Forum: Politik
Kanzleramt und US-Spionage: Wer will schon wissen, wer was wusste?
Getty Images

Half der BND den USA beim Ausspionieren deutscher Firmen? Horst Seehofer (CSU) und Teile der SPD-Fraktion im Bundestag wüssten das jetzt gerne ganz genau. Trotzdem ist Aufklärung unwahrscheinlich - zu unangenehm wäre sie für die Große Koalition.

Seite 8 von 10
rwachsmu 27.04.2015, 11:49
70. Keine Aufklärung? Wen wunderts?

Demokratie? Rechtsstaat? Wer noch darauf hofft, dass die Politiker der derzeitigen GroKo sich mit derlei Begriffen wirklich befassen, der ist doch naiv. Schuld sind letztlich wir alle. Unsere Gesellschaft ist im Kern stinkkonservativ und selbstverliebt ohne echtes Interesse an der Politik. Das große Ganze interessiert nicht. Wichtig ist der Mehrheit, dass sich an ihrem Leben und Einkommen nichts ändert und zwar sch...egal, ob es dem Nachbarn dreckig geht oder nicht. Und so wird dann auch gewählt.Wer heute SPD wählt, der macht sich doch was vor oder viel schlimmer, der weiß, dass das eigentlich eine Lobbypartei des bräsigen Mittelstandes ist, die nichts mit „Sozialdemokratie“ am Hut hat und durch ständigen Wahlbetrug noch die eine oder andere naive Stimme einsammelt. Es gibt keine starke Opposition im Land, die die Regierung kontrollieren würde und dafür haben wir Wähler doch gesorgt.

Und wenn dem Wähler hier mal der Kragen platzt, dann wählt er doch keine Alternativen, sondern nationalistische rechte Brüllparteien, die gegen sozial Schwache, Moslems, Flüchtlinge und alle anderen Minderheiten agitieren. Verfassungsrechte, bürgerliche Freiheitsrechte, Soziale Gerechtigkeit und Rechtsstaat sind doch den meisten entweder egal oder viel zu kompliziert um sich damit zu befassen. Hauptsache die Grillsaison ist eröffnet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mike48 27.04.2015, 12:33
71. Was sind die Ziele.

Wer will Deutschland eigentlich unter Kontrolle bringen? Merkel ist die willige Helferin und sollte schnellstens weg. Ein souveräner Staat reagiert anders.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chardon 27.04.2015, 12:34
72. Zu Zeiten DDR

Zitat von Dr.W.Drews
Die einzig Verantwortliche für die Auspähung Deutschlands ist Angela Merkel. Sie ist wohl die heimliche Unterstützerin der USA-NSA. Das ist so ungeheuerlich, kein Krimi könnte so was konstruieren.
Sie haben gewiss vollkommen recht. Damals zu Zeiten der DDR brauchten die UdSSR keine Abhoeranlagen, die DDR-Oberen gaben alles schriftlich in doppelter Ausfertigung in Moskau ab. Dabei konnten die Kuriere der DDR auch noch Reisekosten mit Freundin od. Freund abrechnen. Man war ja unter Freunden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MeineMeinungist... 27.04.2015, 12:42
73. Herr Weiland,

ich vermute mal, dass Sie recht behalten werden in Ihrer Analyse. Es wird vielleicht noch schlimmer kommen wenn sich herausstellt, dass Steinmeyer als ehemaliger Kanzleramtsminister bereits 2004 darüber informiert war. Dann wird es keine Aufklärung mehr geben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
knipser2013 27.04.2015, 13:18
74. Anstand

Stelle mir vor, ein paar Leute/Offiziere im Bendlerblock planen gerade ein Aktion.... schönes Filmthema

Beitrag melden Antworten / Zitieren
99luftballons 27.04.2015, 13:23
75. Die wissen das!

Zitat von transatco
Dieses Thema ist so wichtig dass eigentlich mit Ausnahme der Erdbebenkatastrophe im Himalaya nichts auch nur annähernd berichtenswert ist!! Und dann Setzt "SPON" irgendein Statement des griechischen Präsidenten an Top 1, das ist in etwas so als ob man im Zuge der Germanwings Katatstrophe über den Wert des verlorengegangenen Schmucks an Bord berichten würde! Oder wollt Ihr eine neue "Wochenschau" abliefern??
Oder meinen sie, denen ist das noch nicht selber aufgefallen, das es immer mehr immer gleiche Wortlaute in immer verschiedeneren Veroeffentlichungen gibt?
Mitlerweile werden ja schon Uebersetzungen zugeliefert, die falsch sind, und von verschiedensten Herausgebern unkorregiert und unhinterfragt, als Topmeldung rauskommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
urknallmarinchen@yahoo.de 27.04.2015, 13:29
76. Die Kanzlerin hat versagt...

...und duckt sich jetzt weg. Doch gerade SIE müßte doch jetzt das Zepter in der Hand halten. Da werden plötzlich alte Erinnerungen von 1989 wieder wach, als die damaligen DDR-Oberen wie gelähmt schienen und Schabowski den Mauerfall quasi als Nebensächlichkeit auf einer PK noch schnell nachschob. Wenn Deutschland seine Interessen derart verkauft, muß man sich über

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gasparowitsch 27.04.2015, 13:32
77. Bnd

BND heisst Bayerischer Nachrichten Dienst. Der BND ist völlig CSU versifft. Bad Aibling auflösen. Bis zur letzten Schraube, alles raus aus dem Lande "mia soam mia".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chardon 27.04.2015, 13:38
78. Sie koennen

Zitat von 99luftballons
Ich habe mich mal bewusst dagegen entschieden. Einen Job, wo ich jeden beluegen muss, sowie anderen in der Ar... kriechen, um weiterzukommen, den muss ich nicht haben. Und mittlerweile sind ja auch die Gruenen in der Lug und Betrug Schleife angekommen. Die Wahlversprechen sind ja nur der harmloseste Teil davon, die Junkers Ausfuehrungen dagegen zeigen, was die Volksverraeter ueberhaupt von ihren Voelkern denken. Kommt den Religionen immer naeher. Finde ich!
finden was Sie wollen, aber nur schimpfen ist viel unehrlicher. Entweder man wird selbst aktiv, oder man beschuldigt nicht, dass alle verlogen sind, Kritik ja, aber keine Verurteilungen. Ausreden, dass alle luegen betruegen, und "ich" nichts machen kann, Entschuldigung, das ist 100% verlogen. Sollten Sie auch nicht gewaehlt haben, so steht Ihnen auch das Recht auf Kritik nicht zu, Ihre Entscheidung. Jeder hat halt seine Religion!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Werner655 27.04.2015, 13:40
79. Und was ist mit den Investigativen?

Zitat von LondoMollari
sind Ermittlungen zum Thema "Landesverrat" eine Frage des nächsten Wahltermins? Oder sind wir schon auf dem Niveau von Bunga-Bunga-Itlaien angekommen wo man sich die Gesetze auch so macht wie man Sie grade braucht ? Dann will ich aber auch Berlusconi als Kanzler hier. Der ist dan nauch nicht mehr schlimmer als dqas was uns regiert, aber wenigstens sind die Misstände dann offensichtlich und unterhaltsam!!! Leute, Leute - Brandt hatte wenigstens noch den anstand zurück zu treten ....
Es gab einmal Zeiten, in denen sich Journalisten um solche Skandale kümmerten. Heutzutage scheinen sie aber nicht einen einzigen Gedanken an ihre eigentliche Kernaussage zu verschwenden. Wie dieser Artikel anschaulich zeigt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 10