Forum: Politik
Kampf um SPD-Spitze: Frau Lange macht Ärger
DPA

Sie hat keine Chance, und die will sie nutzen: Auf dem SPD-Parteitag kandidiert Oberbürgermeisterin Simone Lange für den Chefposten - gegen Andrea Nahles. Die Führung beobachtet ihr Auftreten mit Unmut.

Seite 1 von 9
mirage122 17.04.2018, 18:22
1. Sehr mutig, Frau Lange!

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt Andrea Nahles ist ja Partei-intern nun wirklich nicht die unumstrittene Sympathie-Trägerin. Im Unterschied zu der CDU ist hier jedenfalls ein gewisses Maß am Rebellion angesagt. So sollte konstruktive Arbeit in der Politik aussehen! Ja-Sager haben wir wahrhaftig genug.

Beitrag melden
soerenschein 17.04.2018, 18:22
2. Sie wäre die bessere Alternative

Die SPD wünscht sich eine Erneuerung. Mit Nahles an der Spitze wird es diese mit Sicherheit nicht geben. Die mangelnde bundespolitische Erfahrung erdet Frau Lange und gerade eine sozialdemokratische Partei braucht eine Führungsfigur, die noch selbst erlebt hat, was im normalen Leben vor sich geht und noch eine Verbindung zu den einfachen Menschen hat. Frau Langes Positionen zur Agenda 2010 würden der SPD gut tun. Es mag ein Traum sein, aber ich würde mir Frau Lange als SPD-Vorsitzende wünschen, damit endlich wieder eine linke Volkspartei aus der SPD werden kann. Die alte Garde wird das Ruder nicht herumreißen.

Beitrag melden
frank.huebner 17.04.2018, 18:24
3. Ich drücke die Daumen, Frau Lange

Ja, da wundert sich der Vorstand. Da bietet sich doch tatsächlich ein Gegenkandidat an, den Delegierten eine wirkliche demokratische Wahl durchzuführen. Sowas aber auch. Noch dazu eine Kandidatin, die der unfähigen und ungeliebten Nahles gefährlich werden könnte. Hurra! Anstatt sich zu freuen, dass es jemanden gibt, dem der derzeitige Kurs und die vorgesetzten Köpfe nicht als ganz erfolgversprechend für die politische Zukunft erscheint. Leider bin ich kein SPD-Mitglied, aber mit der Nahles an der Spitze werde ich das auch sicher nicht.

Beitrag melden
jo125 17.04.2018, 18:33
4. Warum nicht?

Im Gegensatz zu Nahles hat Frau Lange auch richtig gearbeitet, nicht nur Politik gemacht. Was hat Nahles denn außer 20 (!) Semestern Studium der Germanistik und einer abgebrochenen Promotion jemals zustande gebracht? Nix!

Beitrag melden
womo88 17.04.2018, 18:33
5. SPD kann von der Kirche lernen

Wenn innerhalb der Landeskirche eine Dekanestelle frei wird, wird diese ausgeschrieben im Amtsblatt. Nun kann sich jeder Pfarrer bewerben und das Leitende Geistliche Amt entscheidet, welcher Bewerber ihnen genehm ist und zur Wahl zugelassen wird. So bekommt man den (Ja)Sager, den man gerne hätte und wird selbst nicht gefährdet. So hätte der Bundesvorstand der SPD das sicher auch gerne. Alte Pfründe sichern etc. Das nennt die SPD dann Erneuerung! Haha! Die Funktionsträger der SPD schmoren doch in stinkigem, alten Öl. Da kann und wird nichts Gutes bei rauskommen. Alles bleibt beim alten; wir ändern nur das Datum. Erneuerung sieht anders aus!

Beitrag melden
53er 17.04.2018, 18:37
6. Viel Glück Frau Oberbürgermeisterin!

Gegen manche SPD- Apparatschicks und Betonköpfe ist nur ein Kraut gewachsen, das des Verlierens. Nach dem was Nahles so bei der letzten GroKo zuwege gebracht hat, wäre ein Verlust des Chefpostens für Frau Nahles zwar ein Verlust, aber das wäre sicher ein Glück für die SPD. Die SPD hat in der neuen GroKo genau so angefangen, wie sie mit der alten aufgehört hat. Es muss gehöriger Druck in den lustlosen Laden, sonst wird das nichts. Wieder werden Themen angestochen, die in Deutschland wenig bis kaum interessieren und andere Themen solange diskutiert bis sie endlich zerredet sind oder durch Scholz-Schröder-Basta die Diskussion beendet wird und der Rest betreten kuscht. Die SPD hat sich längst zu einem armseligen Haufen entwickelt und kommt aus dieser Ecke auch nicht mehr heraus, es sei denn, die Mitglieder sprechen ein Basta und machen ihr Kreuzchen diesmal bei Simone Lange, der SPD wäre es zu wünschen.

Beitrag melden
stefan1904 17.04.2018, 18:39
7. Von der SPD erwarte ich mir nichts mehr

Natürlich wird Nahles mit einem tollen Ergebnis gewinnen. Was für eine Zukunft hätte die GroKo mit Frau Lange an der Spitze der SPD?

Wochenlang würde für die GroKo getrommelt mit dem Europa-Argument. Und was ist? Martin Schulz, einer der Hauptverantwortlichen des Koalitionsvertrages, wurde politisch kalt gestellt und Olaf Scholz hat gar nicht vor etwas grundlegend anders zu machen als sein Vorgänger Schäuble. Dafür hat er sich dann von der CDU feiern lassen bei seiner Rede im Bundestag.

Die Linke ist außenpolitisch ein Geisterfahrer und verdächtig nah an den Positionen. Also auch keine Alternative.

Jetzt wäre der Zeitpunkt eine neue linksliberale Partei zu gründen und dann wie Macron in Frankreich bei den nächsten Wahlen zu reüssieren. In der SPD gewinnen die Linken keinen Blumentopf mehr.

Beitrag melden
lesheinen 17.04.2018, 18:39
8.

Es ist legitim zu kandidieren, aber letztendlich macht sie sich lächerlich. Ihre jetzige bundesweite Bekanntschaft wird genauso schnell vergehen wie sie gekommen ist.
Sie behauptet, führen zu können, schließlich führe sie als OB eine Stadtverwaltung. Zwischen Verwaltung auf der Grundlage von vorgegebenen Strukturen auf der einen Seite und Erdenkung sowie Durchsetzung sinnvoller und nötiger Änderungen auf der anderen Seite sehe ich einen nicht unbeachtlichen Unterschied. Ihr Programm ist nicht formuliert, sie will offen bleiben. Offen wofür? Für Anregungen Dritter, weil sie selber keine Ideen hat? Digitale Ausstattung von Ortsvereinen für Willensbildung allein sieht zwar toll aus, aber die Technik ersetzt keinen Inhalt.

Beitrag melden
fördeanwohner 17.04.2018, 18:40
9. -

Man muss sich schon fragen, ob die SPD eigentlich den Schuss immer noch nicht gehört hat.
Frau Lange bietet doch tatsächlich einen Lichtblick. Insbesondere, wenn sie für mehr soziale Gerechtigkeit steht und den GroKo-Abnickern die Stirn bietet.
Es is ein Trauerspiel, wie die SPD sich selbst zu Grunde richtet. Anstatt die Chance zu nutzen, legt man couragierten Leute auch noch Steine in den Weg. Noch ein weiterer Grund, nicht mehr SPD zu wählen.

Beitrag melden
Seite 1 von 9
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!