Forum: Politik
Kampf gegen Separatisten: Ukraines Präsident meldet Erfolge der Offensive im Osten
DPA

Die Offensive des ukrainischen Militärs im Osten des Landes ist offenbar erfolgreich: Der von prorussischen Aktivisten gehaltene Flughafen von Kramatorsk sei zurückerobert worden, berichtete Übergangspräsident Turtschinow.

Seite 12 von 34
Neophyte 15.04.2014, 19:02
110. Die Kreml Propaganda Abteilung läuft

wieder auf Hochtouren und schreibt hier und woanders fleißig proPutin und AntiWest Kommentare!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rüdiger Bäcker 15.04.2014, 19:04
111. Separatisten?

Die Briten, die sich in den amerikanischen Kolonien gegen die Londoner Zentrlmacht erhoben, waren Separatisten. Später nannte man sie Terroristen. Heute nennt man sie Vereinigte Staaten von Amerika. Vergleichbar? Die sog. ukrainischen "Separatisten" sind in jedem Fall Zivilbevölkerung. Aufgefahren werden Militär inklusive Raketenwerfer. Hier wird mit Kanonen auf Spatzen geschossen. Am Ende wird nur die Massenmilitanz steigen und es kommt zu einem Blutvergießen ungeheuren Ausmaßes. Sind die Russen klug ( und bisher waren sie es), werden sie nicht militärisch eingreifen und die Sache vor die UNO bzw. den Internationalen Strafgerichtshof bringen. Dann wird wieder mal der Westen blamiert sein. Und das alles nur, weil Ashton, Brok, Steinmeier zu dumm oder zu persistent sind, eine europäische Deeskalation im Gegensatz zur atlantischen Eskalationsspirale der USA zu fahren. Ergebnis: Die EU und die NATO sind tot. Gestorben auf dem EURO-Majdan, beklagt in den deutschen "Qualitätsmedien." Niemand wagt es, dies offen auszusprechen. Es ist, als würde man den Leichnam so wie Lenin erhalten wollen. Aber die kommenden unschuldigen toten Frauen und Kinder in der Ostukraine werden dafür sorgen, dass Europa endgültig zerbricht. Dankeschön (Ironie aus).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
beachy1 15.04.2014, 19:04
112.

Zitat von vitamim-c
volle Kanone auf das eigene Volk... Wie pervers ist dass denn...
Wenn Sie in Deutschland mit einem Sturmgewehr Polizeistationen überfallen und sogar auf Staatsbedienstete das Feuer eröffnen, werden Sie auch erschossen. Das liegt in der Natur der Sache, und Warnungen gab es in diesem Fall auch jede Menge.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nebelland 15.04.2014, 19:05
113. Die Spon Springer Truppe

entgleist immer mehr. Die bezahlten Auftragsschreiber kommen auch nicht mehr nach, Witzig das

Beitrag melden Antworten / Zitieren
roninbs 15.04.2014, 19:05
114. Comical Ali

Zitat von sysop
Die Offensive des ukrainischen Militärs im Osten des Landes ist offenbar erfolgreich: Der von prorussischen Aktivisten gehaltene Flughafen von Kramatorsk sei zurückerobert worden, berichtete Übergangspräsident Turtschinow.
lässt grüssen. Der Artikel ist in einem Ton gehalten, davon wird einem nur schlecht. Ton und Inhalt kommen dem von Saddams Propagandaminister in den letzten Tagen des zweiten Irak Krieges nahe. Da fielen auch hunderte Amerikaner im Sperrfeuer der heldenhaften Revolutionsgarden, als Saddams Statue schon kippelte. Ich spüre schon richtig die Explosionen. Da ist mir einfach nur noch übel ! Lesen Sie manchmal, was Sie da verfassen, sehr geehrte SPON Readkteure? Unterm Strich jagen jetzt sogenannte Nationalgardisten aus der Westukraine Russen im Donezbecken DIE DA LEBEN UND WOHNHAFT SIND ! Wie irre ist das denn? Sie wollen Krieg, oder? Sie wollen in Ihrem unsäglichen Russenhass tatsächlich einen so was von unnützen Krieg, um an Ende Recht zu haben, ohne auch nur im mindesten zu verstehen, was das heisst. Verdammte Scharfmacher !!! So muss das 1914 auch gelaufen sein ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dergesundemensch 15.04.2014, 19:07
115. Die andere Sicht

http://propagandaschau.wordpress.com/2014/04/15/gastbeitrag-ost-ukraine-ist-bombenreif/

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dedoors 15.04.2014, 19:07
116.

Ukraine an Russland und schon ist wieder Recht und Ordnung.

Gibt`s kein Schiki und Miki und brennende Tonnen, Zelte oder Lagerfeuer.

So einfach ist das.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
knuka 15.04.2014, 19:07
117. Wir werden den (Frier- und Wirtschafts-) Schaden haben, nicht Russland!

Wieso, Russland kann doch das Gas dann stattdessen einfach an China verkaufen, die warten doch schon darauf und an Devisen mangelt es denen ja auch nicht.

Bei dem mörderischen Smog, den die Chinesen in ihren Ballungsräumen mittlerweile haben, benötigen die dringend eine Energiewende und für die braucht man bekanntlich als Ergänzung zu Sonne und Wind, viele große Gaskraftwerke.

Für China und Russland wäre ein solcher Deal ein Win-Win und nebenbei hätte man den Europäern, die man weder in Russland noch in China mag, gewaltig vor den Bug geschossen!

Uns Europäern hätte man einen dicken Knüppel in die Beine ihrer eigenen Energiewende geworfen, die sowieso schon holpert und stolpert. Schon das jetzige Holpern fügt unserer Wirtschaft gerade, wie man weiss, enormen Schaden zu, das würde sich dann ausweiten. Genialer Plan der neuen asiatischen Allianz. Was machen wir nun da gegen? Kein Wunder dass unsere Kanzlerin ziemlich überfordert aus der Wäsche guckt in letzter Zeit ... Die Industrie wird mit dieser Notlage als Begründung schon sehr bald den Ausstieg aus dem Atom-Ausstieg fordern. Denn das wenige Gas das uns bald nur noch bleiben wird, wird man den frierenden Privatleuten für ihre Heizungen lassen müssen und die kontinuierliche Stromerzeugung muss dann wenn nicht auf Kohle, wieder auf Atom umgestellt werden. Damit werden dann in Deutschland als Bonbon auch noch politische Unruhen indirekt die Folge sein ... Putin und chinesische Kollegen reiben sich schon die Hände.

Zitat von britneyspierss
Ein Einmarsch Russlands in die Ukraine und ein Bürgerkrieg wie in Tschetschnien würde das Ende der Beziehungen zwischen West und Ost bedeuten. Langfristig würde Russland wirtschaftlich erheblichen Schaden davontragen. Putin weiß das sehr gut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joe75 15.04.2014, 19:07
118.

Zitat von uvg
Bewaffnete Proteste gegen Ukrainer in der Ukraine sind selbstverständlich erlaubt. Unbewaffnete Proteste in Moskau sind dagegen verboten. Doppel-Moralisten am Werk. Und die Putin-Jubler freuen sich.
Natürlich sind doch Proteste in Russland erlaubt! Es gab doch einige in der Vergangenheit. Doch diese müssen eben wie in Deutschland auch vorher angemeldet und dementsprechend genehmigt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Barath 15.04.2014, 19:07
119.

Zitat von Neophyte
wieder auf Hochtouren und schreibt hier und woanders fleißig proPutin und AntiWest Kommentare!
Sie schreiben "wieder", dabei ist das ihr erster Beitrag im Forum.
Schönen Gruß an die NSA.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 12 von 34