Forum: Politik
Kampf um Separatistenhochburg: Ukrainische Luftwaffe greift Donezk an
DPA

Der Kampf um Donezk geht offenbar in die entscheidende Phase. Erstmals haben Kampfjets der ukrainischen Luftwaffe die Separatistenhochburg bombardiert. Opfer soll es nicht gegeben haben.

Seite 15 von 18
lab61 06.08.2014, 15:26
140.

Zitat von fragender69
Die Abspaltung des Donezbeckens stand zum zeitpunkt der letzten Verhandlungen gar nicht mehr infrage. Selbst Borodaj hatte dies insoweit eingesehen und war für weitere Verhandlungen. Selbst der Unterhändler von Herrn Poroschenko wollte die Verhandlungen weiterführen. Allerdings wollte Hr. Poroschenko dies nicht.
Warum sollte Poroschenko auch mit Herrn Borodaj verhandeln?
Ist der Herr Borodaj Ukrainer? Wohnt der als ukrainsicher Bürger in den betreffenden Gebieten?

Wenn man meint, mit Borodaj verhandeln zu können, wäre es effektiver, gleich mit dem zu verhandeln, der sich dieses handpüppchen über die Finger gezogen hat. Und das ist Putin.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
slyer 06.08.2014, 15:26
141. In der FAZ ...

Zitat von mapomuc01
Separatisten spalten Teile eines Landes ab, rüsten auf und nun antwortet die Regierung. Die, denen es nichts ausmacht, dass Gewalt gegen Pro-Ukrainer ausgeübt wird, versprühen jetzt Krokodilstränen als die Antwort kommt, die kommen musste. In der FAZ (Verzeihung Spiegel) war übrigens ein guter Artikel über die neuen Spießer, die jetzt links stehen.
... war übrigens auch ein guter Artikel über die historische Entwicklung des Donbass in den letzten 20 Jahren. Für den Fall, dass Sie ihn überlesen haben, verlinke ich ihn gern für Sie: Ukraine: Das kranke Herz

Nach der Lektüre können Sie dann gern noch mal entscheiden, ob Ihre Einteilung in "Separatisten" und "Pro-Ukrainer", 'Abspaltung eines Teils des Landes' und 'Antwort der Regierung' den Kern der Angelegenheit trifft.

Und was die "Gewalt gegen Pro-Ukrainer" betrifft, so kann ich mich nicht erinnern, dass die Truppen der sogenannten "Separatisten" nach Kiew, Lwiw oder Iwano-Frankiwsk marschiert sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klauss53 06.08.2014, 15:30
142. Bin verwirrt

Zitat von _SethGecko_
... Die Separatisten brauchen einen stetigen Nachschub an Waffen und Munition, der kann nur aus Russland erfolgen ...
Die UN-Menschenrechtskommissarin Niva Pillay hat vor Kurzem das Gegenteil behauptet.
Jetzt bin ich verwirrt, da ich nicht weiß, wer glaubhafter ist - Frau Pillay oder Sie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bertholdalfredrosswag 06.08.2014, 15:30
143. die Diktatur des Kapitals

Ich habe jedoch auch jetzt und heute keine andere Meinung als die gestrige. Alles was inszeniert wurde seit dem Beginn des Maidanputsches zielt auf eine politische und wirtschaftliche Isolierung Russlands in Bezug auf das westliche Europa. Was Poroschenk praktiziert ist Mord an den eigenen Bürgern und findet stillschweigende Duldung des Westens. Dies erweist wiederum die Dominanz der USA der wir uns unterwerfen müssen, Wer meint, Diktatur gibt es nur in Russland und China ist im Irrtum Es gibt eine Kapitaldiktatur die jede ander Diktatur in jeder Hinsicht in den Schatten stellt und die EU sind Handlanger dieser Kapitaldiktatur. Putin als Schuldigen zu deklarieren ist naiv und grobe Unwahrheit und Verfälschung der Verantwortlichkeit der Aktuellen Kriegssituation in der Ostukraine. Nur wer keine Augen zum sehen und kein Hirn zum denken hat, kann das so beurteilen dass Putin dr Schuldige an diesem Bürgerkrieg ist. Poroschenko müsste das Morden einstellen und seine Zusage einhalten den Ostukrainern mehr Autonomie und Mitspracherecht in der Regierung zugestehen anstatt diesen Vernichtungs Wahnsinn fortzusetzen. Nach seiner gegebenen Zusage zu Anfang hätten Verhandlungen stattfinden müssen. Er durfte dies vermutlich aber nicht und erhielt den Auftrag das zu tun was er jetzt tut. Mit Verhandlungen liese sich dieses Morden am eigenen Volk auch jetzt noch verhindern statt es fortzusetzen. Diese Anweisung erhielt aber Poroschenko scheinbar noch nicht. Man will gezielt Putin den Strick drehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sylkeheimlich 06.08.2014, 15:32
144.

Wo bleibt endlich der Aufschrei von den von uns gewählten Personen? Was sagt denn der Herr Pfarrer dazu, dass sich Brüder gegenseitig umbringen? Wann erfahren wir endlich die Wahrheit darüber, worum es eigentlich wirklich geht. Warum fliehen so viele Menschen nach Russland und nicht nach Kiew? Warum sanktioniert man nicht beide Seiten? Ich glaube keine Nachrichten mehr, es wird nur einseitig berichtet. Gestern abend in Frontal habe ich zum ersten mal einen fast neutralen Bericht zum Ukraine Konflikt gesehen. Wer da die guten sein sollen, ist mir schleierhaft, ich weiss nur, dass ich mit den ganzen Pack nichts zu tun haben will. Die normalen Menschen tun mir aufrichtig leid und ich schäme mich für die Politik in unserem Land.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fragender69 06.08.2014, 15:34
145.

Zitat von clausbremen
... der Pro-Putin Spammer hier kommen ja mit erstaunlichem Detail-"Wissen". Aber muss man das glauben, nur weil es Details enthält? Wohl eher nicht. So ein Schwachsinn, die ukrainische Regierung solle endlich drn Konflikt beenden.Genau das versuchen die ....
Aha, und warum hat dann Poroschenko die waffenruhe beendet und zum kampf gerufen, wo er doch angeblich an einer Konliktlösung interessiert ist?

Und wenn sie schon gerade dabei sind, können Sie mir bitte auch gleich einmal ein Land nennen, in welchem ein Konflikt mit Waffengewalt erfolgreich und dauerhaft gelöst worden ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freestyler007_xxx 06.08.2014, 15:35
146. Sie haben alles richtig aufgelistet, es sind typische putinsche Troll

Zitat von Red Herring
Sie müssen den Kontext beachten. Viele hier sind "prorussisch", weil sie: - anti-EU sind, - (sowieso) anti-amerikanisch sind, - Verschwörungstheoretiker sind (traditionell anti-westlich), - Reaktionäre sind, die den Starken Mann bewundern, - befürchten, dass die Ukraine sie Geld kosten wird, - sich einfach gern über unsere "Politikerkaste" aufregen, - usw. Und die sind im Forum immer am lautesten und auch am schnellsten, denn viel nachdenken muss man darüber ja nicht.
http://de.wikipedia.org/wiki/Troll_(Netzkultur)

die Trolls sollte man nicht füttern, sowieso hoffnungslos und die sind extra für jeden Antwort für ihre Postings bezahlt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fragender69 06.08.2014, 15:37
147.

Zitat von Sauerländer
1. Quelle wäre der Friedensplan von Poroschenko: vom 20. Juni. a) Dezentralisierung der Macht b) Korridor für russische Söldner und Kämpfer c) Amnestie für Separatisten ohne schwere Verbrechen d) Einseitige Waffenruhe
Von dem bislang aber nichts umgesetzt ist. Lediglich der "humanitäre Fluchtkorridor" für die Bevölkerung in Donezk.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gievlos 06.08.2014, 15:50
148. @ wachsamer Bürger

Zitat von wachsamer_bürger
Die USA warfen Russland Heuchelei vor. "Russland kann das alles beenden", sagte Vize-Botschafterin Rosemary DiCarlo. "Die Gewalt ......
Es gibt mehr als genug Beweise für die Waffenlieferungen etc etc. Der "wachsame Bürger" will sie nur nicht sehen. Der "wachsame Bürger" geht lieber mit geschlossenen Augen und Scheuklappen durch die Welt

Beitrag melden Antworten / Zitieren
franz.v.trotta 06.08.2014, 15:51
149. Der vom Westen geförderte Poroschenko

lässt jetzt eine Millionenstadt seines eigenen Landes bombardieren. Wer nicht flieht, wird liquidiert. Die westlichen Regierungen scheinen das zu billigen. Kanzlerin Merkel schweigt ... sie ist im Urlaub.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 15 von 18