Forum: Politik
Kampf um Separatistenhochburg: Ukrainische Luftwaffe greift Donezk an
DPA

Der Kampf um Donezk geht offenbar in die entscheidende Phase. Erstmals haben Kampfjets der ukrainischen Luftwaffe die Separatistenhochburg bombardiert. Opfer soll es nicht gegeben haben.

Seite 2 von 18
Robert_Rostock 06.08.2014, 11:13
10.

Zitat von Revisor
Im spanischen Bürgerkrieg haben Flugzeuge einer faschistischen deutschen Regierung Guernica zerbombt, nun tun die Flieger einer von Faschisten durchsetzten Regierung das gleiche mit Städten ihres eigenen Landes, der Ukraine – moralisch und über die NATO von Deutschland unterstützt wie seinerzeit Franco. Dabei geht es nicht einmal um einen Bürgerkriegsgegner, der die Macht im Staat übernehmen will, wie es die Roten in Spanien anstrebten, sondern nur um eine Minderheit, die mehr Selbstverwaltung will. ...
Es gibt aber außer Guernica auch ein aktuelleres Beispiel: Grosny.

Ändert nix daran, dass ich die Bombardierungen für völlig falsch halte und auch von unseren Regierungen erwarte, dass sie Poroschenko zu einem Ende der Kampfhandlungen und einer friedlichen Lösung auffordern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GlobalerOptimist 06.08.2014, 11:14
11. Lieber wachsamer Bürger,

Zitat von wachsamer_bürger
Die USA warfen Russland Heuchelei vor. "Russland kann das alles beenden", sagte Vize-Botschafterin Rosemary DiCarlo. "Die Gewalt ......
Sie haben selbstverständlich Recht. Die Waffen kommen alle aus der Mongolei. Und der Ministerpräsident der Donezker Volksrepublik? Wo kommt denn der her, bestimmt aus China!?
Immer schön russisches Staatsfernsehen gucken, dann sind Sie bestens informiert. Aus dem wachsamen Bürger wie dann flux: Mein Name ist Hase, ich weiß von nichts! :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maburayu 06.08.2014, 11:15
12.

Zitat von WILHHERDE
< Deutschland sollte sich von dieser Ukraine distanzieren, aber schnell. Mit solchen Leuten möchte ich nicht in Verbindung gebracht werden, die bringen ihre eigenen Leute um, legen sogar die eigenen Städte in Schutt und Asche.
Wo liegen Städte in Schutt und Asche? Wie Schutt und Asche aussieht konnte man an Tschetschenien sehen nachdem Putin dort mit den Separationswünschen abgerechnet hat.
Zitat von
Gut, dass wenigstens die Tschechen Anfang der neunziger Jahre schlauer waren und die Slowaken ohne Bürgerkrieg in den eigenen Staat entließen.
Schlechtes Beispiel, damals gab es eine politische Disksussion mit einem Ergebnis. Hier gibt es einige hundert Nationalisten mit Waffen in der Hand, die keine Lust auf eine politische Diskussion haben und einfach der Krim nacheifern wollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mariner43 06.08.2014, 11:16
13. Warum drängt Westen nicht auf Verhandlungen?

Das Töten der eigenen Landsleute in der Ukraine muss aufhören! Warum macht der Westen nicht mehr Druck auf Kiew, die Angriffe einzustellen und bezüglich einer Autonomielösung zu verhandeln?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ekkehard Vagt 06.08.2014, 11:16
14. Waffenlieferung

Könnte es vielleicht sein, das die Separatisten Waffenbestände der ukrainischen Armee, die es in Donezk, Lugansk und Umgebung gab, übernommen bzw. erbeutet haben? Oder kennen sie Beweise für die Waffenlieferung aus Russland?
Ebenso wäre es nicht schlecht, wenn sie mal die Beweise für den Abschuss des Passagierflugzeuges präsentieren würden. Bei der lückenlosen weltweiten Satellitenüberwachung sollte das doch möglich sein.
Momentan sehe ich da nur Behauptungen nach dem Schema der irakischen Massenvernichtungswaffen bzw. der Tonking - Affäre.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Robert_Rostock 06.08.2014, 11:16
15.

Zitat von Thilo.M
Ich bin im Gegensatz zu Ihnen, mein lieber russischer Spammer, Deutscher. Ich hoffe, das die Ukrainische Arme jetzt endlich die russischen und tschetschenischen Terroristen aus der Ukraine bomt. Diese Terorristen sind keinen Deut besser als die Taliban. Terroristen, die für Geld aus Russland ein friedliches Land terrorisieren müüsen auch so behandelt werden.
Und wenn man Donezk nur ausreichend zerbombt, dann wird die Bevölkerung natürlich die Kiewer Zentralregierung und die Armee, die ihre Heimatstadt zerbombt hat, abgöttisch lieben?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dēmosthénēs 06.08.2014, 11:18
16.

Zitat von wachsamer_bürger
Die USA warfen Russland Heuchelei vor. "Russland kann das alles beenden", sagte Vize-Botschafterin Rosemary DiCarlo. "Die Gewalt ....!
Ach, und die Invasion der Krim und den Abschuss von Mh-17 haben sich alle nur eingebildet?
Die Schuldigen sitzen in Moskau.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maburayu 06.08.2014, 11:19
17.

Zitat von donnerfalke
Geht es noch dümmer? Die sammeln schon seit Monaten Leichen dort und leben ohne Strom und ohne Wasser.
In Donezk gibt es Strom und Wasser, man sollte mit dem "noch dümmer" vorsichtig sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Cheffsessel 06.08.2014, 11:20
18. Flüchtlinge

Zitat von megadyn
Wie viel Flüchtlinge sind es denn nun? Im Artikel steht "Tschurkin sagte, Russland habe 800.000 Flüchtlinge aufgenommen. Laut Uno sind es allerdings 168.000." In der Bilderserie gleich auf dem ersten Bild steht "Nach Uno-Angaben sind seit Jahresbeginn 730.000 Menschen nach Russland geflohen."
Dass die genannten Flüchtlingsanzahl von 730.000 von Russland (und damit nicht aus unabhängiger Quelle) an die UNO übermittelt wurden, hat sich erst später herausgestellt. Offiziel als Flüchtlinge registriert sind definitiv "nur" 168.000 Flüchtlinge. Unabhängig von der Anzahl der Flüchtlinge können diese nur nach bzw. in Richtung Russland fliehen, in Richtung "Front" zu fliehen dürfte ein großes Risiko darstellen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
unumvir 06.08.2014, 11:20
19. Man sollte

nie vergessen, dass in der Ukraine nicht nur ein Land, sondern auch eine bis dahin funktionierende und voll ausgerüstete Armee zerfällt.
Es bedarf keiner großen Phantasie, sich vorzustellen, dass dabei auch ohne direkten Eingriff des Nachbarn Waffen in beträchtlicher Menge in die Hände der Aufständischen gelangen können.

Zitat von überzwerg
Ja genau, die Waffen, mit denen die Separatisten kämpfen, wachsen auf den Bäumen und die Luftabwehrrakte, mit denen sie MH17 vom Himmel geholt haben, haben sie sich geschnitzt. Alles klar!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 18