Forum: Politik
Kampf um Kobane: USA rechnen mit weiterem Vormarsch des IS
SPIEGEL ONLINE

Kobane? Ist kein "strategisches Ziel". Kühl reagiert US-Außenminister John Kerry auf die wohl bevorstehende Eroberung der Stadt durch den IS. Das Pentagon rechnet damit, dass die Dschihadisten weitere Orte einnehmen.

Seite 13 von 15
jiskoko 09.10.2014, 01:52
120. Aim-Al-Arab

"Mit Einbruch der Dunkelheit rückten die IS-Kämpfer wieder weiter vor. Ihr Vorteil: Sie besitzen Nachtsichtgeräte, die Kurden nicht."
...Hat Deutschland nicht syrischen Rebellen, unter anderen, Nachtsichtgeräte und Splitterschutzwesten geliefert???

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bertholdalfredrosswag 09.10.2014, 02:08
121.

Es würde der USA weniger übel genommen werden, dass sie nicht Weltpolizist sein wollen. Jedoch gerade deshalb weil sie selbst diesen Anspruch erheben, sind sie mit diesem Versagen so ettäuschend. Sie legten allen Wert darauf dass nach ihrem Gutdünken gehandelt werden soll. und jetzt merken sie, dass der Gewinn die Kosten nicht deckt und treten mit gebrochenen Zusagen zurück. Das ist das schändliche ihres Verhaltens. Der EU Zwerg sollte sich gleich mitschämen. Nun können beide sich der Russland Contrapolitik wieder zuwenden. Russland aus dem Eu Raum zu verdrängen könnte Gewinnbringender sein. Bin gespannt was da jetzt weiter inszeniert wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nofreemen 09.10.2014, 02:30
122. Gute Arbeit Bravo

Die US Analyse deckt sich haargenau mit der meinigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
yummie 09.10.2014, 03:27
123. Scheinheilig ...

Wieso "müssen" wir (?) irgendwas tun? Die meisten Foristen die hier deutsche Soldaten schicken wollen sollten überlegen ob SIE SELBST bereit wären als Soldat dahin zu gehen, oder ob sie ihr eigenes Kind da hin schicken würden.
Plötzlich ist das dort alles so schlimm und wegsehen wäre eine Schande.
Willkommen in der Wirklichkeit !
Wir sehen bereits weg. Seit Jahrzehnten. Wer hat denn beim Völkermord in Ruanda 1994 den Einsatz irgendwelcher Soldaten gefordert? 800.000-1.000.000 Menschen wurden dort massakriert, dagegen ist das was IS In Syrien / Irak macht geradezu lächerlich. Aktuell existieren konfliktherde auf der welt die pro Tag mehr Menschenleben fordern als IS in den letzten 4 Wochen. Konflikte humanitären Ursprungs, die sich mit einem Bruchteil dessen mildern ließen was ein Tag der Luftschläge gegen IS kostet.
Wir müssen gar nichts. Das ist nicht unser Land, nicht unser Krieg. Wir sind nichtmal im Ansatz in der Lage Ursache und Gründe dafür zu verstehen und nachzuvollziehen. Humanitäre Hilfe im vollen Umfang: ja. Für jeden der es braucht. Notfalls die Leute dort rauskarren. Zu Tausenden wenn es sein muss. Aber weder Waffen noch Soldaten gehören da hin. Wenn. Die Begründung dafür lautet "weil da Unrecht geschieht" dann sei die frage erlaubt: warum jetzt und warum dort? Größeres Unrecht mit mehr unschuldigen Opfern geschieht seit Jahrzehnten überall auf der welt ohne das wir einen Finger rühren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bigblue1 09.10.2014, 04:36
124. Natürlich....

..ist Kobane nicht das strategische Ziel des "IS". Aleppo dürfte das Fernziel sein - die Absicht aber sicher Angriffe auf Israel. Der Libanon stellt kein Hindernis dar. Sobald der "IS" die ersten Schüsse auf Israel abgibt dürfte das Ziel der USA erreicht sein: Das Ticket zum grossflächigen Eingreifen mit israelischer Unterstützung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Flying Rain 09.10.2014, 04:36
125. Den USA

Ist alles egal, solange am Ende des Tages im Hafen das Öl in die richtige Richtung verschifft wird...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blues-2006 09.10.2014, 05:35
126. Pol Pot, Kambotscha

Wie war das noch? Die Vienamesen sind damals in Kambotscha einmarschiert um dem wahsinnigen Morden einhalt zu gebieten. Die Amerikaner hatten nichts anderes zu tun, als Mordio und Zetter zu schreien. Wieviel Millionen Kambotschaner wurde damals ermordet? Hat den Amis strategisch halt auch nicht gepasst, die hätten das Morden dort niemals gestoppt....Strategie nennt es sich jedesmal oder eine andere perverse Ausrede.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hatschon 09.10.2014, 05:44
127. Obama du bist ein Totengräber

Ich wünsche dir das du so ein Ende hast wie die Menschen die jetzt sterben du bist ein Versager wie in die Welt noch nie gesehen hat ! Mir fehlen die Worte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
markus2014 09.10.2014, 07:28
128. ziemlich pervers wie der Westen reagiert

also die is erobert ein Drittel von Syrien und assad Regierung unterdrückt die syrer und was macht der Weste? nichts . die Türkei wird im stich gelassen und jetzt verlangen einihe Nato staaten sas sich die Türkei einmischt und die Türkei fordert die Befreiung des syrischen volkes von is bis zu assad und was machen unsere Medien sie sagen die Türkei will nicht die kurden helfen. was nicht stimmt. den die Türkei sucht eine gesammt Lösung. die Türkei hat schließlich die meisten Flüchtlinge und deswegen muss eine gesamte Lösungen für die ganze Region geben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fhathmah 09.10.2014, 08:07
129. Rebellen ausruesten....

Ich kann mich daran erinnern, dass Rebellen in syrien dringend um Waffen gebeten haben; das war 2013.und die haben sie, auf welchen wegen auch immer, bekommen. schon damals wurden stimmen laut, die warten, man koenne nicht abschaetzen, wie und gegen wen die Waffen verwendet werden. woraus ging eigentlich der IS hervor? waren es vielleicht die rebellen, die damals um die Waffen baten? weil der Westen annahm, Assad habe chemiewaffen. déjà vu....war das nicht schon mal im Irak so? die Vergangenheit ist der beste predictor fuer die zukunft.....solange sich in den Köpfen der politiker nichts aendert, wird sich auch nichts am outcome der 'konflikte' aendern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 13 von 15