Forum: Politik
Kanzlerin in China: Nur vorsichtige Vorstöße hinter den Kulissen
Andrea Verdelli/ REUTERS

Die Kanzlerin besucht China - während Hongkongs Bürger fast täglich zu Zehntausenden für die Demokratie auf die Straße gehen. Um klare Worte zu den Menschenrechten drückt sich Merkel herum.

Seite 7 von 10
doppelnass 06.09.2019, 21:35
60. Merkel

Wenn Merkel ihre Arbeit so machen würde, wie die deutschen Journalisten, wäre der Ofen längst aus. Es ist einfach, in der Speicherstadt am Schreibtisch zu sitzen und anderen zu erklären, wie die Welt funktioniert. Was anderes ist es, da vorne mitzuspielen und alles im Blick zu haben, nicht nur Klicks und Headlines. Wenn der Schreiber dann am Abend in der Schanze ein kühles (cooles) Astra trinkt, hat Merkel noch mit den ganzen Trumps, Orbans, Erdogans, Putins, BoJos und Chinesen der Welt zu tun. Ich würde mir wünschen, in der Presse irgendwann einmal wieder eine positive Bewertung zu lesen. Aber das bringt ja nichts.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gonggong 06.09.2019, 21:37
61. Was soll sie denn sonst tun?

Leute, seid nicht naiv. Merkel ist die Kanzlerin eines Landes, daß sich um alles und jedes drückt und sich weigert Verantwortung in der Welt zu übernehmen. Und einem solchen Staat soll China Gehör schenken? Wünsche und Forderungen kann man nur stellen, wenn man auch respektiert wird. Und wer sich einmal anhören mußte, wie China sich über die deutsche Naivität bezüglich der Migranten lustig machte, der versteht auch, warum Merkel nur die kleinsten aller Brötchen backt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rab17 06.09.2019, 21:39
62. China unser seine Kultur verstehen!

Mit öffentlicher und laut vorgetragener Kritik erreicht man in China nur ein vielfaches an Widerstand. Vielleicht ist die aktuelle Vorgehensweise die vielversprechende überhaupt. Das wäre ein großer Fortschritt für Deutschland und wir wären anderen großen Ländern mit gefühlter Stärke schon mal weit voraus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hpkeul 06.09.2019, 21:51
63. Merkel drückt sich?

Da ist wohl jedes Thema recht, wenn man diese große Kanzlerin nur beschädigen kann. Was schlägt der Autor vor, Kanonenboote? Benehmen wie Trump? oder wie der verrückte Boris von der Insel? Was würde das den Demonstranten in Hongkong helfen. Das Instrumentarium ist doch sehr begrenzt. Und sie wird schon deutlich machen, dass eine Eskalation in HK schon die Beziehungen belasten würden. Das ist das was geht. Alles andere wäre kontraproduktiv.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
anja-boettcher1 06.09.2019, 22:05
64. Seitwann ist ein Teil Chinas die ganze Welt?

Zitat von mullertomas989
Ein einflussreiches Deutschland ist nicht automatisch wieder Hitler- oder Kaiser-Wilhelm-Deutschland! Gerade zum Wohle vieler anderer demokratischer (!) Länder ist es wichtig, dass Deutschland freiheitliche, demokratische Grundwerte vermittelt - besonders in Zeiten, wo die USA hier ausfallen. Oder wollen Sie, dass sich Chinas autoritäres System weltweit durchsetzt? Oder dass sich so etwas wie Tiananmen 1989 wiederholt?? Freundlich im Ton, aber klar in der Sache - so sollte Merkel auftreten! Meist ist sie vor allem freundlich im Ton .....
Erstens kann jeder, der Menschenrechtsbedenken hat, diese über die UN anmahnen. Zweitens ist Hongkong ein Teil Chinas.

Und wer meint, dass es Deutschlands Aufgabe ist, irgendetwas auf chinesischem Territorium durchzusetzen, der kann ja gerne individuell die Soldatenstiefel anziehen, nur soll er dies nicht im Namen eines Landes tun, dass noch nicht einmal eigene Bündnispartner und andere EU-Länder davon abhalten kann, Folterlager für Muslime im Anschluss an den völkerrechtswidrigen Angriffskrieg gegen den Irak zu errichten. Oder hat Deutschland etwa Protest gegen Guantanamo erhoben? Oder gegen US-Folterlager für Muslime in Polen? Hat Deutschland die Totalausspähung seiner eigenen Bürger durch die NSA beenden können, obgleich sie aus drei unserer Grundrechte Makulatur und schönen Schein machten?

Sorgt Deutschland sich um die Menschenrechten von Flüchtlingen in lybischen Lagern? Nein! Denn dann kämen die Menschen nach Europa.

Die Hybris aber, sich als kulturell überlegen aufzublähen, in Wirklichkeit es aber nur da mit den Menschenrechten zu halten, wo es geopolitisch opportun ist, das aber ist wilhelministische Doppelmoral übelster Provenienz.

In meinem Namen spielt dieses Spiel keiner.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brooklyner 06.09.2019, 22:06
65.

Zitat von dunnhaupt
Das ist es ja, was Trump so unbeliebt macht, dass er jedem die unverblümte Wahrheit glatt ins Gesicht sagt. Und das kann bekanntlich keiner vertragen.
Soso, die Wahrheit. Dass die Lügen von Trump nur die subjektive Wahrheit einer mit Dummheit und Whataboutism gesegneten Horde ist, ähnlich wie in Ostdeutschland, sollten Sie aber schon in Betracht ziehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ctrader62 06.09.2019, 22:14
66. China hat uns in der Hand

Warum soll die Kanzlerin in China auf Menschenrechte drängen, wenn Diktaturen in den Menschen im Stadion öffentlich geköpft werden, zu unseren besten Freunden zählen ?
Wenn China es darauf anlegen würde um Druck zu machen, wären Millionen Menschen bei uns kurzfristig arbeitslos. Nicht nur die Automobilindustrie hat zwar ihren Sitz noch in Deutschland, erwirtschaftet ihre Gewinne aber überwiegend nur noch in China.
China erpresst viele Länder wirtschaftlich, aber in diesen Ländern werden keine Regime gestürzt und diese Länder werden auch nicht bombardiert oder Tag und Nacht mit Drohnen beglückt.
Es gibt nicht nur schwarz und weiß und Deutschland ist auch nicht der aufrichtige Vorkämpfer der Menschenrechte. Ich denke man sollte auch anerkennen, wie China sich binnen weniger Jahrzehnte mehr als eine Milliarde Menschen aus bitterster Armut und einer steinzeitlichen Diktatur ohne Kriege in eine für die Chinesen viel bessere Gesellschaft gewandelt hat. Den völligen Niedergang in eine chaotische Phase mit Warlords und dann der Mail Diktatur haben die Chinesen auch ein wenig den westlichen Werten des späten 19. Jahrhunderts zu verdanken (Besetzung, Opiumkriege usw). Etliche der heutigen politischen Elite haben früher Mao und seine Lehren verehrt, auch das sollte man nicht vergessen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HansHuckebein 06.09.2019, 22:17
67. Ein Planet

Vielleicht sollten wir alle einen, zwei, nein, drei Schritte zurück gehen: Wir alle sind Menschen, welche Bedürfnisse haben, aber wir haben nur einen Planeten, dessen Ressourcen schon so gut wie erschöpft sind! Wir, als gesamte Menschheit, müssen zusammenarbeiten und uns nicht in blödsinnigen Steitereien aufreiben!

Das haben aber offenbar bis jetzt wenige begriffen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
testuser2 06.09.2019, 22:22
68. Merkel auf der Suche nach Freunden

Die mögliche Rezession in Deutschland zwingt Merkel zu einer Unterwürfigkeit und Zurückhaltung gegenüber China. Außerdem nutzt Merkel die Gelegenheit, sich auf die Seite Chinas zu schlagen und Trump eins auszuwischen. Schließlich ist sie mit ihrer Politik bei Trump auf Ablehnung gestoßen und mit Putin hat sie auch ein schlechtes Verhältnis aufgebaut.
Merkels Reaktion auf ihren Huldigungsfilm macht sie mir noch unsympathischer: "Es würde nicht alles im Film stimmen, zb würde sie ihren Gästen selbst Kaffee einschenken und das nicht machen lassen und die Sitzordnung wäre anders"
https://www.focus.de/politik/deutschland/details-seien-falsch-kanzlerin-gar-nicht-begeistert-ueber-zdf-dokudrama-angela-merkel-und-die-fluechtlinge_id_11112564.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brux 06.09.2019, 22:39
69. Hinweis

Ich weiss wirklich nicht mehr, wie man es dem deutschen Menschen erklären kann.
Ich versuche es mal ganz einfach.
Es gibt kein Prinzip, das darin besteht, dass Deutschland der Welt moralische Vorgaben macht.
Groteskerweise haben die Deutschen das immer wieder versucht, sowohl vor als auch nach dem grössten eigenen moralischen Versagen der bekannten Menschheitsgeschichte.
Ist das dummdreist oder nur dumm oder nur dreist?
Hong Kong war genauso wenig eine Demokratie unter den Briten wie es eine unter Peking ist. Damals haben die Deutschen nichts gesagt. Was ist jetzt anders?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 7 von 10