Forum: Politik
Kampfhubschrauber: Akuter Pilotenmangel bei der Bundeswehr
DPA

Die Probleme mit dem Kampfhubschrauber "Tiger" sind dramatischer als bisher bekannt. Nach Informationen des SPIEGEL gibt es kaum Piloten, die in den Einsatz geschickt werden könnten.

Seite 1 von 7
joG 10.06.2017, 08:34
1. Es gibt an allen Ecken....

....und Enden die Symptome. Da stellt sich doch die Frage, ob Deutschland nicht ernsthaft sich in der internatiinalen Sicherheit einbringen will und statt dessen ein Potemkinisches Heer stehen hat. Da wird das vielfach und heute schon wieder beschworenes koordinieren des EU Einkaufs nichts bringen. Man hat keine funktionale Armee unterhalten wollen und hat sich echtem Kampfeinsatz verweigert. Das war zu teuer. Um auch nur halbwegs auf Augenhöhe zu kommen wird es eher etliche Jahre gut mehr als die 2 Prozent brauchen und nicht lediglich eine bessere Koordinierung und einen EU Gereralhauprquartier und solchen unsinn.

Beitrag melden
jujo 10.06.2017, 08:36
2. ....

Das ist ein finanzielles Problem. Ist der Preis hoch genug findet sich auch das Personal. (für fast alles)
Ich verweigerte mich in den achtzigern einem Einsatz mit dem Schiff in das Kriegsgebiet persischer Golf zu fahren.
Kollegen ließen sich 15tsd. US $ zahlen für eine Woche Einsatz mit einem Tanker das zu tun. Einige haben das Risiko nicht überlebt.

Beitrag melden
watch15 10.06.2017, 08:38
3. Und noch ein Versagen

Wir kaufen uns ein schönes Waffensystem, haben aber keine qualifizierten, ausgebildeten Leute, um es zu bedienen ... und das schon seit Jahren! Was macht UvdL eigentlich sonst, ausser medienwirksame Fotoshootings und Kasernen auf alte WK2 Bilder durchstöbern lassen? Und das Beste (Schlimmste), sie darf mit Rückendeckung der Kanzlerin und auch der Regierungsparteien einfach so weiterwursteln.

Beitrag melden
AxelSchudak 10.06.2017, 08:48
4. 2012

2012 war die Era von Thomas de Maizière. Vermutlich ist das Problem aber schon unter seinem Vorgänger Guttenberg entstanden - was seine Verantwortung nicht schmälert. Auch vd Leyen sitzt nun schon Jahre im Amt - was immer dort schiefläuft, liegt in ihrer Verantwortung. Es ist schon etwas her, das wir einen kompetenten Verteidigungsminister hatten. "Militär" ist halt in Deutschland negativ besetzt - damit beschäftigen sich die wenisten ernsthaft...

Beitrag melden
edgarzander 10.06.2017, 08:55
5. Für mich ein weiteres Zeichen...

..., dass die 2% des BIP, also die 30 Zusatzmilliarden, bei der Bundeswehr gut angelegt wären.

Beitrag melden
hornochse 10.06.2017, 08:58
6. War wohl

ein Fehler gewesen die kleinen vielseitig einsetzbaren MBB Bo-105 voreilig auszumustern zeitgleich Euro Tiger zu bestellen und nicht darüber nachzudenken wer das neue Waffensystem fliegen wird. Das war alles andere als ein nahtloser Übergang....

Beitrag melden
auweia 10.06.2017, 08:58
7. Wehrpflicht wieder aktivieren

In einem Wehrpflichtsystem gibt es keine Personalmängel. Da hat man zwar das Problem, die Leute durchgängig vernünftig zu beschäftigen, aber allein schon das sorgt für Nachschub bei den "intressanteren" Jobs, wie etwa Luftfahrzeugführern.

Beitrag melden
naja_ 10.06.2017, 08:59
8. seit 12 Jahre

Stellt CDU/CSU den Verteidigungsminister/in ! Abschaffung der Wehrpflicht, Bei allen Waffengattungen hapert es. Kann mir jemand erklären wie es sein kann das Deutschland militärische so abgewirtschaftet wurde ohne das es Folgen hat ? Gleichzeitig Milliarden von Euro verbrannt werden. Deutschland ist ein 80 Mill. Volk und wir haben 18 voll ausgebildete Piloten ? Ich habe keine Worte.

Beitrag melden
denkdochmal 10.06.2017, 09:00
9. Es ist historisch belegbar...

daß frisch und unzureichend ausgebildete Piloten nicht nur wenig effizient sind, sondern auch die ersten Einsätze schwerlich überleben.
Liebe Parlamentarier, Ihr habt Euch eine "Parlamentsarmee" zugelegt. Na ja. Es wird höchste Zeit, daß Ihr nicht nur werbewirksame Truppenbesuche nebst "schlauen Reden" macht, sondern unerläßliches Wissen einbringt.
Wieviele Bundeswehr-Soldaten mußten wegen Euren krassen Fehlentscheidungen schon sterben? Bildet Euch selbst angemessen und vergeßt irgendwelche Ideologien, sonst habt Ihr auf diesen Posten nichts verloren, weil Ihr nicht wirklich verantwortlich handeln könnt.

Beitrag melden
Seite 1 von 7
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!