Forum: Politik
Kampfflieger der Bundeswehr: "Eurofighter"-Abbestellung kostet über 500 Millionen Eur
DPA

Das wird teuer für die Bundeswehr. Weil die Streitkräfte weniger "Eurofighter" abnehmen, verlangt Hersteller Airbus nach SPIEGEL-Informationen eine Ausgleichzahlung. Auch beim Helikopter NH90 gibt es neue Probleme.

Seite 3 von 11
hermann_huber 30.11.2014, 09:49
20. der deutsche Staat und

seine Ämter.
Die sind immer so schön brav zur Großindustrie. Man möchte ja auch mal in den Vorstand usw....

Ich mochte bei öffentlichen Ausschreibungen als kleiner Mittelstaender auch mal so nett behandelt werden.
Habe allerdings leider keine Posten fur unfähige ehemalige Politiker frei.
Tja, schade halt

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cosy-ch 30.11.2014, 09:50
21. Wo ist der Duden?

Zitat:".. Reduzierung der deutschen Bestellung von "Eurofighter"-Kampfjets von 180 auf 140 Modelle"

Der deutsche Begriff 'Modell' entspricht in englisch 'type'. Es hätte Stück' heissen sollen.
Zum Thema: Die BW hätte die Reduktion in Bezugsoptionen umwandeln sollen. Das kostet nichts (je nach Vertragsdetails) eine eventuelle Entschädigung wäre sehr sehr spät fällig und könnte bei vernünftiger Verhandlung durch Kompensationen für verspätete Lieferung, Mängel und allf. Differenzen zum Lastenheft (Leistungswerte) regelrecht 'aufgefressen'(kompensiert werden.

Warum diese Taktik einer schwachen BW? Gefällt das der NATO nicht, wenn die BW wehrtechnisch stark ist und das Material sogar einsetzbar ist??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tr1ple 30.11.2014, 09:50
22. Komische Verträge macht der Deutsche Staat.

Keine Absicherung bei Mängeln und Problemen. Die Briten haben anscheinend weniger Probleme. Auf jeden Fall fliegen mehr von denen in der Luft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quaselpitt 30.11.2014, 09:54
23. Fehlentscheidung

Tja Frau v d Leyen mieder NH90 an der Truppe vorbei, Tiger falsch bewaffnet super, und Eurofighter so wenige das die Bündnifähigkeit beeinträchtigt ist.Das können Sie jetzt nicht mehr auf ihre Vorgänger schieben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wortfeil25 30.11.2014, 09:57
24. Sind ja nur Steuergelder

Wegen 50 Euro wird einem Harz IV-ler der Prozess gemacht und mit Sanktionen belegt ???

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bernhard.R 30.11.2014, 09:59
25. Unvollständige Fakten

Was in dem Artikel fehlt, ist die Angabe der Preisentwicklung. Ursprünglich hatte die Industrie für jeden Jet 33 Millionen Euro gefordert. Jetzt verlangt sie fast das Dreifache. Die Verträge, die so etwas zulassen werden ja auch nicht zum Schutz des Steuerzahlers gemacht, sondern zur Förderung der Rüstungsindustrie. Trotzdem sind die Kompensationszahlungen billiger, als die Bezahlung von 180 Eurofightern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Worldwatch 30.11.2014, 10:00
26. Pacta sunt servanda!

Und wer hatte nun senerzeit vor, deutlich mehr Eurofighter abzunehmen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gucky2009 30.11.2014, 10:06
27.

Zitat von till2010
Das ist ja toll, so eine Firma möchte ich auch mal haben. Eine die bezahlt wird weil sie nicht produzieren und liefern darf.
Das ist üblich.
Du bestellst 200 Einheiten. Bekommst dafür 50% Rabatt pro Stück.
Nach einiger Zeit willst du nur 100 Stück. Dafür gibts aber nur 25% Rabatt.
Die 500 Mio. sind also nur der Erhöhte Stückpreis geschuldet der sich aufgrund der niedrigeren Stückzahl ergibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Beat Adler 30.11.2014, 10:08
28. Geld geht nie verloren.

Zitat von t dog
bekommt Airbus jetzt keinen einzigen Auftrag mehr vom deutschen Staat.
Geld geht nie verloren. Es wird von einem Konto auf ein Anderes ueberwiesen. Wenn Airbus Dank den 500 Millionen "Subventionen" Marktanteile von Boeing gewinnt, dann hat es sich doch gelohnt;-)
mfG Beat

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gucky2009 30.11.2014, 10:09
29.

Zitat von poisonnuke
Wie unfähig sind die Politiker ab und an... weil jetzt bezahlen wir am Ende genau so viel als wenn sie alle 180 Eurofighter einfach gekauft hätten, die man dann später hätte weiterverkaufen können. Jetzt wurde das Geld einfach sinnlos verpulvert.
Nicht ganz.

40 Weniger und 500 Mio. weniger Zahlen = ca. 12 Mio/Eurofighter.

Stückpreis ist aber > 50 Mio.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 11