Forum: Politik
Kampf um Grenzstadt: IS gewinnt an Boden - Türkei will nicht in Kobane eingreifen
REUTERS

Die IS-Kämpfer nehmen anscheinend immer mehr Stadtteile von Kobane ein: Berichten zufolge hält die Terrormiliz mehr als ein Drittel des Grenzortes besetzt. Die Kurden verzweifeln an der Untätigkeit der Türkei.

Seite 32 von 32
Das Pferd 11.10.2014, 09:27
310.

Zitat von optional_muenchen
Herrenmenschentum? Aus dem Munde eines Deutschen? Ähm... ................
ja. Geschrieben im Bewußtsein, daß irgend ein Blockwart jetzt die Nazikeule raus holt.
Ich habe da persönlich keine Leiche im Keller. Eher, daß ich in meiner Jugend der anderen großen großen Neureligion des 20 Jahrhunderts zu spät den Rücken gekehrt habe, wobei den Linken vieles vorzuwerfen ist, Herrenmenschentum (präzise etnischer oder nationaler Chauvinismus) nicht.
Wenn Sie sich mal den Beitrag des (offenbar darauf sehr stolzen) Türken ansehen, der trieft von Stolz auf sein Türkentum und verteidigt alles, den laufenden Völkermord wie die historischen. Ganz offenbar sind für ihn Kurden weniger wert, als Türken. Ich habe einen Nationalchauvinisten als solchen bezeichnet, volkstümlich als Herrenmensch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 32 von 32