Forum: Politik
Kampf um Aleppo: Assad-Regime beschwört Entscheidungschlacht
DPA/ Ugarit News

Aleppo steht unter Feuer: Das Regime hat seine Großoffensive begonnen, beide Seiten stilisieren das Gefecht zum entscheidenden Kampf. Frankreichs Präsident Hollande ruft den Uno-Sicherheitsrat zum Eingreifen auf - aber Russland äußert Verständnis für das Vorgehen der Regimetruppen.

Seite 3 von 14
freiheitsk 28.07.2012, 21:04
20.

Zitat von ceilks
von wem denn?
Wenn Sie den Artikel gelesen hätten, wüssten Sie es.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bjoernkowalik 28.07.2012, 21:05
21.

Hoffentlich werden die terroristischen Einheiten schnell zerschlagen, damit wieder Friede einkehren kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mathias_roeder 28.07.2012, 21:05
22. Heiliger Krieg...

..der Schmierenpresse. Assads wirkliches Verbrechen besteht in erster Linie darin, die Werbebanner- finanzierten Paparazzo aus dem Land geworfen zu haben. Nach monatelanger, einseitig- dummer Berichterstattung der revanchistischen Medienkonzerne kann man ja fast gar nicht anders als Assad zumindest virtuell ein bisschen die Daumen zu drücken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ceilks 28.07.2012, 21:06
23.

Zitat von benutzer10
Hier noch ein kurzer Filmbericht aus Damaskus, in dem Dietmar Ossenberg die Mordtaten der sogenannten "Rebellen" dokumentiert. Und solche Leute werden .
Merkwürdig, die westliche Presse scheint nur erfolgreiche Rebeleen zu mögen. Seitdem die Entscheidnungsschlacht in Damaskus mit einem taktischen Rückzug beendet worden ist, wird von gezielten Morden, religiösen Vertreibungen, ausländischen Waffenlieferungen und internationalen Jihadisten in den Reihen der Rebellen geschrieben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hdwinkel 28.07.2012, 21:06
24. Widerstand

Zitat von südwest3
Es ist schon beschämend, wie Foristen Diktaturen wie Russland und China loben und Recht geben. Leute, aufwachen, das syrische Volk wehrt sich gegen einen Diktator names Assad!
Das war mal am Anfang so, als es noch friedliche Demonstrationen gab. Seitdem hat sich eine Gewaltspirale immer weitergedreht, angetrieben von beiden Seiten. Die Opposition hat längst ihre Unschuld verloren. Mit Blut an den Händen gehört man nicht mehr zu den Guten.
Ach so, das Volk? Das wird grade in Geiselhaft genommen.
Zitat von südwest3
Ich bin nicht blauäuigig...
Offenbar doch?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HeisseLuft 28.07.2012, 21:08
25. März 2011?

Zitat von c++
Ursprünglich wurde berichtet, friedliche Demonstranten gegen die Diktatur wären zusammengeschossen worden
Und Sie sind im Besitz von Beweisen, dass das ursprünglich nicht so war?
Wir sprechen jetzt von dem Zeitraum vor mehr als einem Jahr. Präziser: die Protete haben in Syrien in größerem Maßstab im März 2011 begonnen. Dafür hätte ich doch für diesen Zeitraum gerne mal Belege.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bayrischcreme 28.07.2012, 21:08
26.

Zitat von goohr
Eigentlich sollte man auf diesen Unsinn gar nicht erst eingehen - Ihre Wortwahl spricht Bände, aber... 1. Gibt es auch "nicht zivile" Wohnviertel?
Nö.
Deswegen sollten die Rebellen diese Gebiete auch nicht als Kampfgebiet wählen.

Zitat von goohr
2. Woher nehmen Sie die Einschätzung, dass es sich mehrheitlich um "Halunken" handelt?
Weis sie ganz bewusst eine friedliche Stadt die mit der Rebellion nichts am Hut hat zur Kampfzone machen.
Wahre Freunde Syriens würden so nicht vorgehen.
Assad bliebt doch nichts anderes als Terroristen die Städte besetzten mit allem zu bekämpfen was er hat.

Zitat von goohr
3. Das einzige was die Russen sehen, sind das Ende ihrer Einnahmen für Waffen-Exporte an Syrien und ein drohender Verlust an Einfluss auf diese Region.
Sie glauben wohl tatsächlich dass die "Rebellen" für Freiheit, Menschenrechte und Demokrfatie kämpfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
adal_ 28.07.2012, 21:15
27.

Zitat von bayrischcreme
...Sie glauben wohl tatsächlich dass die "Rebellen" für Freiheit, Menschenrechte und Demokrfatie kämpfen.
Das kann nicht sein. Allein der gute Onkel Assad weiß, was Syrien guttut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
homerlein 28.07.2012, 21:17
28. Olympia

Schon vor 3000 Jahre, haben die Menschen die Kriege unterbrochen, wenn die Olympische Spiele stattfanden. Assad beginnt gerade am ersten Tag eine Offensive und wird hier sogar dafür beübelt. Ich will niemand Barbarei unterstellen, zivilisiert zu sein ist was anders.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
adal_ 28.07.2012, 21:19
29. Die gute und die böse Revolution

Zitat von hdwinkel
Das war mal am Anfang so, als es noch friedliche Demonstrationen gab. Seitdem hat sich eine Gewaltspirale immer weitergedreht...
Ja, echt eklig, oder? Assad ist leider nicht Egon Krenz. Mubarak und Ben Ali ist er auch nicht. Eher eine Art Nero oder Gaddafi.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 14