Forum: Politik
Kampfflugzeuge über der Türkei: Nato wirft Russland absichtliche Luftraumverletzung v
REUTERS/ Ministry of Defence of the Russian Federation

Schon zweimal hat die Türkei sich über eine Luftraumverletzung durch russische Kampfjets beschwert. Moskau entschuldigte die Vorfälle als Fehler. Die Nato bezweifelt das: "Für uns sah das nicht wie ein Versehen aus."

Seite 1 von 13
smilingone 06.10.2015, 11:56
1. Zwei

mal dringen vollbewaffnete russische Kampfflugzeuge in den Nato-Luftraum ein. Wäre das in Russland passiert....! Sollte der SU-Pilot wirklich sein Zielradar im fremden Luftraum aktiviert haben, so ist das sehr nahe an einer ein kriegerischen Handlung. Sind die Russen jetzt total verrückt geworden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tauem 06.10.2015, 11:59
2. Ich gehe auch von einem Test aus

Die Luftabwehrbatterien der Türkei (und damit auch die Patriot-Stellung der Bundeswehr) mussten so ihr Radar einschalten und konnten geortet werden.

Übliche Verfahrensweise.

Falls die Türkei frech wird, werden diese Stellungen mit Raketen ausgelöscht. Mit einer Entschuldigung an die Bundesregierung, dass man nicht wusste, dass das deutsche Raketen wären. Über die Türkei schwebt das Damoklesschwert, dass die Blue-Stream-Pipeline nicht gebaut wird. Und sie damit von der billigen Energiezufuhr abgeschnitten wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chiefseattle 06.10.2015, 12:01
3. auf die Karte gucken

Der Grenzverlauf ist ein ziemliches Zickzack in dieser Region. Fest steht, dass die russischen Flugzeuge sofort wieder nach Syrien zurückkehrten, nachdem sie geschätzte 5km über der Türkei geflogen waren. Sind nicht auch die Rebellen durch die Türkei gewandert?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sevastianos 06.10.2015, 12:08
4. Heuchelei der Türken

Tag täglich - verletzt die Türkei den griechischen Luftraum.
Beschwerden von griechischer Seite aus werden bei der NATO zur Kenntnis genommen.

Und jetzt heucheln und jammern die Türken - um aus Europa noch ehr heraus zu holen !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jpgermany 06.10.2015, 12:10
5. unfähig oder Antwort testen?

Es war im kalten Krieg gar nicht so unüblich von beiden Seiten zu schauen wie schnell die Gegenseite reagiert.
Da das lange nicht probiert wurde, könnte ich mir diese Motivation der Russen gut vorstellen.
Jetzt wissen sie es und hören mit dem Quatsch hoffentlich auch.
Alternativ kann es natürlich auch sein, dass die Piloten tatsächlich unfähig sind. Auch nicht gerade ne tolle Vorstellung ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
humorrid 06.10.2015, 12:10
6. Rechtslage

Wie ist es rein rechtlich? Eingriffe einer fremden Macht können / dürfen nur auf "Einladung" der jeweiligen Regierung stattfinden. Beide (Assad und Putin) passen uns nicht ins Kram, dennoch folgt Putin (fremde Macht) Einladung Assads (Regierung). Und jetzt nochmal emotionslos und rein juristisch: unter welcher Legitimation erfolgt die Unterstützung der "gemäßigten Rebellen", militärisch und finanziell, durch Türkei, USA und "Internationale Allianz"? Konflikt mit Assad ist nur diplomatisch zu lösen, Lösung des Konflikts mit IS kann dagegen nur militärisch erfolgen. Also, statt "etwas zu glauben" soll die Allianz (wer ist das übrigens) und NATO gegen die IS mit Russland eng kooperieren - je enger desto kleiner die Möglichkeiten für die Russen nebenbei andere Ziele ausser IS anzugreifen. Wenn NATO sich dagegen lieber an eine Kristallkugel setzt und sich fragt, was nach was aussieht, wird es nichts...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mitreder 06.10.2015, 12:10
7. Die Türkei.

Zum Glück beachtet das Militär der Türkei die Grenzen von Syrien und des Iraks. Und wer so ein dufter Grenzbeachter ist, darf auch meckern. Finde ich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aaal 06.10.2015, 12:11
8. Und die Tuerkei sagt:

Es gaebe keinen weiteren Anlass fuer Probleme ! Man haette sich mit Russland verstaendigt - und alles waere wieder im Rahmen des Normalen !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
donnerkeil 06.10.2015, 12:11
9. Dann ist Ruhe!

Zitat von ein-berliner
Dann ist Ruhe, da die Russen nur diese Sprache verstehen. Sie schiessen selbst ohne Ansprache Zivilmaschinen ab.
Richtig!
Im Gegenzug dann die Türken beim bombardieren
auf Kurden in Syrien.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 13