Forum: Politik
Kanzlerin in der Flüchtlingskrise: Die wahre Angela M.
REUTERS

Bemerkenswertes tut sich: In der Flüchtlingskrise zieht Angela Merkel ihre Linie gegen alle Widerstände durch - und offenbart dem Publikum damit einen Teil ihres echten politischen Denkens.

Seite 58 von 103
yellowsnake 16.09.2015, 14:01
570. Frau Merkel ...

... zeigt ihr wahres Gesicht und zur Überraschung vieler trägt es aufgeklärte, moderne, soziale, aufbauende und im positiven Sinne christliche Züge. Ich habe mir soetwas wohl vorstellen können, nur bin ich dabei davon ausgegangen, dass dieses Gesicht von den anderen Kräften der Konservativen im Zaum gehalten und insofern weder sichtbar werden noch seine Wirkung entfalten würde. Dass Frau Merkel den Widerstand der Konservative und Gestrigen so klar, eindeutig und kraftvoll entgegensteuert, dass sie das kann, erstaunt und freut mich. Wenn die Chefin der deutschen Konservaten solcherart Schritte machen kann, muß man schlicht konstatieren: Aus Deutschland ist ein modernes, bewegliches und fortschrittliches Land geworden. Wer hätte das in den Zeiten von Kohl und dergleichen gedacht, ganz zu schweigen von Erhard, Barzel, Strauß, Kiesinger und Adenauer. Willy Brandt auf Wolke acht wird sich ebenso verwundert wie erfreut die Augen reiben. Weiter so, Frau Merkel! Lassen Sie sich nicht kleinkriegen, die Menschen werden es Ihnen danken.

Beitrag melden
rorufu 16.09.2015, 14:01
571. wir wünschen Frau Dr. Merkel

noch viele klaren Momente. Was ist das für ein vollmommen verblödeter Beitrag. Angela wird zu etwas sitlisiert was sie nicht ist und niemals sein wird. Angela hat Herz? Gehts noch? Kalt und berechnend weil gerade opportun. Was habt ihr bei SPON geraucht dass ihr so einen Stuss hier ablasst. Diese Frau bricht den Amtseid "Ich willl Deutschland dienen" ... und sie hat nicht gelogen dabei.

Beitrag melden
schamot 16.09.2015, 14:01
572. Text von Seibert?

Selten so eine Propaganda gelesen.
1. Umweltkanzlerin stimmt ja wohl überhaupt nicht.
Das gegenteil ist der Fall. Unterstützung von Kohlekraftwerken. Unterstützung von Disel statt E-Autos. Unterstützung von Extremenergieverschwendern. Zahlen muß der Normalbürger dafür und die nennen das EEG.
Die CO2 Werte sind nur nicht so grottenschlecht, weil eine Großzahl an Produktion nach China abgewandert ist und dort CO2 produziert (daher die neue Mittelschicht dort...und der Smog). Im Übrigen gab es in der DDR keine Umweltschutzerziehung. Also woher soll sie das haben?
2. Die Uno und viele andere Organisationen haben schon seit Jahren davor gewarnt, daß diese Völkerwanderung einsetzt. Merkel hat nichts unternommen (lieber Banken gestützt und Waffen in die Sahelzone verkauft oder BASF Chemikalien nach Syrien verkauft aus denen Senfgas produziert werden konnte). Sie hätte also längst was tun können.
Sie hat nur nichts getan, weil sie NIE was tut, was die Bevölkerung angeht. Erst, wenn sich ds Volk entscheidet schlägt sie die Richtung ein. Sie ist da kalt berechnend Machterhaltend. Alles andere interessiert sie nicht.
Seibern Sie hier im Spiegel nicht so rum!

Beitrag melden
g_bec 16.09.2015, 14:02
573. Ja.

Zitat von AeonCor
Ich unterstütze ausdrücklich die Haltung von Frau Merkel in dieser Frage und habe trotz deutlich fortgeschrittenen Alters in meinem ganzen Leben noch niemals irgendwelche Sozialleistungen bezogen noch plane ich dies zu tun. Daher: Lieber Geld an die wirklich notleidenden Flüchtlinge als an Deutsche, die es als normal empfinden, sich vom Staat aushalten zu lassen. Diese sind nämlich das eigentliche Problem dieses Landes!
Sie haben Recht!!!
Und außerdem kostet ein H-IV-Empfänger den deutschen Steuerzahler wesentlich mehr als ein Asylbewerber.

Im Übrigen kommt mir dieses "Das Boot ist voll, sind eh alles Terroristen"-Gelaber immer ein wenig wie die judäische Volksfront im "Leben des Brian" vor: Brian hängt am Kreuz, seine Freundin bittet die Volksfront um sofortige Aktion und diese streiten sich erst mal um die Tagesordnung.
Die Flüchtlinge sind schon da! Die Alternative wäre es, sie mitten in Europa verrecken zu lassen.
Wollt ihr *gidisten und besorgten Bürger das wirklich?

Beitrag melden
EmilSonnemann 16.09.2015, 14:02
574.

Na, da hat der Spiegel unseren "Das wird man ja noch sagen dürfen"-Patrioten ja wieder eine Bühne gestellt, die dann auch umgehend gestürmt und für völkische Scheißhausparolen genutzt wird.

Ihr seid nicht Deutschland.
Ihr seid nicht das Volk.
Ihr seid mit eurem jämmerlichen Hass nicht einmal eine bedeutende Größe in der Bevölkerung.
Demokratie ist nicht dass, was ihr euch an euren nationalen Stammtischen darunter vorstellt.
Ich habe mir diese Regierung nicht gewünscht, aber sie ist gewählt und damit legitimiert.
Wenn euch Demokratieverlierern unser Grundgesetz und das daraus resultierende System nicht gefallen, dann lebt ihr im falschen Land.

Und liebe Spiegelredakteure, ladet ihr diese Menschen eigentlich auch zum fröhlichen Austausch auf die Dachterrasse des Spiegel ein, damit sie ihren hasserfüllten Unmut auf die Straße brüllen können?
Ich würde ja nicht wollen, dass ich Werbeeinnahmen aus einer Kommentarfunktion generiere, die von Menschen die mich und meinen Arbeitgeber genauso verachten, wie unsere Demokratie, ihre Werte und die Menschen, die in ihr Zuflucht suchen.
Ich möchte meine Brötchen nicht aus Hass finanzieren.

Beitrag melden
Chris_SSS 16.09.2015, 14:02
575. Helfen ja, aber doch sinnvoll!!!

Zitat von annalie001
Woher kommen nur diese kleingeistigen und negativen Kommentare? Als Menschen ist es unsere Pflicht, zu helfen, auch wenn es uns vielleicht daraufhin etwas schlechter gehen könnte. Lange haben wir auf Kosten anderer gelebt und konsummiert und tun dies immer noch. Diese ewige Angst Tu kurz zu kommen, zeugt von wenig Bildung.
Wir haben eine begrenzte Recource von sagen wir 10 Mrd. Euro, die wir für Hilfe aufwenden können (Bei einem Bundehaushalt von 600 Mrd. durchaus machbar).

Nun Stellt sich die Frage:

Versorgen sie damit 1 Million Flüchtlinge im eigenen Land und riskieren so auch den sowieso schon armen Ländern die Eliten zu entziehen oder geben sie das Geld z.B. in die Türkei und Libanon verbessern damit die Lebensbedingungen der 3 Millionen Flüchtlinge vor Ort massiv.

Oder glauben sie wirklich, dass die Flüchtlinge in Deutschland glücklich werden, wenn sie aufgrund der zu 90% bestehenen Minderqualifikation nur Aushilfsjobs ausführen oder ALG 2 beziehen dürfen?

Beitrag melden
JohnSilver 16.09.2015, 14:03
576. Energiewende?

Zitat von derinvestigator
+ Ukrainepolitik (vorschnelle Unterstützung für den Maidan und das korrupte Kiew-Regime; gescheiterte Minskabkommen) + Zerstörung des deutsch-russischen Verhältnisses (Sanktionspolitik, kostet bei uns Arbeitsplätze durch Einbruch bei Absatzmärkten, z. B. Agrar-/ KFZ-Industrie) + Wirtschaftspolitik (geheime (weshalb?) Verhandlungen bei TTIP) + Eurodesaster (ohne Ende; schon 3. Hilfsprogramm für GR, weitere müssen folgen) + Einführung von Eurobonds auf dem Umweg über die EZB + Staatsschulden (Zunahme um ca. 600 Milliarden Euro auf jetzt 2,3 Billionen = schlechteste Bilanz, die je eine Bundesregierung hatte + Flüchtlingspolitik (chaotisch, Plan bisher nicht er-kennbar, vage Absichtserklärungern, Worthülsen, wie immer.) ...
Energiewende vergessen? Die gärt ja auch immer noch vor sich hin.

Die Aktieneinbrüchen bei den "Versorgern" gestern waren beachtlich und spiegeln nicht etwa fehlende "Rückstellungen", sondern fehlende Verdienstmöglichkeiten in Deutschland wieder. Wenn dort die Betreibergesellschaft demnächst pleite gehen, geht zu allem Überfluss auch noch das Licht aus.

Immerhin, die Zuwanderer dürften damit besser umgehen können als wir, denn da wo die herkommen, gibt es ja zumeist schon lange keinen Strom mehr.

In den Geschichtsbüchern, falls es zukünftige noch welche gegeben sollte, wird zu Merkel immer die gleiche Einleitung stehen:

"Ihre Kanzlerschaften waren von einer Reihe beispielloser Fehlentscheidungen und Fehlleistungen geprägt, die bis in unsere Tage wirken. Zum Verhängnis wurde dem deutschen Volk insbesondre die 18. Legislaturperiode (2013- 2017), in der Merkel es mit Hilfe einer großen Koalition (SPD) gelang, de facto ohne Opposition zu regieren und sogar Themen der verbliebenen Opposition, namentlich der GRÜNEN, zu adaptieren (Flüchtlingspolitik) bzw. fortgesetzt zu adaptieren (sog. Energiewende)."

Beitrag melden
thomas.b 16.09.2015, 14:03
577.

Zitat von Matthias_Kraft
Merkel ist also empört, wenn man infrage stellt, dass sie zu viele Flüchtlinge ins Land lässt und andererseits weiß sie aber auch, dass Deutschland nicht alle Flüchtlinge dieser Welt aufnehmen kann.
Sie stellen etwas in Frage, das nie behauptet wurde: Kein einziger Politiker, kein einziges Regierungsmitglied hat behauptet, wir müssten alle Flüchtlinge dieser Welt aufnehmen. Diesem Trugschluss, dieser Fehlinfo sitzen neuerdings viele auf. Warum nur?

Beitrag melden
waswoasi 16.09.2015, 14:04
578. @tornadomiterlebt

Sie scheinen die Augen vor der Realität in 10 bis 15 Jahren zu verschließen. Das Rentensystem und die Sozialsysteme sind bis dahin kollabiert, weil immer mehr Leute daraus Leistungen beziehen, die noch keinen Cent eingezahlt haben! Die Unternehmen gehen pleite weil wegen Bürgerkriegszuständen zwischen Einheimischen und Zuwanderern, sowie den zugewanderten ethnischen Gruppen keiner mehr sicher zur Arbeit kommt. Als Kanzler haben wir einen Muslim und der Koran hat das Grundgesetz abgelöst. Da will ich's Niemandem verdenken wenn er auswandern will. Deutschland wie wir es kennen hat Frau Merkel auf dem Gewissen!!!

Beitrag melden
K3pl3r 16.09.2015, 14:04
579. Und?

Zitat von Wheredoyouwanttogotoday?
Was soll das? Hartz IV für "Arme" und Obdachlose fließt doch weiter. Blöde Nazipropaganda...
Es mag ja sein, dass es weiter fließt, aber ich und meine hart arbeitenden Mitbürger müssen das von unseren Steuern bezahlen. Und ich gebe mein Geld lieber für Infrastruktur, Bildung und Versorgung aus... Damit meine Kinder darauf aufbauen können. Aber der Staat versenkt die Steuermilliarden überall nur nicht zum wohle des eigenen Volkes.

Wenn niemand mehr da ist um es zu beszahlen, fließt es eben doch nicht weiter.

Beitrag melden
Seite 58 von 103
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!