Forum: Politik
Kampfansage an Dschihadisten: Syriens Kurden und Araber schmieden Allianz gegen den I
REUTERS

Sie sind die schlagkräftigsten Gegner des "Islamischen Staates" in Syrien: die kurdischen Volksverteidigungseinheiten und die arabischen Rebellenmilizen im Norden des Landes. Jetzt treten sie gemeinsam an - als "Demokratische Kräfte Syriens".

Seite 1 von 11
you_name_it 12.10.2015, 11:41
1.

die einen laufen weg die anderen kämpfen, nur wer da jetzt stark ist und überlebt wird nach dem Konflikt was zu melden haben und die Kurden haben nicht nur den IS als Gegner sondern auch unseren Verbündeten die Türkei. Als hätte sich seit dem Mittelalter nichts verändert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ein_verbraucher 12.10.2015, 11:43
2. Das wird aber Erdogan

gar nicht gefallen.
Die Kurden kämpfen nicht gegen Assad...komisch oder? Dadurch können Sie Ihre Kräfte besonders auf den IS richtgen, das ist auch gut so.
Auf der anderen Seite ist die YPG der syrische Arm der PKK (Terroristen).

Moderat oder nicht, islamist oder nicht, Terrorist oder nicht?

Liebe Leser, lassen Sie sich nicht verschauckeln. Die einzigen oben stehenden moderaten ist die Assyrische Miliz die sich ausschließlich zum Schutz Ihrer Dörfer zusammengeschlossen haben. Der Rest sind Terroristen und Islamisten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Racer77 12.10.2015, 11:44
3. Kritisiert man dann auch die Türkei?

Mal schauen ob dann die Türkei genauso wie Russland für ihre Angriffe auf die verbündeten gegen den IS kritisiert, wie man es zur Zeit bei Russland macht.

Und die türkische Luftwaffe fliegt zur Zeit einen Angriffskrieg gegen einen Teil dieser Truppen. Genauer gegen die stärksten Gegner des IS.

Ich vermisse immer noch die klare Kritik des Westens an Erdogan und der ihm hörigen türkischen Regierung!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DerBaske 12.10.2015, 11:45
4. Ist das Satire?

Ich hoffe, dass es Satire ist, dann ist sie gut. Sollte dieser Beitrag allerdings ernst gemeint sein...
Assyrische Miliz? Armee der Revolutionäre? o je, Spon, übernimmst du auch folgendes: Demokratisch-semitische Nordmiliz und "Jesuitische Jünger zur Befreiung des Klosters"-Miliz?
Nun wird es krud!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Emderfriese 12.10.2015, 11:53
5. Alte Hüte

Aber hallo! Mal abgesehen von dem Verhältnis der Kurden zur aktuellen Regierung in der Türkei (und vor allem umgekehrt) - wie stehen denn diese Rebellen zu den syrischen Truppen Assads? Immerhin symbolisiert auch das Assad-Regime einen Vielvölkerstaat! Gegen wen tritt diese aus dem Nichts erscheinende vieltausendköpfige Truppe denn nun wirklich an? Nur gegen den IS? Oder auch gegen Assad?
Da scheint mir ein neuer Propagandaclou der US-Amerikaner wahrscheinlicher. Denn irgendwie muss man nun reagieren auf die russische Unterstützung Assads. Denn es wäre ja möglich, dass sich die "vielen Völker" unter dem alten Regime doch besser aufgehoben fühlen und möglicherweise "siegreich" den Bürgerkrieg beenden. Der Hut, aus dem man diese frischgebackene Allianz nunmehr zaubert, ist mir jedenfalls äußerst suspekt. Wenn nicht erlogen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
humorrid 12.10.2015, 11:58
6. Gemäßigten sind OUT

Moderaten sind IN? Und wieviele Allianzen gibt es inzwischen? Agiert USA MIT der "Internationalen Allianz", PARALLEL dazu oder völlig UNABHÄNGIG? Zur welcher Allianz gehört nun Türkei und wie lassen sich die Angriffe auf Kurden dabei einordnen? Ist nun mit "Dschihadisten" die IS gemeint oder auch andere? Was ist nun mit "gemäßigten"? Und wer schteibt solchen Pathos wie "bescherten dem IS eine Reihe von schmerzhaften Niederlagen"?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chjuma 12.10.2015, 12:01
7. Demokratie ist immer die

Freiheit der anders denkenden. Und wenn die nun keine Demokratie wollen? Werden sie dann wieder oberdemokratisch mit Sanktionen oder Bomben belegt? Demokratie ist kein Garant dafür dass es keine Kriege gibt. Oder was ist das was unsere Oberdemokratie namens USA da ständig abzieht? Eine Robuste Streifenfahrt durch den Rest der Welt??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cyoulater 12.10.2015, 12:02
8. Komplex

Dann müssten jetzt eigentlich nur noch die Türkei aufhören, gegen die Kurden vorzugehen und die Russen, gegen die Freie Syrische Armee zu bomben - dann wird's vielleicht wirklich mal was mit der Bekämpfung des IS.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nachtmacher 12.10.2015, 12:03
9. Tja, sehen es die Amis auch mal ein, dass

es halt nicht reicht ein paar Bomben in Syrien abzuwerfen... ohne Bodenoffensive geht gar nix. Bin gespannt, ob nun auch wieder der Al Quaida-Ableger, die Al-Nusra-Front zu den "gemäßigten" Rebellen gezählt werden. Die Luftangriffe der Russen bereiten Bodenoffensiven vor. Ohne Rücksicht auf Verluste mit Streubomben und Flächenbombardements. Haben die Amis jetzt Angst, dass sich die Kurden und die anderen Rebellen lieber von den Russen helfen lassen als auf den Westen mit seinen "pinpoint"-Kleinbombardements? Die schwächen zwar den IS, aber halt nicht genug. So wird die grausame Ballance gehalten und das Land bleibt im Chaos, bis die Amerikaner und ihre Verbündeten Saudis und Katharis ihre Ziele leicht gegen alle durchsetzen können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 11