Forum: Politik
Kann Karl-Theodor zu Guttenberg Verteidigungsminister bleiben?

Die Doktor-Affäre des Verteidigungsministers Karl-Theodor zu Guttenberg schlägt lang andauernde Wellen. Immer neue Informationen zur Promotion des CSU-Politikers gelangten an die Öffentlichkeit, zu Guttenberg will jetzt "vorübergehend auf seinen Doktortitel" verzichten. Kann er unter diesen Umständen noch Verteidigungsminister bleiben?

Seite 475 von 1205
to.do 24.02.2011, 15:03
4740. Ohrwurm

Kennen Sie das, man wacht morgens auf und hat einen Ohrwurm, der einem den ganzen Tag durch den Kopf geht!?
Ich höre dauernd folgendes:

Der Theodor der Theodor
der schiesst sich stets ein Eigentor
wie der Ball auch kommt wie der mal auch fliegt
der Theodor der lügt!

Beitrag melden
Holzhausbau 24.02.2011, 15:04
4741. Prima

Zitat von tkrampitz
Können Sie mir zeigen, woran Herr zu Guttenberg gescheitert sein soll? Es ist weiter im Amt und wird es auch bleiben. Und das ist auch gut so. Deutschland braucht Politiker, die weiter denken als nur ein paar Jahre. Zu Guttenberg vertritt - wie Köhler - die These, dass wirtschaftliche Interessen notfalls militärisch abgesichert werden müssten. Solche Aussagen zeugen von einem weitblickenden Geist, der sich nicht durch profane und überholte Dinge wie dem Grundgesetz behindern lässt. Staatliches Handeln darf nicht kategorisch beschnitten werden.
was Sie hier aussprechen ist haargenau Adolfs These.
Die Erfolge dieser Theorie waren schlagend - die Welt leidet heute noch darunter.

Ich hoffe für Sie, das Sie bei Ihrer Äußerung nur die "Gänsefüßchen" vergessen haben - wenn nicht, rate ich Ihnen dringend einen Psychiater aufzusuchen.

Beitrag melden
0395neubrandenburg 24.02.2011, 15:05
4742. Plagiat

Und Guttis letzter Orden soll auch ein Plagiat sein (http://www.neu-news.de/content/gutte...neues-plagiat).
Höchste Zeit für seinen Rücktritt.

Beitrag melden
Heimatloserlinker 24.02.2011, 15:06
4743.

Zitat von v.u.zu_dr.amigo_lügenberg
Gute Nacht Deutschland,einst „Land der Dichter und Denker“!
Immer noch! Oder wollen Sie dem Gutti die Gabe zum "Erdichten" absprechen?

Beitrag melden
Celestine 24.02.2011, 15:06
4744.

Zitat von Stefan D.
Guttenberg ist ein erwischter Betrüger, der erst dann gestanden hat, als er mit dem Rücken zu Wand stand.
Er hat bis heute längst nicht alles gestanden, sondern lügt munter weiter. Sogar gestern hat er gelogen, Beispiel: Betonung auf nicht "bewusst" plagiiert. Das kann man genau so wenig "unbewusst" machen, wie einen Mantel mitgehen lassen, den man sich in der Umkleidekabine eines Modegeschäfts umgehängt hat.

Beitrag melden
charleshenry 24.02.2011, 15:07
4745. Falsch

Zitat von buutzemann
Hat Trittin gelogen und betrogen? Nein. Hat Guttenberg gelogen und betrogen? Ja. Daraus folgern wir, wenn Ihre verbliebenen Hirnzellen in größter Anstrengung Hand in Hand arbeiten? Guttenberg ist ein Pissparchje.
Herr Trittin hat massiv gelogen und betrogen, sogar viel schlimmer als es zu Guttenberg gemacht hat.

Herr Trittin hat den Wählern in Niedersachsen versprochen das Gorleben kein Endlager wird.
Als zuständiger Minister hätte Herr Trittin das auch veranlassen können.
Es hätte in seiner Macht gelegen die Erprobung zum Ende zu bringen.
Nur was hat Herr Trittin gemacht?
Rein gar nichts.
Mit diesem Reingarnichts hat Er dafür gesorgt das es zum Stillstand bei der Erforschung kam und das dann nach seiner Zeit bedeutend mehr an Geld ausgegeben werden muss um das mit dem Endlage zu klären.

Herr Trittin und die Grünen haben mit dieser Endscheidung auch dafür gesorgt, dass es für die Grünen ein lukratives Wahlkampfthema bleibt.

Also welcher Betrug ist schlimmer?

Beitrag melden
Propellerboy 24.02.2011, 15:08
4746.

Zitat von Iminium
In der Rangfolge der schlimmsten Falle von Plagiat, Betrug etc, also des wissenschaftlichen Fehlverhaltens, schafft dieser Fall vielleicht nicht die Spitzenposition, aber unter die TOP 5 kommt er schon, sofern sich die entsprechenden Stellen in ihrer Gesamtheit bewahrheiten.
Viellicht arbeitet sich der Fall ja noch weiter nach vorne.

Hoffe, dass in den nächsten Tagen kein arbeitsloser Jurist irgendwo tot aufgefunden wird. Dann bekame der Begriff Ghostwriter eine makabre Bedeutung...

Beitrag melden
Silverhair 24.02.2011, 15:08
4747. Schlechte Karten

Zitat von Coolie
...immerhin will die Uni Bayreuth nicht untätig bleiben... Bin mal gespannt, was am Ende dabei herauskommt.
Die Uni kann nicht anders - sie ist gerade dabei sich ihre internationale Anerkennung zu verspielen.

In der Wissenschaft herrschen schlicht nicht Politiker, sondern ein internationales Konsenssystem was "wissenschaftlich ist, oder nicht , und was ein "Doktortitel" eigentlich zu bedeuten hat, welche Anforderungen hier zu stellen sind". Und das hat mit dem dt. Rechtsystem nichts zu tun, oder läßt sich auch nicht durch eine dt. Regierung bestimmen!

Gerade durchstöbeern weltweit die Bibliothekare ihre Listen um dieses Machwerk zu entfernen, und alle Studenten die damit hätten arbeiten können werden angewiesen dieses Machwerk zu ignorieren - btw. aus ihren Arbeiten herauszunehmen!

Und weil ein solcher Vorgang in seiner Dimension ziemlich einzigartig ist wirft das überall Fragen auf, auch über die Zuverlässigkeit der Uni Bayreuth, der deutschen Unis und ihrer Promotionsverfahren!

Eine Uni kann nicht einfach einen "Doktor" eben vergeben - das muss schon international anerkannt sein, sonst ist dieser Doktor schlicht reinste Makulator - und niemand wird mehr "Doktoren" der Uni Bayreuth akzeptieren - selbst wenn dt. Gesetze das 1000 mal sagen!

Das was KTG und Merkel hier betreiben hat schlicht den "Wissenschaftsstandort Deutschland" schwer beschädigt, es gibt scheinbar eine politische Kultur jetzt , die Unehrlichkeit und Täuschung aus politischen Gründen tolerieren wird - das kann und wird aber nicht international akzeptiert werden!

Wie sich die Uni Bayreuth da rauswinden will - ein "Summa cum Laude" und eine Doktorarbeit zu vergeben die so offensichtlich eine reine Plagiatsammlung ist, das ist mir ehrlich gesagt ein Rätzel.

Man wird wohl bald ein sehr menschliches Verhalten beobachten können. Dt. Promotionen werden seltener "zitiert" werden , werden viel kritischer betrachtet werden, und wer seinen Doktor in D. gemacht hat wird einen zweifelnden Blick immer häufiger ernten!

Nicht so sehr weil KTG dort getäuscht hat, sondern weil die Politik von Merkel und der CDU/CSU die klare Message vermittelt das sowas "tolerierbar" ist ..

Vielleicht schaffen es die KTG Fan's ihn als Minister zu behalten - nur sie werden damit dummerweise ihren "wissenschaftlichen Ruf" in der Welt verlieren - Tja, man kann nicht alles haben - Ehrlichkeit und Hochstabler gleichzeitig!

Beitrag melden
discurso 24.02.2011, 15:10
4748.

Zitat von Heimatloserlinker
Dafür, dass "Unser Gutti" nur das 1. Staatsexamen hat, doch ziemlich clever, oder etwa nicht?
Wenn er die Wahrheit gesprochen hat, dass die Arbeit von ihm geschrieben wurde, dann nicht.

Beitrag melden
Blackysmart 24.02.2011, 15:10
4749.

Zitat von moritz12897
Hier könnte das christliche Wort zitiert werden: "Wer von euch ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein!"
Zu christlichen Werten könnte ich jetzt einiges sagen, verkneife es mir aber.
Zitat von moritz12897
Hier soll mit aller Gewalt ein ehrbarer Minister
Wieviel muss denn ein Minister betrügen und lügen, damit er seine Ehre verliert?
Zitat von moritz12897
der sich ehrlich in seiner Arbeit bemüht und schon einiges bewegt hat, totgeritten werden.
Wenn ein Doktorand einer Universität (besonders einer Bundeswehruniversität) bei seiner Doktorarbeit betrügt, hat er mit harten Konsequenzen zu rechnen, egal welche Verdienste er sich erarbeitet hat und wie gut seine Leistungen bisher waren.

Jemand, der wie KTG stets Wert auf seine Integrität gelegt hat, hat beim Abgeben der Doktorarbeit sein Ehrenwort gegeben. Dies scheint keinen Pfifferling Wert zu sein, wie sich jetzt herausstellt. Wie kann man erwarten, dass KTG mit seinem Ministereid nicht genauso verfährt?

Zitat von moritz12897
Ich nenne das Amtsbesudelung.
Die Amtsbesudelung hat KTG höchstpersönlich vorgenommen.

Zitat von moritz12897
Was maßen wir uns an, die wissenschaftliche Arbeit eines unserer Mitmenschen zu bestreiten?
Die Kommission der Uni Bayreuth hat sehr diplomatisch ausgedrückt, dass die Doktorarbeit von KTG den wissenschaftlichen Ansprüchen nicht genügt.


Zitat von moritz12897
Nun müßten wir auch, wenn wir es ganz akkurat machen wollen, die Abschlussarbeiten der anderen Minister unter die Lupe nehmen.
Ich vermute, dass wurde von den jeweiligen politischen Gegner sicher nicht versäumt.

Zitat von moritz12897
Da bräuchte man bei vielen gar nicht zu kontrollieren, die haben noch nicht mal einen Doktor-Titel! Von einem Universitätsabschluss ganz zu schweigen. Was soll das also alles!
Wer keinen Doktortitel hat, kann bei der Doktorarbeit nicht betrügen. Wer aber einen Doktortitel möchte und führen will, soll dies gefälligst ohne Lug und Betrug machen.

Zitat von moritz12897
Und ein "Angeklagter" gilt solange als unschuldig, wie nicht seine Schuld eindeutig bewiesen ist.
KTGs Doktortitel wurde ihm offiziell aberkannt --> also SCHULDIG

Zitat von moritz12897
Sei es drum: Hier haben die Medien und die Öffentlichkeit einen solchen Druck aufgebaut, dass der Minister zusammenbrechen MUSSTE.
Ich finde es gut, dass über Werte und Vorbilder in unserem Land so kontrovers diskutiert wird. Wenn ich in einen Laden einen Diebstahl begehe, kann ich mich nicht anschließend herausreden, ich war stets integer, habe mir bisher nichts zu Schulden kommen lassen und immer gute Arbeit geleistet. Diebstahl ist Diebstahl und KTG hat geistigen Diebstahl begangen.

Beitrag melden
Seite 475 von 1205
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!