Forum: Politik
Kampfflugzeuge über der Türkei: Nato wirft Russland absichtliche Luftraumverletzung v
REUTERS/ Ministry of Defence of the Russian Federation

Schon zweimal hat die Türkei sich über eine Luftraumverletzung durch russische Kampfjets beschwert. Moskau entschuldigte die Vorfälle als Fehler. Die Nato bezweifelt das: "Für uns sah das nicht wie ein Versehen aus."

Seite 11 von 13
torquemada13 06.10.2015, 14:57
100. Nato hat Schiss inne Büchs

Ich erinnere an den Zwischenfall im Sommer 2012. Da flog eine unbewaffnete Türkische F4 Phantom auf einer "reconnaissance mission" in Richtung Tartus Hafen, um mal zu schauen/fotografieren was die Russen dort so alles Schönes ausladen. Du konntest gar nicht so schnell schauen wie die Russische Pantsir S1 den alten F4 Phantom Hobel runtergeholt hat. Am Drücker saß wohl ein Syrischer SAA Soldat aber dahinter führten Russische Militärberater das Kommando, denn die Pantsir S1 ist relativ modern und wird von Russland immer mit freundlichen Instruktoren ausgeliefert. Und danach haben alle in der Nato rumgeheult und wollten den Russen/Syrern den Abschuss über internationalen Gewässern nachweisen. Pustekuchen. War aber nix. Denn die hatten schlauerweise keine der Flugabwehr-Raketen eingesetzt, sondern die Zwillings MK, mit der hohen Kadenz. Ergebnis: Two Turkish Pilots lost in mission. So macht man das. Dann klappts auch mit dem Nachbarn. Die Nato muss noch viel lernen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brainstormerene 06.10.2015, 15:01
101.

Gut Zu wissen das weite teile der russischen armee marode sind

Beitrag melden Antworten / Zitieren
90-grad 06.10.2015, 15:03
102. Die Kenntnis deutscher Grammatik

Zitat von muellerthomas
ich versuch es nun zum dritten Mal: Bitte versuchen Sie doch wenigsten, Rechtschreibung und Zeichensetzung halbwegs korrekt anzuwenden. 11 Fehler in einen früheren Posting, 7 in einem anderen und hier nun 13 Fehler. Ich sag ja nichts gegen ein paar Tippfehler, aber eine solche Häufung wie bei Ihnen mindert die Lesbarkeit erheblich.
ehrt Sie.
Dient Sie auch der Verstaendigung?
Ich meine, da wird sie manchmal belanglos.
Nur so ein Gedanke!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ayhan38 06.10.2015, 15:14
103. Ganz Ruhig

die Türkei wird ( ob sie es möchte oder nicht) durch USA und EU in den Krieg gezogen bzw. geschoben. Also abwarten und Tee trinken

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ayhan38 06.10.2015, 15:17
104. Ganz Ruhig

die Türkei wird ( ob sie es möchte oder nicht) durch USA und EU in den Krieg gezogen bzw. geschoben. Also abwarten und Tee trinken

Beitrag melden Antworten / Zitieren
beija-flor 06.10.2015, 15:22
105.

Zitat von ayhan38
die Türkei wird ( ob sie es möchte oder nicht) durch USA und EU in den Krieg gezogen bzw. geschoben. Also abwarten und Tee trinken
Was hat denn die EU damit zu tun? Nicht einmal alle EU-Staaten sind in der NATO, geschweige denn in Syrien aktiv.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
NauMax 06.10.2015, 16:24
106.

Zitat von torquemada13
Ich erinnere an den Zwischenfall im Sommer 2012. Da flog eine unbewaffnete Türkische F4 Phantom auf einer "reconnaissance mission" in Richtung Tartus Hafen, um mal zu schauen/fotografieren was die Russen dort so alles Schönes ausladen. Du konntest gar nicht so schnell schauen wie die Russische Pantsir S1 den alten F4 Phantom Hobel runtergeholt hat. Am ......
Und weil die Russen so Trigger-happy sind, soll es die Nato nun auch sein und den Russen einen vorgeschobenen Casus Belli frei Haus liefern?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hardliner2015 06.10.2015, 16:46
107.

Die Turkei ist mindestens Umschlagsplatz fuer amerikanische Waffen, die an IS und Al Qaeda geliefert werden, wenn unter Erdogan nicht auch ein Unterstuetzer der Terroristen, die in Syrien und Europa den Steinzeitislam verbreiten. Das Schicksam des IS liegt Praesident Erdogan auch ganz besonders am Herzen. Daher ist es sinnvoll vor dem Praeventivschlag gegen Istanbul, Ankara, etc. einmal auszutesten, wo was ist. Mit der Schwarzmeerflotte auf der einen Seite und Syrien auf der anderen Seite laesst sich doch die Turkei ganz hervorragend in die Zange nehmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sabadin 06.10.2015, 16:46
108. Die USA arbeitet in Europa auf etwas hin

Zitat von x33o
...Die NATO-Führung MUSS ganz dringend zu einem ausführlichen Drogentest antreten. Solche Psychopathen dürfen keinesfalls Befehlshaber militärischer Einheiten sein!
Nehmen wir das einfach mal als These an. Wenn ich als "wackelige" Weltmacht meine Position stärken will, würde ich Russland so gut ich das lancieren kann, diskreditieren. Ich muss einen Keil zwischen Russland - obwohl von seiner Geschichte europäisch- und die EU-Staaten treiben, damit sich beide nicht verbinden, denn das könnte die USA sehr schwächen. Aber vor allem würde ich als USA Europa schwächen wollen, damit es keine ernst zu nehmende Konkurrenz zur "Weltmacht" USA wird. Durch die/den Transatlantikbrücke(nclub) habe ich die deutschen Medien im Sack und kann die Öffentlichkeit lenken wie ich es brauche. Deutschland spurt. (Warum eigentlich ist die USA-Hörigkeit so groß? Was für ein Druckmittel haben hier die USA?
Bei dieser Meldung auch wieder: Die NATO regt sich, wo sie sich ansonsten bei solchen Vorkommnissen anderer Grenzüberschreitungen nicht regt. Was also wird gespielt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
torquemada13 06.10.2015, 16:46
109. Glaubwürdigkeit?

Zitat von NauMax
Und weil die Russen so Trigger-happy sind, soll es die Nato nun auch sein und den Russen einen vorgeschobenen Casus Belli frei Haus liefern?
Das hat rein gar nichts mit "trigger happy" zu tun. Sondern mit Glaubwürdigkeit der Abschreckung. Warscheinlich pudern sich unsere Jungs in der Türkei immer erst die Nase, bevor sie das Zielradar aufschalten. Leider ist es dann zu spät und die Suchois sind schon wieder weg. Aprospos: Einen "casus belli" braucht man heute nicht mehr. Kriege werden auch nicht mehr erklärt. Schon mal was von asymetrischer bzw. nicht linearer Kriegsführung gehört? Denn das ist die Kriegsführung im 21 Jahrhundert ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 11 von 13