Forum: Politik
Kanzlerin in der Flüchtlingskrise: Die wahre Angela M.
REUTERS

Bemerkenswertes tut sich: In der Flüchtlingskrise zieht Angela Merkel ihre Linie gegen alle Widerstände durch - und offenbart dem Publikum damit einen Teil ihres echten politischen Denkens.

Seite 67 von 103
Glückshormon 16.09.2015, 14:33
660. Doch doch

Zitat von goethestrasse
Spare bei Zeiten. Nach diesem Motto handele ich. Und ob zugereiste, in prekären Verhältnissen lebende Migranten sich liebevoll um unsere Alten kümmern werden , ist noch nicht unterschrieben.
das tun sie doch heute schon oft genug:
Enkeltrick, Trickdiebstähle, Einbruch, Raub, Mord...

Und wenn die erstmal merken, dass es zu H4 auch noch weitere Einnahmequellen gibt, die Dank unserer extrem effizienetn Justiz allerdings nur schwer zu nutzen sind, dann gibt es noch viel mehr Drogen in den Parks und in Dunkeldeutschland (also da, wo es Nachts dunkel ist)... ;-)

Wir schaffen das ;-)

Beitrag melden
jupiter12 16.09.2015, 14:33
661. Den Asylbewerbern geht es in Deutschland

teilweise besser als den Einheimischen.
Heute hat ein Hotelbesitzer seine Zimmer für Asylbewerber dem Kreis Borken ( Reken )zur Verfügung gestellt. Außerdem angeboten die Asylanten in seinem Restaurant zu versorgen.
Gutmensch oder Selbstzweck? Bei einer Buchungsrate von unter 5% doch eher Selbstzweck.
20 Zimmer mit je 8 Etagenbetten sind, richtig ein einträgliches Geschäft für den bisher erfolglosen Gastronomen.
Aber wie Angela sagen würde, soll ich mich dafür schämen, wenn ich helfe?
Hier tun sich interessante Geschäftsfelder auf. Den Gutmenschen sei Dank.
Und nochmal, Frau Merkel hat trotzig auf die Journalistenfrage geantwortet und dies hat Herr Nelles nicht begriffen!
Frau Merkel hat keine Gefühle gezeigt sondern nur trotzig reagiert. Wie immer, wenn sie keine vernünftigen Argumente hat.
Ich sage nur, Energiewende; NSA; Griechenland und jetzt Flüchtlingspolitik. Alles nur halbe Sachen und emotionale Entscheidungen.
Frau Merkel bitte beenden.

Beitrag melden
fackelimohr 16.09.2015, 14:33
662. Ein guter Kommentar!

Ich fand die Haltung der Bundesregierung um die Snowden Affäre sehr enttäuschend. Aber in der Frage der Flüchtlinge kommen endlich positive Überzeugungen bei Merkel zum Vorschein! Sie wird hart kämpfen müssen, denn es wird genug Hetzer geben, die versuchen werden Angst in der Bevölkerung zu verbreiten. Angesichts der grossen Herausforderungen werden sie damit auch zum Teil leider auf Resonanz stossen. Die Herausforderung durch den Flüchtlingsstrom wird aber letztendlich zu guten Veränderungen führen und die Xenophoben zu einer noch kleineren Minderheit schrumpfen lassen. Wenn man wie Cameron bei UKIP, vor den bornierten Xenophoben einknickt ebnet man dem rechten Sumpf das Feld. Letztendlich ist es jetzt auch egal, ob gewisse Herren ihr Handy abhören, denn mit ihrer jetzigen Haltung hat sie um wichtigeres zu kämpfen. Dagegen sehen die, die ihr Telefon abgehört haben hinter jedem Syrer einen potentiellen Terorristen und nehmen nur einen winzigen Bruchteil auf. Durch zuviel abhören wird man eben paranoid!

Beitrag melden
GueMue 16.09.2015, 14:33
663. Fuehrung ist anders

insgesamt ist eine verkalkte EU Führung soweit, dass ihre Programme von Innenministern von Estland, Polen usw. einfach ignoriert werden. Es ist wie die Aussagen in Talkshows irrelevant. Merkel sucht sich ein anderes Land, weil ihren Volten widersprochen wird. Nach Energiepolitik, Europolitik, Finanzpolitik und Familienpolitik nun die grandiose Selbstueberschaetzung in dsr Fluechtlingspolitik. Sie gehoeren zu Deutschland, aber Deutschland gehoert nicht ihnen. Hoeren Sie nun auf und treten Sie ab, um Schaden von Deutschland abzuwenden.

Beitrag melden
StanLibuda4ever 16.09.2015, 14:34
664. Woher.....

.....soll eine Frau Merkel Verantwortungsgefühl für dieses Land haben, wenn sie selbst kinderlos ist????
Nur solche Personen sind psychisch in der Lage, eine Politik nach dem Motto: "Nach mir die Sintflut!!" zu betreiben und bewußt und absichtsvoll den Bürgern dieses Landes den Exitus zu bereiten!
Das Gefühl der Ohnmacht zerreißt einen dabei!!!

Beitrag melden
g_bec 16.09.2015, 14:34
665. Pfft

Zitat von hajo58
Frau Merkel wurde nicht von der Mehrheit gewählt. CDU und CDU hatten bei der letzten Bundestagswahl 19,6 Millionen Stimmen bei 61,6 Millionen Wahlberechtigten! Rund 42 Millionen Wähler haben Frau Merkel also nicht gewählt! Und die Nazikeule können Sie wieder wegstecken oder haben sie sonst noch Argumente?
Wer nicht wählen geht, ist mit der Wahl der anderen einverstanden. Ergo hat die Kanzlerin die Mehrheit.

Zur Nazikeule: Die 2% NPD-Wähler SIND Nazis. Und SCHEINEN tatsächlich in den Foren stärker vertreten.

(Und getroffene Hunde jaulen!)

Beitrag melden
claudiosoriano 16.09.2015, 14:34
666. Jedem

Zitat von DuDDle
Aus den Nachrichten habe ich folgendes Bild der Flüchtlinge von Deutschland: 1. Junge Männer werden verzweifelt als Arbeitskräfte gesucht. 2. Jeder Deutsche hat ein Haus als Eigenheim und für die Flüchtlinge werden ebenfalls Häuser gebaut (unklar ob sie glauben, daß ihnen ein haus gebaut und als Eigentum übertragen wird) 3. Kommt ein Einzelner in D an wird dessen gesamte Familie von D nachgeholt. Ich denke, daß dieses Bild nicht ganz der Realität entspricht. Die Kanzlerin sollte in den von den Flüchtlingen benutzen Medien eine Klarstellung veröffentlichen. Mit den harten Fakten, wie es wirklich aussieht und auch welche Erwartungen wir an die Flüchtlinge haben (Gleichberechigung Mann/Frau, Religionsfreiheit, aber Ungültigkeit der Sharia, Homosexuelle dürfen in D offen leben, etc.) Richtigstellungen wären z.B.: 1) Es werden nur qualifizierte Arbeitskräfte gesucht, bzw. Menschen, die qualifiziert sind ausgebildet zu wetrden. Dabei ist das Geschlecht egal (WICHTIGER PUNKT, so wegen Gleichberechtigung und so) 2) Die Eigenheimquote in D ist (keine Ahnung wie genau) ca 50%. Viele Deutsche werden wegen Billigjobs niemals Wohneigentum besitzen. Es ist politisch nicht durchsetzbar, daß unter diesen Umständen Flüchtlingen Häuser gebaut werden. Aufgrund der grpßen Anzahl der Flüchtlinge müssen viele ersteinmal in Massenunterkünften leben, was sich bei gleichbleibender Zahl neuer Flüchtlinge oder sogar steigender über viele Jahre nicht ändern wird.
Deutschen, stehen bei Obdachlosigkeit, gewollt oder nicht gewollt 8 qm Wohnraum zu. Genausoviel wie übrigens einen deutschen Schäferhund! 46 qm einem deutschen H-IV Empfänger oder Grundsicherungs Empfänger. Nur sind diese 46 qm von Solisten und Berufstätigen besetzt, und werden kaum an H-IV Bedürftige vermietet. Der soziale Wohnungsbau ist seit jahrzehnten von CDU-SPD faktisch eingestellt worden, Eigentum von Stadt und Komunen wurden an Private verhöckert und Luxussaniert, das bezahlbarer Wohnraum nicht mehr vorhanden war! Das Problem war seit Jahren bekannt, und getan hat man fast nichts. Die derzeitigen Flüchtlingsprobleme werden die Situation extrem verschärfen, aber die derzeitige Regierung wird nicht fähig sein diese Probleme zu beseitigen!

Beitrag melden
familylawyer 16.09.2015, 14:34
667. Gedanken zu Frau Merkel

Ich habe die bisherige Diskussion zu diesem Artikel aus Zeitgründen nicht verfolgen können, erkenne aber bei Merkels Worten keine Empathie mit ihrem eigenen Land. Wie echt die Empathie mit den wirklich bedauernswerten Flüchlingen ist, darf bezweifellt werden, da sie keinerlei nun konkret zur erfolgreichen Integration anzugehende Maßnahmen vorschlägt (Ankurbelung des sozialen Wohnungsbaus, Ausbildungs- und Integrationsförderungsprogramme, Einstellung von Lehrern, evt. auch Hilfslehrern, Integrationshelfern usw). Alles überlässt sie der Initiative anderer und vieler Freiwilliger. Die Belastung ihres bisherigen Volkes scheint ihr gleichgültig zu sein, jedenfalls kommt nichts außer dem unsäglichen Satz "......dann ist das nicht mein Land." Schön, das von einer Bundeskanzlerin zu hören. Vielleicht nimmt sie ja ein anderes Land auf - oder wartet da schon ein Posten bei der UNO. Mich erinnert dieser Satz fatal an Sprüche und Haltungen von Diktatoren. Z.B. so, Zitat aus http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13487378.html: "" "Das deutsche Volk ist es nicht wert, zu überleben", sagte Hitler am Ende seiner Laufbahn. Ebenso denkt Saddam von den Seinen."" Ich dachte nämlich immer, dass wir in unserer Demokratie die Politiker auswählen und nicht die Politiker ihr Volk beziehungsweise ihr Land.

Beitrag melden
nordschaf 16.09.2015, 14:34
668.

Zitat von Bürger Bü
Da ist sie wieder, die Keule: "PEGIDA-Anhänger", "Neo-Nazi", "Kleingeist". Schauen sie sich bitte mal in den Online-Foren der Zeitschriften in Europa um, Reden sie mit ihren Freunden und Kollegen offen, schalten Abends den Fernseher ab und machen Sie sich selbst ein paar Gedanken, dann werden sie sehen das die Mehrheit der Bürger nicht einvertsanden ist und die öffentliche von der veröffentliche Meinung weit weit entfernt ist.
Das sind nur die Krawalltüten, die von Natur aus etwas lauter veranlagt sind. Aber mit *egida kommen sie wenigstens mal runter von der Couch und an die frische Luft, bevor abends die erste Bierdose zischt. Der große Rest weiss: "Ruhe ist die erste Bürgerpflicht.", singt ab und zu mal Ärztesongs in der Fussgängerzone oder schaut Kebekus-Videos.

Ist doch toll, wenn der Herr Kleinkriminelle von der Pegidaführung mit seinen beruflich ähnlich erfolgreichen KumpelInnen (

Beitrag melden
kettenblume 16.09.2015, 14:35
669. In Ungarn

Zitat von beobachter68
Die Medien verdrehen die Tatsachen in Ungarn. Orban hat nichts anderes getan als das EU Recht verschreibt. Die Flüchtlinge dürfen durch einen Transit punkt eine Antrag stellen. Wer berechtigt ist, darf weiterfahren, wenn nicht wird zurück geschickt. Es darf nicht sein, dass die Flüchtlinge bestimmen, wo sie die Grenzen überqueren und in welchem Land sie sich niederlassen. Das wäre eine Katastrophe vom europäischen Ausmass. Es wäre an der Zeit Ungarn zu danken und mit der Verteufelung aufhören. Es ist Merkel, ganz alleine, die den Unheil über Deutschland gebracht hat.
wurde vieles verdreht, indem über die Wahrheit nicht berichtet wurde. Wie, z.B. hunderte von männlichen Asylanten, "Fu.k you!" und "Allahu Akbar" grölend den Budepester Hauptbahnhof stürmten und schwere Schäden anrichteten.
Auch diese Bilder, von den so leidenden Flüchtlingen, tauchten nie in westlichen Medien auf.
https://www.youtube.com/watch?v=7L3eSbpETf8

Beitrag melden
Seite 67 von 103
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!