Forum: Politik
Kampf um die Lufthoheit: Wenn Russland und die Türkei streiten, freut sich der IS
HABERTURK TV CHANNEL

Terroristen des "Islamischen Staats" haben Hunderte türkische und russische Zivilisten getötet. Trotzdem können sich Ankara und Moskau nicht auf einen gemeinsamen Kurs einigen. Der IS spottet.

Seite 3 von 12
nachdenklich59 25.11.2015, 20:17
20. das bewegt sich

alles im nebulösen schleier von spekulationen. außerdem ist die derzeitge berichterstattung generell sehr mangelhaft was die erfolge der russischen flugeinsätze bisher bewirkt hat. putins formulierung war immer rebellen. vielleicht war es ein schlechter übersetzer der für die medien is gehört hat. es ist eher an zu nehmen, dass man aufgrund der russischen erfolge meint mit dem abschuß russland erschrecken zu können. das gegenteil ist vielleicht eher zu vermuten

Beitrag melden Antworten / Zitieren
deviet 25.11.2015, 20:17
21. Der Abschuss ist halt passiert, das Leben geht weiter!

Ich staune immer wieder, wie man versucht, diese Verbrechen zu relativieren.
Der Abschuss war nichts anderes als ein Angriff der Nato auf Russland. Denn die Türkei ist ein NATO-Staat. Nur mit dieser Militärmacht hinter sich, haben sie sich den Angriff erlaubt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Beetulli 25.11.2015, 20:18
22. Die Fakten liegen auf dem Tisch,

trotz der merkwürdigen Schlussfolgerungen im Artikel kann sich jeder ein eigenes Urteil bilden. Putin hat stets versucht, eine gemeinsame Basis für die Aktionen in Syrien zu finden, die Amerikaner haben abgelehnt. Putin hat die Augen über die Wege des IS-Öls geöffnet, widerstrebend haben die Amerikaner begonnen, die Versorgungsadern der Terroristen aufs Korn zu nehmen. NATO-Mitglied Türkei gibt nur widerstrebend Unterstützung für den Kampf gegen den Terrorismus, bombardiert lieber den IS-Gegner YPG. Aber "Die Strategen des IS können gelassen nach Moskau blicken." Vielleicht sollte in der Redaktion ein anderes Raumdeo verwendet werden...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
logabjörk 25.11.2015, 20:19
23. Raus aus der NATO

mit der Türkei. die sind IS-Unterstützer.
alle wissen es.
Verrat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
megamekerer 25.11.2015, 20:21
24. Tja, Sydow sitzt da und amüsiert sich über die Kommentare!

und ich sitze da und habe hier als Kommentar nur :-P übrig! lol

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nightwatchman 25.11.2015, 20:21
25.

In letzter Zeit gab es im TV mehrere Reportagen in denen berichtet wurde, dass die Türkei die ISIS mehr oder weniger offen unterstützt. In türkischen Krankenhäusern werden laut Augenzeugen verletzte ISIS- Kämpfer aufgepäppelt und medizinische Vorräte gesammelt( mit versteckter Kamera gedrehte Aufnahmen scheinen das zu bestätigen ). An der Grenze wird massenhaft Erdöl aus den Gebieten des IS aufgekauft. Bekanntermaßen ist die Türkei für die meisten europäischen IS- Rekruten die Hauptroute Richtung Syrien - die türkischen Behörden haben damit scheinbar kein Problem und schließlich bekämpft das türkische Militär primär die Hauptgegner des IS - die Kurden. Die Anschläge in der Türkei, welche dieser Bericht erwähnt wurden merkwürdigerweise auf KURDISCHE Veranstaltungen verübt. Es erscheint mir daher äußerst fragwürdig, warum die Türkei hier als Opfer des IS-Terrors dargestellt wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
johann.doov 25.11.2015, 20:29
26. Ein Blick auf die Landkarte...

Syrien war seit 1963 Verbündeter der Sowjetunion (desgleichen Irak). Heute ist Syrien ein Verbündeter Russlands. Und darum geht es.
Israel will den Norden Kanaans (Libanon) erobern und hat beim letzten Versuch eine blutige Nase geholt. Dank des Nachschubs für die Hezb'Allah über den Landweg durch Syrien.
Die Türkei will den Norden Syriens für sich, um die Kurden daran zu hindern, einen eigenen Staat zu gründen (und nebenbei die Rohstoffe und das Wasser für eigene Zwecke nutzen).
Die Amerikaner möchten in Syrien verankert sein, denn der Besitz Syriens und des Iraks wäre ideal für einen Krieg gegen den Iran.
Die Familie al-Saud möchte gerne den zukünftigen Kalifen stellen. dazu braucht sie alle Sunniten unter sich (deshalb Unterstützung des IS) und außerdem könnten sie so auch an einem Krieg gegen die Schiiten teilnehmen.
Die Amerikaner, die Türkei und Saudi-Arabien benutzen den IS, um ihre jeweiligen Machtziele zu befördern. Dabei treiben speziell die Amerikaner ein sehr perfides Doppelspiel. Einerseits unterstützen ihre Verbündeten den IS, andereseits bekämpft die USA den IS (ein bisschen).
Und was meine ich als Bewohner Deutschlands dazu? Dass mir ein starkes Russland recht ist. Als Russland noch Sowjetunion war, war sie der Garant für den Frieden in Europa. Erst seit dem die SU nicht mehr ist, versuchen die Amerikaner sich mehr und mehr Europa zu unterjochen. TTIP ist da nur die ökonomische Variante eines Kriegszuges.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Levator 25.11.2015, 20:29
27. Immer das Gleiche

Pack schlägt sich, Pack verträgt sich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tailspin 25.11.2015, 20:30
28. Wer sagte das?

"Eine kurzzeitige Grenzverletzung kann niemals ein Grund fuer einen Angriff sein".

Hinweis: Ein Nachbar von Assad, als 2012 eine tuerkische Phantom vom Himmel geholt wurde.

http://www.zerohedge.com/news/2015-11-25/who-said-it-short-term-border-violation-can-never-be-pretext-attack

Beitrag melden Antworten / Zitieren
adhamburg 25.11.2015, 20:32
29. also...

...wenn alle Infos im Spiegel stimmen in den unzähligen alten und aktuellen Artikeln, dann -leider- unterstützt die Türkei den IS massiv und fällt Europa absolut in den Rücken. Einzig Putin...unfassbar oder...scheint zu erkennen, dass es keine gemässigten Rebellen gibt. Das sind al qaida, al nusra usw. alles Gruppen die jetzt unsere Freunde sind??? Extremisten, Terrororganisationen sind gut?
Ich halt das nicht mehr aus und auch der Spiegel schreibt immer von gemässigten Rebellen. Aha...gut zu wissen, dass Sie Terrororganisationen verharmlosen und den Menschen hier erklären Al Qaida sind die Guten.
Hätte nie gedacht, dass ich mal glauben würde und vorallem hoffen würde, dass Russland uns retten wird.
Soweit ist es schon gekommen, dass gefühlte 90% in den Deutschland Putin vermutlich sympathisch finden.....denn wenn wir den Terror nicht bekämpfen wollen oder können, muss es ja Frankreich und Russland machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 12