Forum: Politik
Kampf ums Weiße Haus: Was Sie jetzt zur US-Wahl wissen müssen
Reuters; AP

Es ist das politische Ereignis des Jahres: Die USA wählen einen neuen Präsidenten. Wann gibt es das Ergebnis? Welche Staaten sind entscheidend? Und was war nochmal in Dixville Notch? Die wichtigsten Antworten.

Seite 8 von 14
ein_verbraucher 08.11.2016, 10:31
70. Ähm?

Der Beitrag im Newsblog hat gefühlt 90% Berichterstattung über Clinton als Inhalt und 1% über Trump. Die restlichen 9% sind auffüllender Müll.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schwenker1970 08.11.2016, 10:31
71. Was ich über die US-Wahl wissen muss?

Ich muss gar nichts über die US-Wahl wissen. Ich bin dafür gar nicht wahlberechtigt. Es wird darüber allerdings so ein Bohai gemacht, dass man meinen könnte, die Deutschen hätten das Wahlrecht dort.
"Et kütt wie et kütt!" Die Welt wird nicht untergehen, egal wer dort Präsi wird. Und man sollte sich eines hinter die Ohren schreiben: Was man nicht ändern/beeinflussen kann, darüber lohnt es sich auch nicht aufzuregen. Das führt nur zu einem unnötigen anstiegt von Adrenalin, der nicht abgebaut werden kann, Das ist nicht gut fürs Herz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
grandma_moses 08.11.2016, 10:34
72. Dixville Notch?

Auf den Namen Dixville Notch bin ich jetzt in mehreren Artikeln auf SPON gestossen - für mich wäre es interessant zu wissen, was das für ein Ort ist, in dem anscheinend circa 8 Menschen leben, die sich in ihren politischen Ansichten nochmals extrem unterscheiden ( 4 wählen Demokraten, 3 wählen Republikaner und einer Johnson, den Mann mit dem Zungenvideo ).
Also, viel interessanter als weitere aufgewärmte Berichterstattung zu der amerikanischen Wahl, liebe SPON-Redaktion, wäre ein etwas tieferes Eintauchen in regionale Besonderheiten.

Ansonsten muss man ja dankbar sein, dass die übertriebene Schlagzahl der Berichterstattung zu diesem Thema endlich abnehmen dürfte - anscheinend liessen sich da manche deutsche Publikationen durch die allgemein vorherrschende Medienhysterie der USA anstecken.
Wären wir wirklich schlechter informiert, wenn beide Kandidaten ein(!) Portrait bekommen hätten und übermorgen das Endergebnis gedruckt worden wäre?
mfG, und hoffentlich mehr von Dixville Notch, Hawaii, Alaska und im Gegenzug weniger von der Haartolle und der Eisprinzessin. Wir sind gesättigt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gegenpressing 08.11.2016, 10:37
73.

Zitat von varphi
Und das ohne Clinton zu sehr als Weltheldin darzustellen, was sie nicht ist. Ja, ist denn heute schon Weihnachten?
Das hat hier auch vorher nie jemand getan. Hätten Sie mal alle anderen Beiträge auch gelesen.
Ich kann dieses Geflenne von der bösen Presse echt nicht mehr hören.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Watchcat 08.11.2016, 10:37
74. Das Ergebnis ist bereits da!

Die Freiheit hat verloren!
Schade, war mal eine gute Idee...
Aber sie siechte nun schon seit Jahrzehnten und litt schwer an dem Stiefel, den der Autoritarismus auf ihren Hals gestellt hatte.

Glücklicherweise kehrt die Freiheit mit jedem Kind das geboren wird zurück - überall auf der Welt -
Bis die, die aus Angst vor dem Tode alles Leben kontrollieren wollen, diesen Funken der Freiheit im Namen der Ordnung, Sicherheit und des Gemeinwohls ----
Unschädlich machen.
Aber:
you can fool some people sometimes, but you can't fool all the people all the time!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dasistdasende 08.11.2016, 10:41
75. Seltsames Wahlsystem

Mich wundert immer wieder, das ein Land wie die USA ein solch veraltetes (Wahlmänner), ungerechtes (alle Wahlmänner eines Staates fallen an den Kandidaten mit den meisten Stimmen) und kompliziertes (Wählerregistrierung, Wahl an einem Wochentag) Wahlsystem haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Menschundrecht 08.11.2016, 10:42
76. Trump Or Frump - wir bewerten das Finale

Die Deutschen sollen den US - Amerikanern einmal so richtig zeigen, wie das geht mit dem Stolz auf die weibliche Geschlechtlichkeit.

Es ist nie zu spät, auch nicht für Frau Clinton mit so etwa siebzig Jahren.

Nur Mut, Hillary, kümmern Sie sich nicht um all die langweiligen party pooper. Sie schaffen das, und Sie haben den Segen der deutschen Bundeskanzlerin.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bananenschale 08.11.2016, 10:42
77. Öch nö!

Zitat von ackergold
Ich kann Ihnen das mit den Wahlmaschinen erklären: 1. Der Wähler wählt an der Maschine 2. Die Stimme .....
Also wenn schon, dann nicht die NSA sondern ein Inlandsdienst. Z.B. das FBI.

Wenn solche Manipulationen stattfinden, dann durch Personen und Gruppierungen, die sich formal unabhängig von Diensten dazu verschwören. Galuben Sie bitte nicht, daß die Dienste sich direkt in einer solchen Sache verwickeln ließen. Die Dienste würden - wenn überhaupt - nur durch informelle Kontakte involviert in der Weise, daß verschworene Entscheider den ihnen unterstellten Bereichen Weisungen erteilen, die i.S. der Verschwörung wirksam werden aber nicht ohne weiteres einer Verschwörung zugeordnet werden können. Das Spiel changiert zwischen Lobbyismus und Korruption. Die Gesetzgebung in den USA funktioniert genau so. Bsp.: Gefängnis-Industrie.

Nicht die Institutionen als solche sind entscheidend, sondern das Netzwerk von persönlichen Beziehungen der in diesen tätigen Personen. Das Gefüge der Institutionen des Staates sind lediglich mehr oder weniger anfällig für Manipulationen durch informelle Netzwerke. Das war schon immer so und wird auch immer so bleiben.
Grundsätzlich haben Sie aber Recht, daß Wahlmaschinen geradezu zur Manipulation einladen. Abgesehen davon: Was würde, wenn es keinen Strom mehr hat? Ist dann die Demokratie auch over? Anzunehmen. Darum bin ich persönlich dafür, daß Wahlen auf eine sehr altmodische Art und Weise durchgeführt und ausgewertet werden. Je mehr Menschen mit der Durchführung der Wahl beschäftigt sind, um so unwahrscheinlicher ist eine Manipulation.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bammy 08.11.2016, 10:44
78.

Zitat von CSc5911
Sie meinen, man sollte wie ein Beamter mit Ärmelschonern Fakten gewichten, um die eigene Aussage belastbar zu untermauern? Wie dröge ist das denn! Also, da ziehe ich mir schon lieber MIB und diverse ackergold-Beiträge rein. Das hat wenigstens was Kreatives!
Na dafür sind dann aber Grimms Märchen zuständig. Dann sind politische Berichte Nichts für sie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
CSc5911 08.11.2016, 10:45
79.

Zitat von instant feedback
Der Forist hat doch die Wahrheit geschrieben, wenn man will die halbe Wahrheit.
Ok, danke, ein sehr erhellender Einblick in Ihre Auffassung von Wahrheit! Ich denke, dass ich Ihre Beiträge nun besser einordnen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 14