Forum: Politik
Kandidaten für US-Wahl 2020: Trump-Herausforderer, dringend gesucht
AP (3); REUTERS (2); MICHAEL WYKE/EPA-EFE/REX/SHUTTERSTOCK

Nach dem Erfolg bei den Midterms suchen die US-Demokraten die richtige Strategie und einen passenden Kopf, um Donald Trump bei der Wahl 2020 aus dem Weißen Haus zu vertreiben. Wer traut sich?

Seite 1 von 8
PeterPan95 14.11.2018, 16:10
1. Schon wieder US-Wahlkampf...

... oder immernoch? Bitte, lieber Spiegel, orientiert Euch nicht so sehr an Übersee. Nur weil dort durchgehend Wahlkampf ist, müsst Ihr doch nicht jeden amerikanischen (Spekulations-) Gaul reiten der verfügbar ist. Schon gar nicht als Headliner und mit "Breaking News"-Push-Nachricht aufs Handy. Es gibt genug (Regierungs-) Probleme in Deutschland, da reicht es echt wenn man gezielt über die wirklich wichtigen Ereignisse aus den USA berichtet. Aber nicht jeder Tweet und nicht jede Spekulation ist eine Nachricht. Bitte. Bitte. Für mehr Qualität und weniger heiße Luft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thorgur 14.11.2018, 16:14
2. Hillary Clinton ?

Ein wesentlicher (wenn nicht sogar der wesentliche) Anteil an Trumps Sieg bei den Wahlen geht auf Ihr Konto. Wenn die Demokraten sie nochmal aufstellen kann man Ihnen wirklich nicht mehr helfen.
Die Demokraten müssten jemanden finden der für "alle" US Amerkikaner wählbar ist. Viele der vorgeschlagenen Kandidaten sind aber zu weit links, als dass sie für republikanische Wähler auch nur ansatzweise wählbar sind.
Der Riss in der US Gesellschaft geht zu tief und ich halte es nicht für ausgeschlossen das Trump nochmal 4 Jahre bekommt. Die Lager sind längst soweit voneinander getrennt, da braucht es einen Kandidaten oder Kandidatin, welcher das überbrücken kann. Und rationalen Argumenten zugänglich sind scheinbar auch nur noch die wenigsten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peterpeterweise 14.11.2018, 16:17
3. Wenn Hillary für die Demokraten antritt, dann gewinnt Trump wieder

Hillarys Ehrgeiz wäre die beste Unterstützung für eine zweite Amtszeit von Trump. Wenn schon im ersten Wahlkampf Rekordspenden von der Wallstreet und eine minutiös geplante Wahlkampfmaschine nicht gegenüber dem unerfahrenen und von der eigenen Partei sabotierten Politneuling Trump gereicht haben, wie will sie es dann beim zweiten Anlauf schaffen? Dann hat Trump zusätzlich noch die Apparate der republikanischen Partei hinter sich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
julian0922 14.11.2018, 16:19
4. Alle ausser Hillary,

haben eine Chance gegen Trump. Wenn Hillary antritt wird Trump eine zweite Amtszeit garantiert! Sanders/O'Rourke waeren meine Favoriten, aber da es ja auch um viel viel Geld geht kann ich mir schon vorstellen das Hillary auch antreten wird. Dann wird es so ausgehen wie 2016! Hillary ist in den USA so beliebt wie ein Kropf im Hals, selbst unter Demokraten, ich waehle lieber ueberhaupt nicht als fuer die und kenne eine Menge Leute die genauso denken. Dann bekommt die Welt halt was sie verdient, einen Trump! Hillary is persoenlich dafuer verantwortlich das Trump im white House sitzt, Sanders haette die Wahl gewonnen....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BäckerGeselle42 14.11.2018, 16:21
5. Tja, das wird spannend

Alle sind sich einig, dass Trump furchtbar ist.

Aber um ihn wirklich loszuwerden ist die Wahl des Gegenkandidaten entscheidend.

Sanders, Biden? Zu alt.
Warren? Gefällt mir gut, kommt aber in den "swing votern" sicherlich als "zu" Intellektuell rüber.
O'Rourke ... wenn er vor 6 Jahren in Texas Senator geworden wäre, und in der Zwischenzeit auf der großen Bühne Erfolge gefeiert hätte ...

Wird auf jeden Fall spannend. Ich wünsche den Demokraten (und eigentlich uns allen), dass sie sich schnell auf einen Kandidaten/in einigen können, die sowohl große Teile der eigenen Partei hinter sich hat, als auch genügend ANDERE Bevölkerungsgruppen ansprechen kann. Denn so gern ich das auch hätte: aber mit linken Inhalten alleine kann man eine nationale Wahl in den USA eben nicht gewinnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Actionscript 14.11.2018, 16:21
6. Auszuschliessen sind....

....H. Clinton, die nicht einen ehemaligen Trump Wähler gewinnen würde.

Weiterhin ist E. Warren auszuschliessen, nicht nur, weil sie für die USA zu links ist sondern auch, weil sie angreifbar geworden ist, als sie den genetischen Test gemacht hat, der indianische Wurzeln zeigen sollte. Der hat sie lächerlich gemacht insbesondere bei indigenen Wählern.

Sanders und Biden hätten bei der letzten Wahl antreten sollen. Sie sind schlicht zu alt.

Mögliche Kandidaten sind K. Harris and B. O'Rourke, den ich als Nr. 1 Kandidaten bezeichne, weil er im republikanischen Texas so erfolgreich war, jung ist und offensichtlich kämpfen kann. K. Harris hat den Nachteil, dass sie aus Kalifornien kommt, das bei Trump Wählern total unbeliebt ist. Auch könnte es sein, dass sie als zu arrogant zur "Elite" gehörend von vielen Wählern abgelehnt wird. Das das Quatsch ist, wissen wir, aber es ist nunmal rechte Realität.

A. Klobuchar muss ich zugegen, kenne ich zu wenig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
remixbeb 14.11.2018, 16:23
7. Für mich

Für mich (und mir ist bewusst, dass ich kein Amerikaner bin und sicherlich nicht das Gespür dafür habe, was für sie wählbar ist) wären Alexandria Ocasio-Cortez und Beto O'Rourke die passenden Kandidaten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
enfield 14.11.2018, 16:25
8. Clooney

Bitte George Clooney vor! Ich weiss, ich hab keine Ahnung/ich erkenne den Ernst der Lage nicht/ich bin gelenkt vom Mainstream..aber ich fänd's halt einfach schön, den Kerl am Ruder zu sehen mitsamt einer "First Lady" von Format! Ich würde tagelang feiern! Und Ex-Schauspieler hatten auch die Republikaner schon :-)
So...jetzt verachtet mich :-P

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Chris CNX 14.11.2018, 16:25
9.

"Wenn wir nun nur nach links schwenken, ein Amtsenthebungsverfahren einleiten und alles blockieren, werden wir 2020 verlieren." Na ja, aber genau das haben die Republikaner während Obamas Amtszeit gemacht, ok, ohne Amtsenthebungsverfahren aber mit Rechtsschwenk, und trotzdem gewonnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 8