Beispiel einmal über die vom Staat gebilligten Taten schiitischer Milizen. Und was wollen sie mit "Ungläubige" aussagen? Wo ich in meinem Kommentar Werbung für Waffenlieferungen gemacht haben soll, ist mir im Übrigen auch ein Rätsel. Wo haben sie in meinem Kommentar denn die Forderung nach einer militanten Lösung dieses Problems herausgelesen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
malamut81 04.01.2016, 19:39
48. Die Zeit wird es zeigen

So oder so, die Rückschläge zehren überrall dort, wo sie soll. Wenn die Moral innerhalb der IS sinkt entstehen zweifel und zwiespalt. Mit Ihr kommt die Angst und der Glaubensnebel lichtet sich langsam und die eigenen Gräultaten kommen immer mehr zum Vorschein. Nicht jeder bei der IS hat einen starken glauben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 5